Hygiene auch bei Briefmarken

  • Hallo ,


    warum Hygiene auch bei Marken ?

    Das ist mir passiert!


    Bis zur Tagesschau war noch etwas Zeit also habe ich einen Umschlag mit alten Marken aus

    der Box geangelt . Der Inhalt : „alte Marken „ Nun geruchsfrei waren Sie aber na ... eben doch

    was für die Wäsche . Nach ordentlicher Durchsicht bleiben ca. 20 Marken ,für die sich eine Wäsche

    lohnen sollte übrig . Gesagt getan und ab mit den Marken ins Trockenalbum .


    Die Tagesschau begann und ab vor die Kiste . Der Abend ging zu Ende und das Bett rief .


    Nun kam der nächste Morgen || Die Augen waren Eitrig verklebt ,Mund und Nase kratzten .

    Das ganze Gesicht mit einem Ausschlag belegt . Also ab zum Hausarzt. Der vermutete gleich

    richtig ich müsste mit etwas in Berührung gekommen sein . Ich erzählte ihm von den Marken

    und er meinte daher muss es kommen . Ich bekam Augentropfen,Salbe und Tabletten verschrieben .

    Nun nach einer Woche ist alles verheilt .


    Mein Faz: bitte auch bei Briefmarken , Hände/ Gesicht waschen ,Augen nicht vergessen . Die Nase sollte auch nicht vergessen werden ,tüchtig ausschnauben .


    Lg winnir

    Winnir

    Suche Tauschpartner für Polnische Briefmarken.


    Lg winnir

  • Hallo ,


    zum Glück sind die Marken nicht mit meinen Alben /Katalog
    in Berührung gekommen und alles andere habe ich selbstverständlich desinfiziert. Die Marken habe ich entsorgt!

    Es waren zum Glück keine sehr hochwertigen dabei . Ich möchte ja nicht ,das sich noch mehr Sammler einen Ausschlag einfangen .


    Lg winnir

    Winnir

    Suche Tauschpartner für Polnische Briefmarken.


    Lg winnir

  • Bin kein Medicus, aber was Renate da beschreibt, könnte 'ne allergische Reaktion gewesen sein. Schwer zu sagen, woher sie kam, und noch schwerer, wen es noch betreffen kann. Vielleicht war am Umschlag irgendetwas, vielleicht an den schmutzigen Marken (Pilzsporen, Milbendreck, Spuren vom Gewürzen aus dem Krämerladen, Krümel von Erdnussschalen und was es noch für potentielle Allergene gibt). Beim Waschen (vor allem mit Spülmittel) geht aber viel davon weg.


    -jmh