Hilfe -Wert von einem Auswahlheft?

  • Hallo zusammen,
    ich bin neu hier und beschäftige mich eigentlich nicht mit Briefmarken.
    Habe vor kurzem ein kleines Auswahlheft von einem Bekannten geschenkt bekommen...welches er schon von seinem Vater geerbt hat.
    In dem Auswahlheft sind Marken Guatemala= Ceylon, Australien- Kap der guten Hoffnug, Victoria = Süd Afrika.
    Leider habe ich keine Ahnung von Briefmarken und möchte euch daher um Hilfe bitten, da ihr ja Experten seit. Was haben diese Marken ca für einen Wert? Bilder könnt ihr unten sehen. Bin für jede Hilfe sehr dankbar....!!!!!
    [Blockierte Grafik: http://www.trickkiter.de/1.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.trickkiter.de/2.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.trickkiter.de/3.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.trickkiter.de/4.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.trickkiter.de/5.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.trickkiter.de/6.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://www.trickkiter.de/7.jpg]


    Vielen Dank im voraus!


    Tobi

  • Hallo Stena1


    wie ich aus den Scans sehe, stehen die Katalogwerte der jeweiligen Marke rechts unten angeschrieben. Ich nehme an, das sind noch Pfennig und DM-Werte. ?( Ich weis nicht, wann dieses Auswahlheft zusammengestellt wurde, aber ich nehme mal an, das sich die Preise nicht sehr viel noch oben oder unten bewegt haben.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

    Einmal editiert, zuletzt von Afredolino ()

  • Hallo,


    mit den aktuellen Katalogpreisen kann ich auch nicht dienen, schäzte sie aber ähnlich ein wie meine Vorschreiber.


    Solltest du mit dem Gedanken spielen, das Heft zu verkaufen, spar dir lieber die Mühe und die Enttäuschung. Selbst in Katalogen gelten die Preise nur für einwandfreie Stücke mit klar bestimmbarem Stempel, und darunter fallen bei weitem nicht alle der gezeigten Marken. Hinzu kommt, daß für 99,5% aller Briefmarken niemand die Katalogpreise bezahlt, und schon gar kein Händler oder Ebay-Käufer.


    Da du hier an Briefmarkensammler geraten bist, kann ich mir das natürlich nicht verkneifen: Wenn du dich für das Sammeln interessierst, sind die Marken auf jeden Fall ein netter Einstieg in die entsprechenden Sammelgebiete. Soweit ich das sehen kann, sind die mit Falzen (kleinen Naßklebenstreifen) auf die Albumseiten geklebt. Das ist bei gestempleten Marken glücklicherweise kein Problem. Heute benutzen die meisten Sammler keine Falze mehr, sondern Klemmtaschen oder Einsteckalben. Ob du die Marken aus dem Album löst oder es als Erinnerungstück ganz läßt, kannst du ja selbst entscheiden.


    Falls dich das Sammeln überhaupt nicht interessiert und du das Album loswerden möchtest würde ich es entweder bei Ebay für 1 Euro einstellen und auf einen Käufer hoffen, oder vielleicht beim örtlichen Briefmarkenverein an einen jungen Sammler verschenken.


    db


    P.S.: Die linke Zahl unter den Marken könnte die Katalognummer sein.

  • Habe mir mal einige Marken zur 'Brust' genommen.
    Also, die notierten Preise sind keine Katalognotierungen, sondern die Verkaufspreise,
    Wenn ich z.B. im Asien Katalog von 1980 schaue (sorry, ist Altbestand) dann verkauft der Sammler für etwa 25-30% vom damaligen Michel.(sind natürlich alles DM-Preise)
    cu

  • Wäre ich vorsichtig mit der Aussage. Ich denke das Auswahlheft (habe selbst ein paar von diesem Typ) stammt aus den 50/60er Jahren. Es kann also gut sein, das es sich noch um Katalogpreise aus der Zeit handelt.


    Leider habe ich nur eine Europakatalog von 1960 zum Vergleich, und es sind halt nur Aussereurpäische Marken abgebildet.


    Coki