Briefmarke Stadt Duisburg

  • Hallo Marcus,


    ich kann Dir leider auch nichts genaueres sagen, aber es ist auf keinen Fall eine Briefmarke. Das heißt: Sie wurde nicht zum Frankieren von Post benutzt. Zeitlich würde ich sie in die Nachkriegsjahre (nach WK2) einordnen, bin aber nicht sicher. Versuche mal eine Recherche mit den Stichworten: Steuermarke, Fiskalmarke, Spendenmarke, Beitragsmarke...


    Vielleicht hilft das weiter.

    Viele Grüße

    Christoph

  • Hallo Marcus,

    das ist keine Briefmarke, sondern wahrscheinlich eine Gebührenmarke der Stadt Duisburg. Stammt auf jeden Fall aus der Zeit nach 1949 ("DM"), ich würde aufgrund der Optik auf 1950er- oder 1960er-Jahre tippen.

    Gruß

    Uli

    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!


    Meine Tausch- und Verkaufsangebote im Philaforum:  Ulis Flohmarkt

  • Da ist der Aussage von Uli nicht viel hinzuzufügen. Katalogisiert findest Du die Marken im

    Katalog der Stempelmarken von Deutschland Band 18 - Gemeindegebührenmarken A-Z von Martin Erler.


    Quelle: https://www.fiskalphilatelie.d…bote/130-redaktion-1.html

    Meine Sammelgebiete:
    Deutsch Ostafrika, Britisch Ostafrika, Britisch Ostafrika & Uganda, Ostafrikanische Gemeinschaft, Kenia, Tanganjika, Tansania, Uganda, Kionga, Zanzibar, Deutsches Auslandspostamt Lamu