Briefmarkensammlung aus Nachlass - Werteinschätzung?

  • Hallo zusammen,


    wie der Titel schon sagt, habe ich eine sehr umfangreiche Briefmarkensammlung aus einem Nachlass erhalten.


    Alle Alben habe ich bereits fotografiert. Zusätzlich bin ich in Besitz hunderter einzelner Briefmarken (unsortiert und noch nicht fotografiert).

    Enthalten sind sowohl ältere als auch neuere Briefmarken. Außerdem enthalten ist ein original Postkarten / Feldpostkartenbuch aus dem Weimarer Museum inkl. Briefmarken (ca. aus dem Jahr 1918).


    Unter dem Link, den ich weiter unten zur Verfügung stelle, sind alle bisher fotografierten Briefmarken zu finden.

    Diese sind nicht nach "alt" und "neu" sortiert, daher bei Interesse bitte in jeden Ordner schauen.


    Sollten Bilder in besserer Qualität benötigt werden, bin ich gerne bereit diese mit einer Spiegelreflexkamera erneut und einzeln zu fotografieren.

    Geplant ist, die Briefmarken zu verkaufen.


    Die Bilder habe ich in meiner Cloud zur Verfügung gestellt:

    Link: https://cloud.it-concept-kk.de/index.php/s/n8pidixHEqB2q5n

    Passwort für den Zugriff: bmskappler


    Über eine Werteinschätzung der erfahrenen Nutzer würde ich mich sehr freuen.


    Vielen Dank & Grüße :-)

  • Die Marken die ich meinte befinden sich im Ordner H.Kappler/Band_02_VonWeimarerMuseum.

    Das sind original Feldpostkarten mit den entsprechenden Briefmarken von 1918.


    Ich habe die Ordner nicht nach dem alter der Briefmarken sortiert (ich kann das leider auch nur anhand der Optik der Marke beurteilen, da ich, mehr oder weniger, Laie bin). Es sind nat. viele neuere Marken dabei. Aber auch viele Alte, bspw. auch in Band_06/07 u.a.


    Grüße

  • @KEKA289, zuerst mal ein nettes Willkommen hier im Forum :-) Dann ist die Variante des Datenbereitstellens interessant. Es waren ja 1,8 GByte an Daten. Ist das ein offener, kostenfreier Zugang?


    Manches habe ich mir nicht angesehen. Wenn bereits auf dem Album ein Titel vermerkt ist, zu dem ich nichts sagen kann, habe ich da auch nicht geschaut. Im Band 3 + 4 Bild IMG_6411 ist eine Marke der OPD Thüringen 95 A. Die könnte nach dem Schantl-Plattenfehlerkatalog aus dem B-Bogen die F41 sein. Rechte obere Ecke verlängert. Da es zwei Ausgaben gibt kann der Preis (noch in DM) 25,- X=Vollgummi oder 40,- Y = Spargummierung (Kreise auf der Rückseite). Aber insgesamt nichts umwerfendes.


    Grüße

    labarnas




  • Moin,

    ohne hier eine Diskussion über das wiederverwenden von Marken zu beginnen,

    könntest du die ungestempelten Marken im Ordner Unsortiert noch ablösen

    und verwenden. Der Rest ist eher nichts.

    Gruß Leon.


    Suche immer gestempelte Deutsche Marken. Gerne Kiloware oder nach Fehlliste. Besonders vor 1949. Bis 1960 auch gerne Massenware für meine Stempel- und Dublettensammlung.

    Außerdem Thema, (Rund) Funk, Fernmeldewesen, Telefon, Radio, usw...

    :ostfriesland:

  • Wie schon in einem anderen Forum erwähnt. Das fällt nicht unter Sammlung, sondern unter Resteposten oder Wunderkiste - Startpreis 1 Euro bei ebay und Daumen drücken.

    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!


    Meine Tausch- und Verkaufsangebote im Philaforum:  Ulis Flohmarkt

  • labarnas - ich bin hauptberuflich Informatiker und nebenberuflich ebenfalls im IT-Sektor selbstständig tätig. Das ist also meine eigene Cloud, sprich, unlimitierter Speicherplatz ohne nennenswerte Kosten, falls deine Frage darauf hin gezielt hat. Biete aber auch Cloud-Lösungen meinen Kunden an.


