Deutsches Reich 604 a oder b?

  • "Beide Farben sind auf einem Bogen zu finden. eine Farbabgrenzung ist daher unmöglich"

    Das ist der Grund warum ich diesen ganzen Farbwahnsinn sehr kritisch sehe.
    Im Thema SBZ hatte auch Jemand mal einen Bogen gezeigt der Rückseitig je nach Zeile mit verschiedenen Farbvarianten geprüft wurde :stutzig:
    Wenn zwei Farbvarianten auf EINEM Bogen vorkommen ist es ja der 100%ige Beweiß das diese Varianten totaler Quatsch sind.


  • Im Thema SBZ hatte auch Jemand mal einen Bogen gezeigt der Rückseitig je nach Zeile mit verschiedenen Farbvarianten geprüft wurde :stutzig:

    Ja - das wäre für mich eine Begründung, es wird wohl nicht jede Zeile gesondert gedruckt worden sein.


    Leider gibt es Markenbögen die in zwei Druckgängen gedruckt worden sind - z.B. oben und unten.


    Aber zum Thema Farbwahnsinn: Recht interessant was im Handbuch Kanalinseln von Mayr & Wienek zum Thema Guernsey 2 1/2 D blau steht.


    Die 2 b kommt nur in einem Bogen vor - na ja . Nach Angaben der Autoren gibt es viele Töne, die man eigentlich nicht erfassen kann.


    Aber auch Stanley Gibbons grenzt zwischen ultramarin und blaß-ultramarin ab und lässt die Frage der Farben nach Ansicht von Mayr u. Wienek auch etwas offen.


    Bei diesen Ausgaben spielt offenbar vor allem auch die nachträglich aufgebrachte Gummierung eine Rolle - deswegen sind irgendwann die "dünnen" und "dicken" aus dem Michel entfallen.

  • es gibt geprüfte Exemplare der b- Farben zu erwerben.


    Ich bin jetzt ob der Mitteilung aus dem Hause Schlegel etwas irritiert.


    Sollte jetzt die 604 nicht mehr geprüft werden , ist ja auch die Bewertung im Katalog hinfällig bzw. wird langfristig aus dem Michel gestirchen??!!


    Oder verstehe ich das falsch...

  • es gibt geprüfte Exemplare der b- Farben zu erwerben.

    Das sind Altprüfungen, bevor die Prüfung ausgesetzt wurde

    Ich bin jetzt ob der Mitteilung aus dem Hause Schlegel etwas irritiert.

    Das ist der aktuelle Forschungsstand und daher wird die Prüfung erst mal ausgesetzt

    Sollte jetzt die 604 nicht mehr geprüft werden , ist ja auch die Bewertung im Katalog hinfällig bzw. wird langfristig aus dem Michel gestirchen??!!

    das ist abzuwarten was passiert ... aber mein Bauchgefühl sagt mir schnell alle "b-Farben" verkaufen bevor die Farbe aus dem Michel verschwindet.
    Bei DDR sind im Laufe der letzten Zeit ja auch ein paar recht teure Farben verschwunden ....

  • Zitat von narnia2009

    es gibt geprüfte Exemplare der b- Farben zu erwerben.


    @narnia.


    Das ist richtig, aber alle von mir in letzter Zeit / Jahren auf den verschiedensten Plattformen beobachten Nr 604 haben überwiegend alle Altprüfungen: E.Peschl.

    Beispiel:

    https://www.ebay.de/itm/af1-DR…nc&_trksid=p2047675.l2557


    Erklärung:

    Eduard Peschl prüfte nie Farben in seiner aktiven Zeit als BPP Prüfer. Signum: Peschl BPP

    Erst nach dem Ausscheiden aus dem BPP prüfte er bis Ende 1990 noch als Privatprüfer Farben.

    Signum-Zeichen : E.Peschl


    Für Eduard Peschl, der nie Farben prüfte, war dieser Ausflug in ein für ihn fremdes Terrain leider nicht immer erfolgreich.

    Händler und auch Sammler nutzten diesen Umstand oft aus.


    Dieser Anbieter vermerkt es schon bei seinem beendeten Angebot:

    https://www.ebay.de/itm/DR-604…c29965:g:v1AAAOSwp-JczYcH


    mfg


    erron

  • Hallo,


    es ist eigentlich ja schon klar. Es gibt keine aktuellen Prüfungen. Seriöse Händler, die vielleicht auch selbst vor dem Prüfer die Marke vorlegen, werden das wissen. Es wird wohl kaum einen geben, der die Marke zu dem mal abkauft, wie es mal war. Und weil hier schon mal die SBZ zitiert wurde dann doch mal diesen Link - klick - auf Bild 2 ist der Altpreis (MiNr. 207W b - Jede Marke einzeln im November 2007 tiefst geprüft PAUL BPP - Michel 900 €. Einwandfreie Marken. Hier mit Bogenzählnummer. Der Michelwert ist 2009 korrigiert worden auf 120.-Euro pro Marke, dann nochmals auf 80 Euro.)


    Gruß

    labarnas