• Unterstützen Sie das Philaforum und das Philaarchiv-Projekt!

    Ob Sie als einzelne Person, als Unternehmen, Verwaltung oder Universität einen Beitrag leisten wollen - jeder kann etwas für das Philaforum tun:

    Ein Wort in eigener Sache
    Dieses Projekt entsteht aus reinem privaten Interesse und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Mit den Spenden und den sichtbaren Werbeeinblendungen wollen wir die Kosten für den Unterhalt des Portals und der Software in einem bezahlbarem Rahmen halten.

    Wenn Sie finanzielle Hilfe beisteuern möchten, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail: spenden@philaforum.de



    Spenden via PayPal?



    Weitere Informationen erhalten Sie umgehend.

  • ich habe leider nicht so viel Geld das ich was spenden könnte habe aber eine andere Frage, habt ihr vieleicht einen Banner oder Button den ich auf meine gerade entstehende Homepage stellen kann?
    dann bis jetzt bin ich mit dem Forum bestenz zufrieden.
    gruß
    rothilo

  • Bin bereit zu spenden, aber lieber per Überweisung.


    Bei niedrigen Spenden ginge wohl eine nicht unerhebliche Summe in Paypal-Gebühren weg.


    mfG


    Nigel

  • Zitat

    Original von rothilo
    ich habe leider nicht so viel Geld das ich was spenden könnte habe aber eine andere Frage, habt ihr vieleicht einen Banner oder Button den ich auf meine gerade entstehende Homepage stellen kann?
    dann bis jetzt bin ich mit dem Forum bestenz zufrieden.
    gruß
    rothilo




    Vielen Dank

  • Ich glaube es wird nunmal Zeit Sache Spenden für das Forum wieder zum Vorschein zu heben.


    Unterdessen haben wir hier über 1 000 Mitglieder. Wurde sagen wenn praktisch jede €5 spenden würde, käme eine schöne Summe zusammen.


    Bin der Meinung Jugendliche und Nichterwerbstätige sind auszuschliessen. Die Mehrzahl ist aber in der Lage €5 zu spenden.


    Die Admins und Mods geben ihre Zeit gern und freiwillig. Aber es kostet so eine Seite aufrechtzuerhalten. Diese Kostentragen darf nicht mehr weiter einseitig erfolgen.


    Um das für die Spenden zu vereinfachen, konnte die Bankverbindung hier ersichtlich werden.


    Jede der spendet wird in diesem Thread anerkannt. Hohe des Beitrags jedoch nicht.


    mfG


    Nigel

  • würde ich zustimmen aber dann würde ich es auch so machen das diese member dann freigeschaltet werden die gespendet haben.


    sonst wäre es nicht fair den gegenüber die nichts spenden wollen.


    und jugendliche und arbeitslose können auch spenden.
    jedes hobby ist mit geld verbunden die können ja den halben beitrag zaheln dann.


    ich hoffe es sind dann nicht alle arbeitslos hier aufeinmal ^^


    nicht gleich zu heftike kritik an meinen beitrag ist halt meine meinung dazu

  • Zitat:
    Die Admins und Mods geben ihre Zeit gern und freiwillig. Aber es kostet so eine Seite aufrechtzuerhalten. Diese Kostentragen darf nicht mehr weiter einseitig erfolgen.
    Um das für die Spenden zu vereinfachen, konnte die Bankverbindung hier ersichtlich werden.
    Jede der spendet wird in diesem Thread anerkannt. Hohe des Beitrags jedoch nicht.


    Hallo Doctorstamp


    Finde ich eine ganz gute Idee. Der Arbeitsaufwand für eine solche Internet-Site ist nicht ganz ohne! Das Philaforum.de Team leistet eine grosse Arbeit, dass wir User's vom Philaforum profitieren können und eine Möglichkeit bekommen über unsere Sammlungen zu quasslen.


    Das, dass Thema "Geben und nehmen" auf den Tisch kommt ist super.


    Wir wollen ja nicht, dass das Philaforum.de Team pleite geht.....
    Also dann wäre das sonnenbaden im einzigen wahren Philaforum definitiv vorbei....


    Und das ist gar nicht in meinem Interesse.....


