• In meinem Uralt-Michel-Spezial steht darüber nur drin;:


    Dreifach geschnitten: 956 b (hellkarminbraun bis karminbraun) vom 1.3.1948. Ein Preis ist nicht aufgeführt, nur Strich/Punkt/Strich. Bei Ebay findet man keine Vergleichsstücke. Vielleicht steht in einem aktuellen Spezial ein Preis drin?


    Gruß kartenhai

  • Hallo,


    im noch aktuellen Michel Spezial gibt es nur einen Wert für A 956 Udr postfrisch. Dieser ist 1000€

    Vielleicht steht im neuen Katalog etwas anderes drin, ich werde ihn mir kaufen und dann berichten.


    Gruß


    Henrik

  • Hallo,


    ich bin noch am suchen, aus welchem Ort der Stempel stammen könnte. Zu sehen ist ja nur KR MALCHIN (MEC.


    Etwas merkwürdig finde ich die tiefere Position des L von Malchin. Dafür steht das C etwas höher.

  • Ich bin leider nicht fündig geworden. Die folgenden Orte wären in Frage gekommen:


    Faulenrost

    Gielow

    Jördenstorf

    Klein Lunow

    Schwinkendorf


    Dort steht der Zusatz (KR MALCHIN , MECKL) aber unten im Stempelgerät.

  • Hat denn keiner eine Meinung

    Nun Du holst hier eine Rarität nach der anderen hervor. Normalerweise schickt man solch seltene Dinge zum Prüfer. Es ist schwer sich eine Meinung zu bilden, zumal wenn die Bilder von einem Smartphone stammen. Ich meine damit die Auflösung des Bildes. Es ist mir schon bei der Berliner Bärenmarke schwer gefallen. Und da habe ich rund 500 Bögen gesehen und habe hier 133 Bögen bei mir zu Hause.


    Deshalb sei einfach mal etwas geduldiger, es sind eben sehr seltene Dinge, aus meiner Sicht.


    viele Grüße :-)

    labarnas

  • Ok sorry für meine Ungeduld

    Die Marken kamen zusammen mit einer Einlieferung von EBay letzte Woche

    Hat jemand einen Tip für einen Scanner wollte mir schon länger einen zulegen

    Grüße

  • Hallo,


    das Bild ist sehr schlecht. Ich habe es mal ein wenig gedreht und zugeschnitten, aber trotzdem kommt man damit nicht viel weiter.



    Bei dem Stempel habe ich erhebliche Zweifel. Normalerweise steht, wie von Marko bereits ausgeführt, der Zusatz "(Kr MALCHIN, MECKL) unten im Stempel. Siehe folgenden Abschlag aus Faulenrost (Quelle: https://www.stampsx.com/ratgeb…show_sd_xxl.php?id=197597)



    Es gibt auch Stempel, bei denen der Ortsname und die Ergänzung oben stehen, aber aufgrund der Stempelgeometrie müsste es dann ein sehr kurzer Ortsnamen sein, denn vor dem sichtbaren Zusatz ist nur Platz für ca. 5 Buchstaben.


    Es kommt aus meiner Sicht eigentlich nur WAGUN in Frage. So viele Orte gab es nämlich gar nicht im Kreis Malchin. Und alle anderen (sofern sie bei wikipedia genannt sind) haben mehr Buchstaben.

    Selbst bei SIELOW mit sechs Buchstaben steht die Ergänzung unten im Stempel: (Quelle https://www.stampsx.com/ratgeb…show_sd_xxl.php?id=547600)


    Leider kann ich aus WAGUN keinen Stempel zeigen.


    Vermutlich hatte dieser kleine Ort nicht mal eine eigene Poststelle - im Verzeichnis der Postorte von 1955 ist er jedenfalls nicht (mehr) zu finden.


    Also, Fazit: bei dem Stempel wäre ich sehr skeptisch.


    Viele Grüße

    Christoph

  • Laut dem Ortsverzeichnis des Landes Mecklenburg von 1951 war Dargun das Zustellpostamt von Wagun (210 Einwohner).


    Irgendwo meine ich so einen Abschlag aber schon einmal gesehen zu haben. Das suchen kann aber dauern. Habe einen nicht mehr ganz so kleinen Bestand aus M/V.