Schaubek Vordruckalbum aus 1893 - Tolles Nachlass-Fundstück

  • Hallo liebes Forum,


    ich möchte euch heute etwas Außergewöhnliches vorstellen und um Eure Mithilfe bei der Einordnung bzw. Wertung des Fundes bitten.

    Eine Kollegin von mir hat im Nachlass von Ihrem Vater eine umfangreiche Sammlung erhalten. Dieser hat über Jahrzehnte sehr viel Zeit in sein Hobby investiert. Einiges aus seiner Sammlung konnte ich bereits verwerten und in treue Sammlerhände weitergeben, bzw. selbst übernehmen.


    Beim folgenden Fundstück hätte ich gerne Eure Mithilfe. Es handelt sich um ein sehr dekoratives Stück „Schaubeks Illustriertes Briefmarken-Album“ herausgegeben von „Richard Senf“ im November 1893 in Leipzig. Es ist ein Vordruck-Album, welches wohl die damals bekannte Briefmarkenwelt in einem Album vereinen sollte (?). Von A wie Afghanistan über N wie Nowanuggur bis Z wie Zululand. Es handelt sich wohl um den „Ersten Band“, umfassend die „ersten fünfzig Jahre seit Einführung der Postwertzeichen 1840 bis 1890“.


    Leider sind nur wenige Marken enthalten. Schade - denn ihr könnt euch vorstellen, welche Schätze dort sonst beinhaltet wären (Schwarzer Einser, etc.). Der Zustand ist im Inneren auch eher dürftig. Man sieht, dass vielfach Marken eingeklebt waren, diese jedoch irgendwann weniger fachgerecht entfernt wurden. Teilweise wurden Marken einfach rausgeschnitten ! Die Marken die enthalten sind, kann ich schlecht einschätzen.


    Was mich nun vor allem interessieren würde, ist ob ihr solche Alben generell kennt ? Wie viele Bände kennt ihr ?

    Ist der Zustand des mir vorliegenden Exemplars eher typisch für die noch verfügbaren Exemplare ?


    Ist so etwas in dem Zustand verkäuflich ? Generell sammelt meine Kollegin keine Briefmarken. Bei diesem Stück überlegt sie jedoch ob sie es einfach als dekoratives Stück in Ihre Wohnung integriert. Wie würdet Ihr in dem Fall vorgehen ? ist das evtl. etwas für eine Auktion ?


    Viele Sammlergrüße


    Wegga