Michel Nr.58 Prince Ferdinand I PCP

  • Habe da nochmal ne Frage.


    Ich habe hier die Bulgarische Michel Nr. 58 Prince Ferdinand I mit dem Aufdruck PCP.

    Diese Marke kann ich in meinem Michel Europa OST von 2000/2001 nicht finden.

    Kann mir jemand den Aufdruck PCP erklären? Im Netz habe ich bis jetzt auch noch nichts gefunden.

  • Hi,

    Schau mal hier

    BULGARIEN: 1908, 50 Stotinki Fürst Ferdinand mit Aufdruck "PCP" - für briefliche Empfangsanzeige für Telegramme - auf gefaltetem Dienstbriefumschlag als Einschreiben von Sofia 8.1.1908 nach Berlin mit rückseitigem Ankunftsstempel. Der Umschlag weist einen Bug auf und ist dadurch etwas eingerissen, die Marke mit teils kurzen Zähnen. Die Verwendung einer solcher Innendienstmarke im normalen Briefverkehr stellt eine große Seltenheit dar. Signiert Vossen und F. Sarge sowie Fotoattest Dr. Hans Pieper BPP

  • Ich habe bisher bei Delcampe nur eine andere bulgarische Marke mit diesem Aufdruck gefunden, die dann als Telegrafenmarke bezeichnet wurde. Ich nehme an, die Buchstaben sind kyrillisch, was dann lateinisch RSR ergeben würde.

  • Schöner Brief.....

    Ich mag ganz alte Sachen: Briefe, Postkarten, Ganzsachen, Marken, Nachlässe mit viel Sortiermaterial für lange Abende (ich habe keinen Fernseher ;)) oder Ländersammlungen weltweit von Beginn bis ca. 1965.

  • Okay, wieder etwas dazu gelernt.

    Diese Marke hatte der Vater meines Schwiegervater mal für 200 Reichsmark bei einer Wiesbadener Auktion erworben. Leider standen da sonst keine weiteren Informationen dabei.


    Schönen Sonntag noch.