Sind diese Briefmarken wirklich so Wertvoll?

  • Hallo namenloser Ahnungsloser,


    die kurze Antwort auf Deine Frage lautet: nein, sind sie nicht.

    die etwas längere Antwort: Es gibt von diesen USA-Briefmarken Dutzende verschiedene Varianten, die sich teilweise nur in winzigen Nuancen unterscheiden (Zähnung, Wasserzeichen, Papier...) . Nur Spezialisten erkennen die Unterschiede. Es gibt zig Millionen der wertlosen Varianten und nur sehr wenige Exemplare der seltenen Varianten.


    Viele Grüße

    Christoph

  • Auf Ebay gibt es einige total Verrückte, die ähnliche USA-Marken für horrende Summen als Sofortkauf anbieten. In Wirklichkeit würde kein normaler Sammler nur einen Cent für solch eine Marke bezahlen, die lt. Katalog nur billige Massenware sind. Den Angaben auf solchen Plattformen darf man nie trauen. Hier das zur Zeit verrückteste Angebot bei Ebay:


    https://www.ebay.de/itm/Briefm…dc114c:g:kcAAAOSwGf5eFNWF


    Gruß kartenhai

  • Danke für die Antworten.

    Ich habe wie gesagt eine riesige sammlung vielleicht hab ich ja Glück und es ist doch eine seltene dabei. Weiß vielleicht jemand wo ich sie gegen Bezahlung mal anschauen lassen kann?

  • Die amerikanischen Marken sind sehr wahrscheinlich die übliche Massenware ohne jeden Wert. Man müsste auch die Markenrückseite sehen um sicher zu sein, aber die Wahrscheinlichkeit hier eine Rarität zu sehen, ist ziemlich genau Null.


    Das gilt auch für sämtliche Angebote auf ebay. Ich habe etwa 80-90 Anbieter angemailt in den letzten Wochen mit den Tatsachen, warum ihre "Rarität" gewöhnliche Massenware ist. Bei fast allen Angeboten kann man erkennen, dass es sich um Massenware handelt. Es gibt unter den Anbietern nur einige wenige Betrüger (Leute, die wissen, dass sie nichts haben, immer wieder die gleiche Marke einstellen mit Fantasiebeschreibung und gerade genug schlechten Bildern, um "davonzukommen"). Die grosse Mehrheit der Anbieter hat einfach keine Ahnung von (amerikanischen) Briefmarken. Sehr viele der Anbieter haben sich auch erst kürzlich auf Ebay angemeldet, das zeigt auch die verheerende Wirkung dieser initialen Müllangebote.

    Leider ist es so, dass es immer mehr Nachahmer gibt. Wenn einer mal anfängt, seinen Müll als Raritäten anzupreisen, kommen bald einmal ahnungslose Leute mit dem Argument "Aber dieses Angebot ist wie meine Briefmarke, als muss Meine auch 10'000 Euro wert sein". Es hat sich leider wie erwartet als sinnlos erwiesen, die Flut von Müll einzudämmen. Inzwischen sind wir leider soweit, dass jede amerikanische Marke mit einemn Kopf drauf als Rarität angepriesen wird.

    Es wurde noch keine Einzige dieser "Raritäten" je verkauft, was nicht überrascht. Das gilt auch für die zur Zeit angebotene Marke mit Z-Grill (furchtbar schlechte Fotos und das übliche "Ich habe gerade keine Zeit, die Marke prüfen zu lassen, aber sie ist echt").


    Alle unvorsichtigen Anbieter sollten sich aber klar sein, wenn sie eine Marke als "echt" anpreisen, kann ein Käufer auf eine echte Marke bestehen. Das kann dann sehr teuer werden, wenn ein Anwaltstroll mitbietet und auf das "echt" beharrt (soll vor Jahren mal passiert sein)...

  • drkohler:


    Bei der in Nr. 3 angebotenen USA-Marke habe ich mal den Verkäufer darüber informiert, daß die Marke nur ein paar Cents wert ist und ich Ebay darüber informiert habe. Prompt hat er das Angebot beendet bzw. Ebay hat es gelöscht?


    Gruß kartenhai

    Ich hatte Kontakt mit dieser Verkäuferin.

    Im Uebrigen ist es mit ziemlicher Sicherheit völlig sinnlos, ebay etwas zu melden (mache ich auch ab und zu wenn das Angebot zu dreist ist. Aber für ebay bin ich wahrscheinlich einfach nur ein "Nobody"). Wenn du nicht Gott persönlich bist, werden deine Meldungen ignoriert. Selbst bekannte Betrüger werden nicht gesperrt, wenn sie genügend Umsatz machen. Auf stampboards.com (sehr gute australische Markenwebsite) gibt's da eingängige Threads, wo immer die gleichen Betrüger seit Jahren herausgestellt werden mit unwiderlegbaren Beweisen. Es geschieht fast immer gar nichts bei ebay (ausser wenn ebay mit Rechtsanwälten direkt konfrontiert werden).