Schwache Wasserzeichen bei DDR / SBZ Köpfen

  • Hallo zusammen,


    es kommt immer wieder vor, dass Wasserzeichen bei den Köpfen (SBZ und/oder DDR) sehr schwer zu erkennen sind. Haben andere diese Erfahrung auch, und wie geht man dann am besten vor, wenn man nicht weiterkommt? Kann man solche Marken z.B. eindeutig der SBZ zuordnen? Oder gibt es einen Trick bei diesen Marken, wie man das Wasserzeichen erkennen kann?


    Oder gab es zu irgendeinem Zeitpunkt auch einen (teilweisen) Ausfall des Wasserzeichens, so wie z.B. bei der Hindenburg-Marke im Deutschen Reich?


    PS: Ich nutze Super Safe von Prinz und das größere Signoscope und "Marke vor Licht".

  • Schwaches Wasserzeichen kommt öfter vor, soweit ich weiß, wegen Abnutzung der Wasserzeichenwalzen. Eventuell hilft es, wenn man die Marken auf einer dunklen Unterlage mit einem Tropfen Benzin befeuchtet und beobachtet, wie der ins Papier einzieht und wieder verdunstet.

  • Halli Hallo,

    mit dem Signoscope hast du schon ein sehr gutes Arbeitsmittel.
    Wie oben schon geschrieben wurde kann man auch Benzin mal ausprobieren.
    Das Beste Mittel das hilft: Erfahrung :zwinklach:
    Je länger man sich mit den Wasserzeichen beschäftigt, umso schneller wird man nur an kleinsten Fragmenten das WZ erkennen.
    Ich denke mal ich schreibe nix neues wenn man als erstes bei den gestempelten sich die Stempeldaten anschaut ... damit lassen sich viele schon eindeutig der SBZ zuordnen (Umkehrschluss geht nicht da genügend Marken eine Spätverwendung hatten).
    Ich hatte mich lange Zeit nicht an meine Köpfe-Marken getraut, das lag aber an den vielen Farben die ein normal Sterblicher nicht zuordnen kann (ich jedenfalls nicht), durch die Farbbereinigung im Michel kann man nun endlich (fast alles) selbst ohne Prüferhilfe zuordnen.
    Beim sortieren meiner Köpfemarken muß ich sagen ist es zu 90% (99%) bei schwachem WZ immer das WZ 1 gewesen (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel).
    Ich frage mal: Unterscheidung WZ 2X I und II oder Y I und II ist aber kein Problem? Wenn du das "Markenpusten" noch nicht kennst gerne mal auf meine Homepage unter "Wasserzeichen" mal nachlesen
    Viele Grüße und Viel Erfolg
    Swen

  • Hallo und vielen Dank. Die Papierrichtung sehe ich eigentlich immer gut, wenn ich die Marke vor Licht halte. Mir ging es eher nur darum, ob es DDR, SBZ oder überhaupt kein Wasserzeichen ist. Teilweise fällt mir da wirklich schwer, irgendetwas zu erkennen. Nun weiß ich aber, dass dies durchaus auch einmal vorkommen kann und dass dies dann eher SBZ ist.