    Mit fliegerischen Grüssen :concorde:

  • Also ich komme auf den Pay Pal LInk nicht wenn ihr mir da weiter helfen könntet


    MFG

    Suche momentan, dringend Belege von Berlin von Anfang bis Ende, egal was:
    Erstagsbriefe, Erstagsblätter, Mischfrankaturen, Einzelfrankaturen, Mehrfachfrankaturen, aber wenn möglich in sammelwürdiger Qualität.

  • Ja eine Bankverbindung wäre klasse oder ein Pay Pal Link der halt funktioniert

    Suche momentan, dringend Belege von Berlin von Anfang bis Ende, egal was:
    Erstagsbriefe, Erstagsblätter, Mischfrankaturen, Einzelfrankaturen, Mehrfachfrankaturen, aber wenn möglich in sammelwürdiger Qualität.

  • 1.Mir ist klar, dass, um so ein Forum aufrecht zu erhalten, ein großer Aufwand betrieben muss. Fakt!
    2.Es wurde wahrscheinlich niemand gezwungen, diesen Aufwand zu betreiben. Es basierte auf Freiwilligkeit. Ein vorhandenes Hobby wurde einfach optimiert, erweitert und einer größern Fan-Gemeinde zur Verfügung gestellt.
    3. Wenn ich für eine Leistung bezahle, erwarte ich eine Gegenleistung. Diese wird mir hier zuteil, einzig aus dem Grund der Freiwilligkeit der eingetragenen Mitglieder. Jeder tut das Seine dazu, um einen Beitrag zu leisten. Niemand verlangt Geld für seine Leistung. (Ich suche Dir 4 Katalogpreise raus und bekomme dafür Summe x )
    4. Mir sträuben sich die Haare, wenn ich lese, es sollte jeder Summe x Zahlen, damit der Forumsbetrieb aufrecht erhalten werden kann.
    Ich bin bereit, meinen Beitrag zu leisten, wenn Kosten entstehen. Dazu nutze ich diese Plattform.
    Das sieht dann aber so aus, dass die Betreiber bekann geben, wie hoch der finanzielle Aufwand tatsächlich ist und das dieser Beitrag gerecht aufgeteilt wird.
    Sorry, aber von Pauschalisierungen halte ich nichts.

    Meine Sammelgebiete: Heimatsammlung 1320 (16278) Angermünde (Uckermark) - (auch Münzen 1481-ca.1509, Ansichtskarten, Notgeld, Vorphilatelie, etc.),
    Deutsches Reich (alles)1872 - 1945 **/o, Preußen **/o, Norwegen bis 1941 **/o, Russland bis 1923 **/o

  • Citynord, du sprichst uns aus der Seele. Bislang haben wir angenommen, dass die Betreiber dieses Forums es "aus-Spaß-an-der-Freud" so super pflegen. Mit dem Philaarchiv ist es natürich etwas anderes, aber das Programm nutzen wir nicht. Sind eher die Zettel-und-Excel-Verwender.


    BTW: gelegentlich mal auf das Ad vom bekannten großen Online-Auktionshaus klicken "hilft" ja auch... zwar nicht mit dem eigenen Geld aber immerhin...


    (den Hinweis könnt ihr Admins aber gern wieder löschen, wenn er unangebracht ist)

  • Ich bin zwar noch nicht lange hier und auch nicht sonderlich aktiv (kann ja aber noch werden ;-) ), möchte aber trozdem gerne was dazu sagen.


    Kann die Beiträge von citynord und Nicolaus nur voll und ganz unterstützen.


    Leider scheint das aber in vielen Foren gerade so zu sein, dass die Betreiber nun versuchen per Spenden ihr ehemaliges Hobby finanzieren zu lassen. Sorry, dass ich das so direkt sage.


    Habe ja auch seit jahren ein etwa vergleichbar gr. Forum und finanziere das auch komplett alleine. Webspace + Domain + Traffic für Forum und restliche HP kosten da exakt 5 Euro pro Monat. Und das ist es mir als Admin der Seite und Forum als Beitrag wert. Ist ja schließlich auch mein Hobby.



    Zitat

    Original von sammelfreak
    würde ich zustimmen aber dann würde ich es auch so machen das diese member dann freigeschaltet werden die gespendet haben.


    sonst wäre es nicht fair den gegenüber die nichts spenden wollen.


    und jugendliche und arbeitslose können auch spenden.
    jedes hobby ist mit geld verbunden die können ja den halben beitrag zaheln dann.


