Private Briefdienste versenden international

  • Die privaten Briefdienste rüsten sich für das Ende des Briefmonopols und beschränken sich dabei nicht nur auf den regionalen Versand. Die ersten Briefdienste ermöglichen nun auch den internationalen Versand. So bietet die Magdeburger LLS Mail Gruppe durch Vereinbarung mit der französischen Post europaweite und weltweite Zustellungen an.


    Der Morgenpost Briefservice aus Mannheim bietet seit Oktober 2006 bundesweit gültige Briefmarken an. Ab Februar dieses Jahres hat dieses Angebot nach eigenen Angaben sogar weltweite Gültigkeit durch Vereinbarung mit Spring, dem Joint Venture von TNT, Royal Mail und Singapore Post. Die weltweit gültigen Briefmarken der Morgenpost sollen für die Wertstufen Postkarte 0,44 Euro und Standardbrief 0,52 Euro (Endpreise) gelten. Jeder Kleinversender erhält damit Zugang zur Welt oder auch nur in das europäische Nachbarland.


    In diesem Zusammenhang weißt der Bundesverband der Kurier-Express-Postdienste (BdKEP) darauf hin, dass auch Briefmarken regional tätiger Briefdienste über das eigene Zustellgebiet hinaus Gültigkeit haben durch entsprechende Kooperationsvereinbarungen. Ähnlich wie durch die Vereinbarungen im Weltpostverein werden die aufgeklebten Wertmarken gegenseitig anerkannt und intern nach einem Kostenschlüssel verrechnet.



    Zitat

    Quelle / Artikel: