Welches Jahr

  • Meine Fresse zeig doch endlich das ganze Bild mit hoher Auflösung gescanned.

    Was soll das ganze Fischen im Trüben wenn evtl. entscheidende Infos ausgeblendet werden?


    Es ist mit Sicherheit keine USA-Marke. Es fehlen sämtliche Spuren gängiger Stempelverfahren für Auslandsbriefe. Auch wenn kaum wirklich etwas erkennbar ist, die beste Ahnung ist eine Siluette nach rechts eines Mannes, evtl mit Bart.

  • Hallo,

    bitte keine Vulgärsprache.

    zeig doch endlich das ganze Bild mit hoher Auflösung gescanned.


    Ich kann das Bild nicht scannen. Am Freitag bekam ich es für wenige Momente

    zu Gesicht und habe ein Foto mit meiner DigiCam gemacht.


    Als Ganzes kann ich es hier im Forum nicht zeigen, weil ich nur Foto-Dateien mit

    maximal 1 MB Grösse einhängen darf. Deshalb habe ich in Beitrag 6 auch den

    zentralen Teil des Bildes in links und rechts aufgeteilt, mit je ca 800 kB.

    Wenn mir jemand erlaubt, Fotos mit 4,6 MB hier einzuhängen, kann ich

    das abfotografierte Foto als Ganzes zeigen.



    >> Es ist mit Sicherheit keine USA-Marke. Es fehlen sämtliche Spuren

    >> gängiger Stempelverfahren für Auslandsbriefe.


    Es muss ja nicht unbedingt ein Brief von den USA nach D gewesen sein.

    Was ist, wenn es ein US-Inlandsbrief war, den die Person auf einer US-Reise

    empfangen hat, bevor sie nach D zurückgekehrt ist?


    dreihirn

  • Das mit dem Vergrössern klappt nicht wie gewünscht. Dabei ist bei den Anhängen in allen anderen Threads kein Problem.

    Ich denke ebenfalls, wenn jetzt kein entscheidendes neues Element kommt, macht das Rätseln keinen weiteren Sinn. Ab und zu bleibt eben eine Frage hier liegen. Es wäre nicht das erste Mal.

    Es ist auch nur der Umriss, der an die Thoreau-Marke erinnert, ansonsten hat der Brief in der Tat nichts "amerikanisches" an sich.

    Silhouette schrieb der Mann sich übrigens, welcher dieser Kunstform seinen Namen gab..

  • Hallo erron,


    @dreihirn,

    was willst du, in meinen Augen sinnfreie Anfrage mit dem Minibildchen, eigentlich genau bezwecken ???? ...


    Ich erkläre es gerne noch einmal: Ich habe ein Foto abfotografieren

    können und möchte gerne wissen, in welchem Jahr es gemacht wurde.

    Weil auf dem Foto auch ein Briefumschlag mit undeutlicher Marke zu

    sehen ist, habe/hatte ich die Hoffnung, diese Marke identifiziert zu

    bekommen und dadurch zu wissen, von wann das Foto frühestens

    sein kann.


    Ich habe das Foto nicht als Ganzes auf "irgendeiner" Plattform

    hochgeladen, weil ich nicht die Rechte am Foto habe. Und noch einmal:

    Im Beitrag 6 dieses Threads sind die besten Teilansichten aus dem Foto.


    ****************************************************


    Wo jetzt wiederholt die Vermutung "sinnfrei" geäußert wurde, habe ich

    eine allgemeine Frage: Hat es (entweder hier im Forum oder sonstwo in

    der Welt der Briefmarken) mal Fälle gegeben, wo durch eine Briefmarke

    in einem Foto das Foto datiert worden ist?


    Danke für die Geduld mit mir.

    dreihirn


    PS. Mit früheren anderen Foristen habe ich nichts zu tun. Ich bin

    auch definitiv kein Troll.

  • Ich habe das Foto nicht als Ganzes auf "irgendeiner" Plattform

    hochgeladen, weil ich nicht die Rechte am Foto habe.


    Also ist "Philaforum" keine Plattform und du hast es hier auch nicht hochgeladen?

    Sorry, aber die Fotorechte sind in diesem Fall sowas von hinfällig. Der Urheber wird a) nicht mehr am Leben sein und b) sicherlich was Besseres zu tun haben, als dieses Forum auf Unterlassung zu klagen.

    Auch das Verdecken von Porträts oder Namen längst verstorbener Personen entbehrt nicht einer gewissen Sinnlosigkeit, wenn es um das Identifizieren geht.


    Scan es einfach ein (das ist rein rechtlich dasselbe wie das Abfotografieren!) und stell es in bestmöglicher Auflösung zur Verfügung! Dann kriegst du hier ganz sicher die Infos, die du suchst.

  • Liebe Leute,


    aus welchen Gründen auch immer schreiben wir grossteils aneinander vorbei.

    Es ist nicht bös gemeint, aber von mir ist dies der letzte Beitrag in diesem Thread.

    Bitte um Entschuldigung bei allen, die sich durch mich genervt fühlten,

    ich war wirklich guten Willens.


    Sorry, aber die Fotorechte sind in diesem Fall sowas von hinfällig. Der Urheber wird a) nicht mehr am Leben sein und b) sicherlich was Besseres zu tun haben, als dieses Forum auf Unterlassung zu klagen.


    So eine Haltung trage ich nicht mit.


    dreihirn

  • So eine Haltung trage ich nicht mit.

    Das hat nichts mit "Haltung" zu tun, sondern mit ein bisschen Wissen zu den rechtlichen Bestimmungen. Das Bildrecht erlischt laut "§ 72 Abs. 3 UrhG 50 Jahre nach dem ersten Erscheinen des Bildes" - und so lange wird es wohl mindestens her sein!


