Geldscheine mit Rekord-Nominalen

  • Deutsches Reich Inflation 100 Billionen Mark


    Heute las ich in der Münchner Merkur über einen Geldschein-Sammler, der fast 200.000 Geldscheine besitzt 8|, es fehlt ihm aber noch der berühmte 100-Billionen-Mark-Schein. Da mich das Aussehen dieses Scheines auch interessierte, machte ich mich im Internet auf die Suche nach diesem Schein. Er war auch gleich gefunden. Die Nullen ersparte man sich damals auf dem Schein, es wären genau 14 Nullen gewesen, etwas knapp, um die alle auf dem Geldschein unterzubringen.


    Warum dem Sammler dieser Schein noch fehlt, versteht man, wenn man die heutigen Preise auf Auktionen sieht. Auf einer Münzauktionsseite wurden 1.800,- - 9.400,- EUR erzielt, der große Preisunterschied dürfte wohl auf die verschiedenen Erhaltungsarten zurückgehen:


    https://www.numisbids.com/n.ph…&pg=0&so=2&search=billion


    Gruß kartenhai


    PS,: Auch vor den Banknoten machen die Reproduktionen wie bei den Briefmarken nicht Halt. Bei Ebay, wo sonst, wird der Schrott billigst angeboten und auch fleissig gekauft, wie dieses Angebot zeigt (158 x verkauft!):


    https://www.ebay.de/itm/50-Mrd…f9499f:g:vwwAAOSwMuZbwoGK


    Hier dazu noch die Kritik eines Käufers:


    Selbst drucken ist billiger

    Die Banknoten sind - so wie mittlerweile auch in der Artikelbeschreibung steht - taufrisch. Wurden halt einfach über den Farbdrucker ausgedruckt. Das Papier ist ganz gewöhnliches Normalpapier. Die Druckqualität teilweise miserabel, man sieht es ja auch in der Produktbeschreibung, die Bilder sind wohl aus dem Internet. Fazit: Wer Antik-Haptik sucht, wird damit nicht glücklich. Für andere vielleicht brauchbar. Selber drucken ist sicher billiger, das Ergebnis mit einem Laserdrucker höchstwahrscheinlich gleich.

  • Und weil der Schein so gar nichts wert war, hat damals das gesamte Reichsbankdirektorium darauf unterschrieben !

    kartenhai

    P.S. Jetzt falle ich in Deinem Beitrag schon wieder über das Wort "Haptik" das mich schon kürzlich im Beitrag eines anderen Forumsmitglieds überraschte. Ist da nicht eher "Optik" gemeint ?

  • 100-Billionen-Geldschein fehlt immer noch!


    Über den in Posting # 1 erwähnten Geldschein-Sammler steht heute ein Artikel im Münchner Merkur drin. Damals fehlte ihm in seiner Sammlung noch der Inflations-Geldschein mit der höchsten deutschen Nominale nämlich 100.000.000.000.000 Mark. :huh:


    https://www.merkur.de/bayern/m…eld-scheine-90924363.html


    Dieser Geldschein fehlt ihm heute immer noch. Weder bei Ebay noch bei Delcampe findet man ihn im Angebot, allerdings aber Repliken oder billige Nachdrucke, die für den echten Sammler völlig uninteressant sind und eigentlich nur Fälschungen sind.


    Bei einer Internetsuche fand ich jetzt heraus, daß es noch 2 weitere Geldscheine mit dieser Nominale gibt. Einer davon wurde von der Stadt Köln als Notgeld-Schein herausgegeben:


    https://museenkoeln.de/portal/…er-woche.aspx?bdw=2012_45


    Von der zweiten rosaroten Reichsbanknote über 100 Billionen fand ich nur eine Seite. Kann jemand noch die Rückseite finden und hier zeigen?

    Diese Banknote erzielte bei einer Auktion 1.800,- EUR.


    Gruß kartenhai