Sammlung auf Lindner Vordruckblättern verkaufen

  • Einen guten Abend an die Sammler hier,


    ich möchte heute für meine Nachbarin etwas fragen.

    Sie überlegt, ob sie aus dem Nachlass ihres Mannes die BRD-Sammlung 1958-1974, komplett, postfrisch auf Lindner Vordruckblättern, verkaufen soll. Die Jahrgangswerte lassen sich ja im Michel ersehen, dass sie davon nur etwa 10% rechnen kann ist ihr bewusst. Wir würden aber gerne wissen, ob man heutzutage für die gut erhaltenen Blätter ein bisschen was auf den Preis draufschlagen könnte. Vielleicht weiß ja jemand von euch dazu etwas.


    Viele Grüße

    Katze_13

  • ...

    nun generell dazu gesagt: nein

    Netto= Tara+Weight...:)

    Aber einen Tip dazu hätte ich schon:

    -selber darin einsteigen, dh. sich belesen (Kataloge, Lteratur...)

    Könnte event. Spass machen...;)

    Gruß SB

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • Mit den schlechten Nachrichten traut sich ja hier keiner raus, aber für diese Jahrgänge wird man auch keine 10% vom Michel bekommen. Das sind leider Briefmarkenjahrgänge, die damals jeder (zumindest fast jeder) gesammelt hat. Die Vordruckalben dieser Jahrgänge gibts entsprechend auch sehr oft. Realistisch finde ich eher 3-5% vom Michelwert.

  • Hab jetzt auch mal nachgerechnet: Mein Michel von 2014 zeigt einen Wert von 571,30€ an. 10% wären 57 Euro - die wird deine Nachbarin nicht bekommen... ich glaube linos liegt mit seiner Schätzung richtig: Mehr als 20€ wird keiner dafür zahlen... traurig aber wahr....

  • Danke schön mal für die ehrlichen Antworten.

    @ SammlerBernd: ich sammle ja in Gegensatz zur Nachbarin seit meiner Kindheit ;) Allerdings habe ich noch nie Vordruckblätter genutzt und sehe deren Kauf auch eigentlich als unnötig an (auch wenn sie natürlich optisch was her machen!)


    Viele Grüße

    Katze_13

  • ...

    jo,

    DAS wird heutzutage als Beiwerk betrachtet- sozusagen inclusive....:)

    Selber sammle ich seit Jahrzehnten in 60-seitigen

    weisen Steckalben. Bessere darin nochmals unter HAWID (schwarz).

    Also weiterhin viel Spaß

    Sammlergruß SB

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • Schade, die Dinger waren sicher für die damalige Zeit teuer.

    Ja das ist leider mit vielen Dingen so, die man gesammelt hat. Viel Geld investiert, in dem Glauben/Hoffnung, das es mal vielleicht sehr wertvoll wird und dann nach jahrzehnten die traurige Erkenntnis, das man nix mehr dafür bekommt.

    Suche Motiv: Aircraft, Spitfire, Flugzeuge 2.WK, Luftschlacht

  • Zum wiederholten Male muss die Frage erlaubt sein, warum denn bei der Philatelie immer ein monetärer Gewinn heraus kommen muss ? Ist das bei euren anderen Hobbys auch so ? Kultur ? Sport ? Restaurantbesuche etc. ?

    Die Beschäftigung mit der Sache ist der eigentliche "Gewinn", ich würde es lieber als Mehrwert bezeichnen. Mit Briefmarken kann man auch Geld verdienen, aber das gelingt garantiert nicht mit Allerweltsware und / oder dem, was alle sammeln.

    Und was bedeutet denn "sehr wertvoll" ?

    Der benannte Zeitraum einer Bundteilsammlung aus einer Zeit, in der fast alle sammelten und dessen Marken in großen Mengen am Markt sind, wird nie "wertvoll" werden. Das war aber auch nicht zu erwarten.

    Erfreut euch an den schönen Marken und beschäftigt euch mit den Hintergründen, sei es in postgeschichtlicher Hinsicht oder aus kulturellen / politischen / hostorischen oder sonstigen Gründen. Dann muss auch niemand enttäuscht sein.

    Sowjetische Besatzungszone -SBZ-
    vor allem OPD Dresden (Ostsachsen)

  • @Katze_13, abgesehen von den oben genannten Dingen, würde ich jedem raten, der Vordruckblätter sucht, doch so eine komplette Sammlung mit Vordruckblättern zu erwerben. Den Nachtrag 2019 von Lindner wird bei ebay derzeit für 34,20 Euro angeboten. Egel ob es den noch irgendwo preiswerter gibt, das ist doch in etwa das, was man für so viele Jahre + Vordruckblätter bekommt. Stelle Dir trotzdem mal einen Link zu gebrauchten Vordruckblättern hierein - klick. Kannst ja mal dort anfragen, was Deine Nachbarin bekommen würde.