    Bzgl. der Thüringer Briefmarke - habe ich soeben recherchiert: Könnte gut sein, dass es sich um die besagte Marke handelt. Wird je nachdem postfrisch und attestiert zw. 80-120 Euro gehandelt. Schonmal Danke für den Hinweis.


    MS Sammler - Die 4 Bilder im Ordner unsortiert hatte ich nur auf die Schnelle gemacht. Viel zu erkennen ist auf den Bildern allerdings nicht, ich weiß. Das Ablösen der Marken ist verständlicherweise viel Arbeit, daher hatte ich urspr. den Fokus auf die bereis losen Briefmarken gesetzt. Ich kann aber gerne neue Bilder machen, auf denen man die Marken einzeln erkennt.


    Grüße

  • Sehe im ersten Bild auf die schnelle schon 1,80€ zum verkleben. Aber wenn dir das Ablösen zu viel Arbeit ist, ist das deine Sache.

    Ich würde alles für 1€ Startgebot bei eBay reinsetzten und schauen ob überhaupt jemand was bietet.

    Gruß Leon.


    Suche immer gestempelte Deutsche Marken. Gerne Kiloware oder nach Fehlliste. Besonders vor 1949. Bis 1960 auch gerne Massenware für meine Stempel- und Dublettensammlung.

    Außerdem Thema, (Rund) Funk, Fernmeldewesen, Telefon, Radio, usw...

    :ostfriesland:

  • labarnas - ich habe im Ordner "OPD Thüringen 95 A" nochmal 2 neue Bilder mit der Spiegelreflex für dich gemacht. Es waren übrigens 2 Briefmarken (gefaltet) Was denkst du?

  • Bevor du das alles ab 1 Euro bei Ebay einstellst, separiere doch wenigstens die Alben mit den postfrischen BRD-Marken in Euro- oder Doppelnominale (etwa ab Ende 2000 bis später). Die sind doch alle noch frankaturgültig.

    Das hat mit der Jugendsammlung nichts zu tun, das ist wie Bargeld. Porto kann man immer brauchen. Zähl mal die Euro-Nominale zusammen (ohne Zuschläge bei Zuschlagsmarken).

  • MS Sammler - habe im Ordner "Unsortiert_Neu" mal den ersten Schwung ausgelegt und fotografiert. Bis ich die restlichen, unsortierten Marken ausgelegt habe ... wird noch dauern.


    Tucholsky - das habe ich mir auch schon gedacht, aber Danke für den Tipp :-) stimmt schon.

  • Dann noch mal zu dem neuen Bild der 95A. Bin mir jetzt überhaupt nicht sicher. Habe den B-Bogen nur als digitalen Scan. Da sieht die F41 / F51 ein wenig anders aus. Habe leider nur den Schantl-Katalog und nicht den Spezial der ARGE. Im Bild beim Schantl ist die auffällige Linie rechts mit dabei. Jedoch fehlen die anderen angezeichneten Merkmale auf dem B-Bogen. Auf jeden Fall sind es Abweichungen von der Normalmarke. Und es gibt einen starken Versatz der Perforation.


    Grüße

    labarnas


  • @ KEKA289:


    Die alten Feldpostkarten sind leider nichts Besonderes. Viele sind beschädigt (Büge und Falten im Bild), und es handelt sich um Motivkarten und Künstlerkarten, die es damals massenhaft gab. Von Heimatsammlern werden meistens Orte auf Ansichtskarten gesucht, je kleiner der Ort, umso besser.


    Gruß kartenhai

  • Danke, jetzt sind auch alle anderen Beitäge zu sehen. Seltsam.


    Von USA habe beim Überschauen nichts gesehen. Alles andere ist nicht mein Gebiet.

    Suche USA-MH "Paketversicherung"

    - PK V I

    - PK V 2 I, II und III

    - PK V 3 II

  • Auch das Ansichtsproblem hat sich geklärt. Ich habe Deinen (unvollständigen) Beitrag 11.42 gelesen. Damit ist er als "gelesen" abgehakt.


    Du hast 11.45 eine geänderte/ergänzte Fassung eingestellt, die dann in diesem speziellen Fall (leider incl. aller Folgebeiträge) bei mir nicht mehr angezeigt wird.


    USA schau ich mir dann gerne an.

    Suche USA-MH "Paketversicherung"

    - PK V I

    - PK V 2 I, II und III

    - PK V 3 II