    Also ich finde das geht eindeutig zu weit. Also ohne Zahlung keinen Zugang mehr. Von dieser Öffentlichkeit leben die Internet Foren doch gerade.


    Und als Zwang jeden zum "spenden" zu bringen hat dann nichts mehr mit "Spende" zu tun.


    Wie du so schön sagst jedes Hobby kostet Geld, also eben auch den Admin einen gewissen Betrag. (s.o.)


    Davon abgesehen, werden sicher eh nur Leute bereit sein Geld zu spenden, die sich mit dem Forum verbunden fühlen, wenn also gleich Geld gefordert wird um überhaupt zugang zu bekommen, wird sich sicher kaum noch jemand hier neu registrieren sondern eher abgeschreckt werden. Und das ist ganz sicher in keinem Interesse.


    Also wenn schon Spenden, dann bitte freiwillig.


    Und was den Zeitaufwand angeht, so haben den hier einige, der Admin, die Mods und letztendlich auch die User die viele gute Tipps ohne finanziellen Hintergedanken geben.


    Anklicken von gewissen Bannern ist was ganz was anderes und völlig legitim und wenns richtig funktioniert reich das als Kostendeckung sogar komplett aus. (Meine eigene Erfahrung bestätigt das jedenfalls. ;-))


    Soviel von mir dazu.


    LG Netty

  • Ach so noch als Ergänzung.


    Nicht das das andere Posting falsch verstanden wird.


    Ich bedanke mich natürlich bei den Admins und Mods hier, dass sie die Idee hatten das Forum hier aufzubauen und zu pflegen. Das verdient in jeden Fall Respekt.


    Und wer Spenden mag darf das auch gerne tun. Nur eben freiwillig.


    Ich hoffe das ist jetzt nicht falsch rübergekommen.


    Nochmals LG Netty

  • Hallo liebe Community,


    vorab erstmal ein recht herzliches Dankeschön, dass Ihr alle mit sehr viel Arrangement und Herz an die Sache herangeht.


    Zwei Grundsätzliche Dinge möchte ich jedoch mit Euch geklärt haben, bevor ich mich wieder zum Lernen in die Ecke verkrieche...


    Die Personalabteilung", sprich das Philaforum.de Team würde niemals eine Option in die Wege leiten, wo Gelder unfreiwillig an uns abgetreten werden müssten. Das wäre nicht mit unserer Philosophie zu vereinbaren, welche wir uns zur damaligen Gründungszeit zum Ziel genommen haben. Soviel dazu...


    Desweiteren möchte ich hier offenlegen, welche Ressourcen das Philaforum so ansich verschlingt, damit sich jeder mal einen kleinen Überblick verschaffen kann:


    Zeit:
    unbezahlbar


    Forensoftware:
    Lizenz


    Domain:
    2 Top-Level Domains


    Webspace:
    Unser Forum liegt bei einem wirklich zuverlässigen, qualitativ hochwertigen Provider - da gibts nicht zu meckern, auch wenn der Preis entsprechend höher ist. Der Traffic des Forums beläuft sich bei ca. 40 GB ~ monatlich (kein Aprilscherz!) und was hier an Bilder hochgeladen werden ist im Verhältnis dazu auch nicht viel weniger.


    Zitat

    Leider scheint das aber in vielen Foren gerade so zu sein, dass die Betreiber nun versuchen per Spenden ihr ehemaliges Hobby finanzieren zu lassen. Sorry, dass ich das so direkt sage.


    Das Thread habe ich Ende 2005 erstellt, von daher trifft das Ganze nicht wirklich auf uns zu. Grund: zu dem Zeitpunkt überschritt das Forum so nach und nach die vorhandenen Ressourcen, das maximum war erreicht worden und wir wurden gezwungen nach etwas größerem ausschau zu halten. ;)
    Als Azubi und Student keine einfache angelegenheit, schließlich konnte bei der Grundsteinlegung auch keiner ahnen welchen Erfolg das Philaforum haben wird. ^^


    Nichtsdestotrotz sind wir bis heute mit Leidenschaft und Herzblut am und im Philaforum dabei und das wird sich so schnell auch nicht ändern.


    Was nochmal das Spenden betrifft, alles basiert 100 %ig auf freiwilliger Basis und dient einem guten Zweck. Jeder kann mitmachen, muss aber nicht. ;)


    Liebe Grüße und einen schönen sonnigen Sonntag Nachmittag!


    Bjoern