    Ich hätte gerne bei der Lösung des Rätsels mitgeholfen. Du kannst mir den Scan aber gerne als PM schicken, dann stelle ich es rein, du bist rechtlich komplett aus dem Schneider (nehme die ganze Schuld auf mich) und wir können endlich schauen, was es mit dem Brief bzw. der Marke auf sich hat. ;)

  • Hallo,

    danke für die konstruktive Anwort. Der Wortlaut von §72 Abs. 3 UrhG war mir nicht geläufig.

    Ich hatte immer 70 Jahre nach Tod des Fotografen angenommen.


    Das hat nichts mit "Haltung" zu tun, sondern mit ein bisschen Wissen zu den rechtlichen Bestimmungen. Das Bildrecht erlischt laut "§ 72 Abs. 3 UrhG 50 Jahre nach dem ersten Erscheinen des Bildes" - und so lange wird es wohl mindestens her sein!


    Ich hätte gerne bei der Lösung des Rätsels mitgeholfen. Du kannst mir den Scan aber gerne als PM schicken, dann stelle ich es rein, du bist rechtlich komplett aus dem Schneider (nehme die ganze Schuld auf mich) und wir können endlich schauen, was es mit dem Brief bzw. der Marke auf sich hat. ;)

    Vor zwei Stunden habe ich zweierlei gelernt:


    (a) Das Foto ist erstmals 1999 in einem Jubiläumsband der Stiftung erschienen.

    (b) Die Dame, deren Zimmer im Foto ist, war Oberin von 1899 bis 1925.


    (b) beantwortet auch meine ursprüngliche Frage. Der Thread hat sich damit erledigt.


    dreihirn


    PS. Wie kann man hier im Forum PMs verschicken? Ich habe bisher nur Pinnwand entdeckt.

  • Die heißen hier (dummerweise:() "Konversation" und sind rechts oben in den 2 "Gedankenblasen" (3. Bild von rechts) aufrufbar.

    :frust:

    Suche USA-MH "Paketversicherung"

    - PK V I

    - PK V 2 I, II und III

    - PK V 3 II

  • Es gibt nur noch ein Weg um zu einer Identifizierung zu kommen. Das Originalfoto muß auf ein Scanner gelegt werden. Da muß man vor dem scannen den Bereich der Marke markieren. Dann stellt man auf vergrößern und man stellt die Auflösung auf das maximale was der Scanner kann. Danach started man erst den Scannvorgang. Das ist mit jedem Scanner möglich, was ich hier geschrieben hab. Der scann muß dann hier ins Forum gestellt werden. Mit Handy abfotografieren ist mit die dümmste Idee die man bei sowas machen kann. Beim Handy versagt zu 99% der Fokus für sowas. Handy ist nicht konstruiert für hochgradiege Vergrößerung von Sachen. Anhand von Gegenständen im Büro bei einer Nonne läßt sich nix Aussagen auf das alter. Nonnen haben allen Weltlichen abgesagt und benutzen Sachen die Uralt sind. Hier bei unseren Nonnen im Ort kannste ins Büro gehen und denkst du bist im 19.Jahundert. Einzige was modern is, is das Tastentelefon und der Computer aus den 90ern. Deswegen geht nur der Scann mit Vergrößerung der Marke. Man kann mit Erfahrung anhand der Graustufe in etwa sagen welche Farbe es im Original is.


    gruß

    wrampi

  • Hallo Wrampi,


    danke für das Mitüberlegen. Sollte ich noch einmal in die Nähe

    des Fotos gelangen, werde ich einen Scanner dabei haben und

    wie vorgeschlagen verfahren.


    Im Übrigen hat sich meine ursprüngliche Frage über eine

    andere Schiene geklärt: Die Oberin war Mutter Marie Krecke,

    Leiterin des Diakonissenhauses Detmold von 1899 bis 1925,

    verstorben 1930.

    Es gibt über sie sogar eine kleine Monographie im

    Archiv der Deutschen Frauenbewegung:

    https://www.meta-katalog.eu/Record/26728addf


    dreihirn

  • Die heißen hier (dummerweise:() "Konversation" und sind rechts oben in den 2 "Gedankenblasen" (3. Bild von rechts) aufrufbar.

    :frust:

    Danke Filli,


    abe das funktioniert bei mir nicht. Ich habe den Nutzernamen, an den

    ich schreiben möchte, eingetragen, bekomme beim Abschicken abe nur eine

    Fehlermeldung: "Ihre Angaben sind ungültig."


    :-( dreihirn

  • Hallo Dreihirn,


    die Hilfeseite richtig in Ruhe durchlesen. ;):P


    Das Problem dabei ist nämlich die installierte Suchfunktion.

    Wenn Du den ganzen nickname eingibst bekommst Du eine falsche Anzeige.

    Du musst mit dem Namen buchstabenweise beginnen bis der komplette Name durch die Suchfunktion angezeigt wird. Die geschieht schon vor der ganzen Eingabe des Namens.

    Sollten mehrere Treffer angezeigt werden, klickst Du auf den richtigen Namen und gehst weiter über Betreff zum eigentlichen Text.


    Beim 2. Mal geht es von selbst, man muss es nur wissen :D:bier:


    Gruß von

    Wolle

  • Hallo Wolle,

    leider funktioniert es nicht.


    Ich will tomm2015 eine PN schicken.

    "tomm2015" kommt aber zu keinem Moment in der Liste

    der angezeigten Accounts vor.


    Echt nervig, dreihirn


  • Da machste irgendwas falsch.

    Hier mal ein Screenshot.

    tommi wird sofort oben angezeigt