EU-Vergaberecht beendet eine über 150-jährige Tradition

  • Staatsdruckerei in Wien verliert Druckauftrag für österreichische Dauermarken



    Drastisch zeigt ein neuer Fall, dass das für die öffentliche Hand beim Einkauf von Gütern und Leistungen geltende EU-Vergaberecht nicht nur zu teils extrem langen Transporten von Arbeitskräften, Produkten und Werkzeugen führt und so – Klimakiller Kohlendioxid – eine umweltverträgliche öffentliche Beschaffung verhindert. Es wütet auch wie die Axt im Walde in gewachsenen, bewährten und zudem emotional bedeutsamen Strukturen.


    Bereits 1835 – fünf Jahre vor der Ausgabe der weltweit ersten Briefmarke in Großbritannien – hatte ein österreichischer Beamter, Laurenz Koschier aus Laibach, der Regierung in Wien den Vorschlag der Einführung von „Briefpostmarken“ zur Vereinfachung des Postwesens gemacht. Noch war das Porto für jede Sendung nämlich vom Empfänger zu entrichten; mithilfe der Marken sollte es nun vom Absender im Voraus bezahlt werden können. Doch ließ die Umsetzung dieser Idee in deutschen Landen auf sich warten: 1843 hielt die Briefmarke im Kanton Zürich Einzug, 1849 in Bayern. 1850 folgten Sachsen, Österreich, Preußen, Schleswig-Holstein und Hannover.




    Zitat

    Quelle / Weiterlesen:

  • das ist ja, wow!


    Hätte ich nie gedacht.


    Ich habe ein Buch über "Privatisierung" "Alternativen zur Staatswirtschaft", muss sagen hätte es nie gedacht, aber siehe.

  • Krass, die Marken von "X-Land am A... der Welt" werden wegen der super Qualität in Wien gedruckt, bloss die österreichischen nicht???

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Zitat

    Original von Lacplesis
    Krass, die Marken von "X-Land am A... der Welt" werden wegen der super Qualität in Wien gedruckt, bloss die österreichischen nicht???


    Es ist schon eine Weltweite Tendenz, naturlich ein Schock für den Österreich Neuheiten Sammler.
    Schon vor viele Jahre wurden Bücher in England Ausgegeben und in Singapore gedruckt.


    Ich rate mal garnicht wo sie jetzt gedruckt werden, aber wäre nicht überrascht wenn Irgendwo in Asien.


    So manche Afrika Staten haben Ihre Marken lange in der Schweiz Drucken lassen.


    Irgend wann wird es zu teuer und die Abarten Sucher freuen sich.


    QUO VADIS - postfrische Marken ?

  • ja das gleich macht auch die Münz Prägeanstalt von Österreich (Münze Österreich), die Prägt auch Münzen für viele andere Länder.


    Ich bin gespannt was mit der geschieht.


    MfG
    So