An die Feldpostsammler 1 WK

  • Nach meinen Unterlagen war die Abtl. überhaupt nicht da...


    Nein, mal im Ernst. FFA60 war eigentlich an der Ostfront im Einsatz.


    Die einzige Erklärung die ich für dafür anbieten kann ist, das mehrere Flieger der FFA60 als Ersatz für abgezogenes Personal des KG1 an das Kampfeinsitzerkommando Avillers (KEK) für den Einsatzraum Metz/Verdun abgegeben wurden.
    Warum die aber einen Briefstempel mitgenommen haben? Ob das KEK Avillers keinen eigenen hatte?


    Wert kann ich dir nicht sagen, dazu müßte man mal alte Auktionskataloge durchsehen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Der Feldpoststempel des XVI Armeekorps ist "Masse" und im neuesten Stempelhandbuch WK1 mit der Mindestbewertung 1,00 EUR bewertet. Nun ist es allerdings so, dass "Flieger" ein besonderes Spezialgebiet ist, und der Stempel nicht die ausschlaggebende Bedeutung fuer die Bewertung solcher Belege hat. Da geht es dann wohl eher um die Einheit, Einsatzraeume etc. Dies sind militaergeschichtliche und nicht im engeren Sinne philatelistische Gesichtspunkte.

  • Carolina Pegleg: leider muss ich da ein wenig widersprechen, wenn nun ein Stempel einer Einheit nicht da verwendet wurde, wo die Einheit eingesetzt wurde, sondern an einem anderen Ort, dann ist auch dies von philatelistischer Bedeutung und nicht ausser acht zu lassen.


    Beispielsweise wenn ein Feldpoststempel der zu einer Einheit im Frankreicheinsatz gehört, plötzlich auf Belegen auftaucht, die auf Belegen aus Russland zu finden sind, dann ist dies mit Sicherheit von philatelistischer Bedeutung und Bedarf einer Klärung.

  • Hallo paralysus,
    ich lassse mir sehr gerne widersprechen. Das Forum dient ja der Diskussion.


    Den Gegebenheiten des Stellungskrieges entsprechend waren die Korpstabe wohl zumeist ortsgebunden. D.h. ich glaube, dass das Feldpostamt des XVI Armeekorps sich nicht bewegte, sondern die unterstellten Einheiten. Diese, der ortsgebundene Stab und auch "Durchreisende" wurden dann postalisch bedient.


    Wie es dazu kam dass der Flieger einen Brief bei diesem Feldpostamt aufgab, da kann man nur speklieren. Vielleicht wurde die Einheit versetzt, allerdings sagt lacplesis, dass die FFA60 im Osten war--und wenn es zum Thema "Osten" kommt, habe ich seine Beitraege sehr schaetzen gelernt. Vielleicht war der Mann einfach nur kurzzeitig abgeordet. Seine Einheit hat sich jedenfalls nicht geaendert (Absenderangabe). Da die Briefstempel haeufig blanko aufgestempelt wurden, ist es nicht zwingend, dass die ganze Einheit verlegt wurde. Alles Spekulation, natuerlich. Flieger sind nicht mein Thema.

  • Zitat

    Original von sammelfreak
    hmm also ist dann doch etwas für die briefwühlkiste.


    Also 20-30 Euro finde ich, ist schon ganz schön viel für die Wühlkiste. In dem Bereich dürfte die Karte auf ebay liegen...


    Die Idee mit den vorgestempelten Postkarten ist gut! Das klingt für mich plausibel.


    Noch zur Ergänzung: KEK Avillers wurde kurz vor dem Stempeldatum zu JASTA 5 umdesigniert.


    Also meiner Ansicht nach handelt es sich um einen Beleg von JASTA 5, dessen Absender eine Karte benutzt hat, die er schon von seiner Stammeinheit mitgebracht hatte, als er zum Auffüllen an die Westfront wechselte.


    Dazu passen alle Angaben auf der Karte: 5. Armee, 16. Armeekorps und die nicht dazu passende FFA60.


    @Carolina: Das FPA des 16. AK war sehr wahrscheinlich für recht lange Zeit stationär in Metz.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

    Einmal editiert, zuletzt von Lacplesis ()

  • Zitat

    Original von Lacplesis


    Also 20-30 Euro finde ich, ist schon ganz schön viel für die Wühlkiste. In dem Bereich dürfte die Karte auf ebay liegen...


    doch soviel dachte so an max 5 euro da immer die rede war das der stempel nur 1 euro wert hat.



    und danke an alle für die ausführliche aufklärung zum verlauf der karte.


    ich sollte mich doch mal mit feldpost auseinander setzen.


    PS: falls jemand dieses teilchen haben mag oder interesse hat einfach melden ihr wisst ja was ich suche.

  • Ich sag's ja immer wieder Feldpoststempel Kataloge sind ohne profunde Kentnisse voll vor'n Arsch.


    Aber Carolina hatte ja direkt angemerkt, das der Feldpoststempel nur bei 08/15 Belegen das primäre Kriterium zur Wertbestimmung ist.
    Sobald es irgendwas spezieleres ist, sind andere Faktoren wertbestimmend.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire