• Eine Frage an die Flugexperten hier im Forum:


    In einer heute erhaltenen Auswahlsendung fand ich die abgescannte Karte mit Marken, die in meinem MICHEL Spezial von 2002 nicht erwähnt sind, auch nicht unter "Halbamtliche Flugmarken"; hat jemand von Euch Informationen dazu? Für sachdienliche Hinweise (=Amtsdeutsch!) wäre dankbar
    der Abarten-Hannes

  • Hallo Hannes.


    Was ich darüber gefunden habe:


    "Der Ingeneur Gerhard Zucker zählt als Raketenkonstrukteur zu den Pionieren der Luft- und Raumfahrt. Bereits in den 30er Jahren unternahm er Versuche, Post per Rakete zu befördern. Für spezielle Versuchsflüge erschienen dabei in winziger Auflage eigene Briefmarken, die bis heute einzigartig sind. Extrem selten sind natürlich Belege, die mit den entsprechenden historischen Raketenstempeln an diese Ereignisse erinnern."


    Die Belege sollen bei "Sieger" aufgeführt sein. Habe ich leider nicht :(
    Einzelmarken, wie in deinem Fall bin überfragt.


    Andreas

  • Vielen Dank, Andreas, für Deine prompte und fundierte Information! Hab ich mir gleich ausgedruckt und zu diesen Marken gepackt!


    Schöne Grüße
    vom Abarten-Hannes

  • Extrem selten sind die Zucker-Raketenbelege der 30iger Jahre wiederum auch nicht-die Preis liegen je nach Flug und Marken zwischen ca. 40.-Euro(für nicht auf dem Postweg beförderte Briefe) und 250.-bis 300 Euro für postgelaufene Raketenpostbelege-die österr. Raketenpostbelege von Friedrich Schmiedl werten dagegen z.T. mit über 1000.-Euro!


    Zucker veranstaltete auch noch in den 50ige und 60iger Jahren Rraketenpostflüge,diese sind jedoch eher Massenware und dementsprechend auch im Preis !


    Wie schon hier im Fiorum an anderer Stelle diskutiert,ist der Sieger-Raketenpost-Katalog schon etwas antiquiert,die neueste Ausgabe zur deutschen Raketenpost stammt aber auch schon aus den 70iger Jahren von Zwissler/Ellington!



  • Hallo Hannes,


    nun zu dem Wert der Belege kann ich dir leider keine Auskunft geben. Wenn du jedoch weitere Infos zu Gerhard Zucker suchen solltest >>>KLICK<<<


    @concorde; natürlich sind solche Belege in Österreich seltener!!!


    #ironicmode-on#


    die Österreicher hatten zu keiner Zeit solch qualifizierte Ingenieure


    daher, wenn es doch endlich mal ein Ösi geschafft hatte, resultiert der höhere Preis


    ausserdem haben die da überall Berge!!!


    #ironicmode-off#


    :D

  • Zumindest gestempoelt sind die 3 marken preislich kein Renner-jetzt günstig in Ebay zum fixpreis zu ersteigern:


  • Hallo Hannes,


    Ich hatte viel Infomation von 'BILLIGS ROCKET MAIL CATALOGUE', kann mich nicht erinnern daß ich so eine Karte darin gesehen habe.
    Mit meinem umzug nach NZ wurde es leider geplünder mit anderen Katalogue.


    Vom Billigs Katalog (Notize von meine Seiten) War am 4 November 1933 der erst Nacht Racketen Eksperiment. Die Rakete trug 370 Briefe und mit einer Explosion wurden 332 verbrannt. Diese Marke mit der kursiven 3, bestanden nur noch 392 (+/-1980)
    Ob das alles stimmt überlassen wir den Experten !


    Weil die 3 geändert wurde zeige ich Euch eine andere 'Abart'


    Diese Marke[Blockierte Grafik: http://www.philactica.co.nz/truckpix/56_0.jpg]


    Wenn mir einer erklärt wie ich Eine 'verkleinerte Version' anhängen kann werde ich es auch tun sodaß Ihr die 3 besser sehen.


    Erich

  • Zitat

    Original von Concorde
    dies scheinen die anderen Ausgaben zu sein:



    Ganz genau !


    Die eine Marke ist sogar rückseitig auf einem Bild oder Postkarte geklept.


    Um die 3 noch mal deutlich zu zeichen probiere ich Afredolino's Vorschlag ein wenig später.


    Vielen Dank soweit
    Erich

  • Hallo Afredolino,


    Danke fur dein Hinweis.


    Das scannen selbst ist kein problem aber denke ich habe das Übergangsproblem entdeckt dank Deine Hilfe.


    Werde es anwenden mit meine nächsten Bilder.


    MfG
    Erich