    Grüße

    labarnas

  • Zum wiederholten Male muss die Frage erlaubt sein, warum denn bei der Philatelie immer ein monetärer Gewinn heraus kommen muss ? Ist das bei euren anderen Hobbys auch so ? Kultur ? Sport ? Restaurantbesuche etc. ?

    Die Beschäftigung mit der Sache ist der eigentliche "Gewinn", ich würde es lieber als Mehrwert bezeichnen. Mit Briefmarken kann man auch Geld verdienen, aber das gelingt garantiert nicht mit Allerweltsware und / oder dem, was alle sammeln.

    Und was bedeutet denn "sehr wertvoll" ?

    Der benannte Zeitraum einer Bundteilsammlung aus einer Zeit, in der fast alle sammelten und dessen Marken in großen Mengen am Markt sind, wird nie "wertvoll" werden. Das war aber auch nicht zu erwarten.

    Erfreut euch an den schönen Marken und beschäftigt euch mit den Hintergründen, sei es in postgeschichtlicher Hinsicht oder aus kulturellen / politischen / hostorischen oder sonstigen Gründen. Dann muss auch niemand enttäuscht sein.

    Dem kann ich voll zustimmen.

    Ich persönlich nenne meine Sammlung "wertvoll", weil sie schön ist, es spass macht, ich mich daran erfreue. Es ist ein persönlicher Wert.

    Suche Motiv: Aircraft, Spitfire, Flugzeuge 2.WK, Luftschlacht

  • Es gab´vor Jahren/Jahrzehnten einen synonymen (sinnähnlichen) Disput als Fernsehwerbung.

    Glaube es ging um Lutschbonbons.

    Fast alle lamentierten um deren Marktchancen, Wertpotential etc..

    Nur ein Fan "quatschte" dauernd dazwischen mit:

    ..."aber schmecken müssen sie,

    aber schmecken müssen´s "...

    So sollte man auch die Philatelie sehen. :)

    SG SB

    Fauna (Schmetterlinge, Vögel, Säugetiere) weltweit; Andorra, Island, Schweiz, Ozeanien jeweils ** immer gesucht,

    ebenso WWF **

  • Zum wiederholten Male muss die Frage erlaubt sein, warum denn bei der Philatelie immer ein monetärer Gewinn heraus kommen muss ? Ist das bei euren anderen Hobbys auch so ? Kultur ? Sport ? Restaurantbesuche etc. ?

    Die Beschäftigung mit der Sache ist der eigentliche "Gewinn", ich würde es lieber als Mehrwert bezeichnen. Mit Briefmarken kann man auch Geld verdienen, aber das gelingt garantiert nicht mit Allerweltsware und / oder dem, was alle sammeln.

    Und was bedeutet denn "sehr wertvoll" ?

    Der benannte Zeitraum einer Bundteilsammlung aus einer Zeit, in der fast alle sammelten und dessen Marken in großen Mengen am Markt sind, wird nie "wertvoll" werden. Das war aber auch nicht zu erwarten.

    Erfreut euch an den schönen Marken und beschäftigt euch mit den Hintergründen, sei es in postgeschichtlicher Hinsicht oder aus kulturellen / politischen / hostorischen oder sonstigen Gründen. Dann muss auch niemand enttäuscht sein.

    Ich sehe das auch so.

    Ich glaube, die meisten Briefmarkensammler haben Freude an ihren Objekten und der Gewinn spielt eine untergeordnete Rolle. Ich schaue mir meine Motivsammlungen immer gerne an, Gewinne werden bei einem Verkauf bestimmt nicht erzielt. Ich habe die Hoffnung, dass meine Kinder oder Enkel manche Sache weitersammeln und sie ihre Freude daran haben. Wenn nicht, ist es aber auch nicht schlimm, so ist das Leben. Ich kenne aber auch jemand, der keine besonderen Spaß an Briefmarken hat, sich aber tierisch freut, wenn er an einem Tag einen Posthorn Satz für 400€ kauft und ihn am nächsten Tag für 500€ verkauft.

  • Ich kann mir nicht helfen, aber mir fällt immer wieder diese hintergründige Frage ein. Ich meine es auch nicht böse!


    Sammelst Du noch oder bist Du schon Philatelist?

    :zungeraus2::zungeraus2:


    Im philaforum ist das wohl erlaubt - es heißt doch philaforum.

    :stutzig:

    Learn to laugh abut your problems - everybody else does!

    Einmal editiert, zuletzt von abrixas ()