Schwachsinnige Münzenpreise

  • Als ehemaliger Münzsammler traue ich mich mal aus der Deckung: Das Teil ist genau 0,1€ wert!

    Frohe Ostern wünscht

    Uli

    Das trifft es genau. Anhaftender Materialüberschuß ist bei Euromünzen nichts Besonderes. Ein gutes Beispiel sind luxemburgische Euromünzen mit "Pickel auf der Nase". Habe ich selber schon gehabt, bin aber noch nicht auf die Idee gekommen, dafür Millionen zu verlangen.

  • Da fragt man sich wofür macht der sich die Mühe? Kaufen wird das doch sowieso keiner.

    Viele Grüße

    Marko


    Sammelgebiete: 

    Motiv: Eisenbahn (Nordamerika, Europa, Australien, Neuseeland), 

    Motiv: Autos (amerikanische Classic-Cars), 

    Motiv: Schiffe (Nordamerika, Europa, Australien, Neuseeland), 

    Motiv: Leuchttürme (Nordamerika, Europa, Australien, Neuseeland), 

    Motiv: Weihnachten (eher Brauchtum, Kunsthandwerk, weihnachtliche Stimmung, weniger der religiöse Ursprung)

  • Da fragt man sich wofür macht der sich die Mühe? Kaufen wird das doch sowieso keiner.

    in seiner Bewertung hat er zumindest ein Verkauf einer 100000€ Marke getätigt durch Preisangebot.

    Suche DR ab 1930, Raumfahrt, Flugzeuge mit Thema 1.+2.WK, Dinosaurier, siehe Fehlliste

  • Vieleicht ist das sein evtl. etwas teures Hobby (ich weß jetzt nicht, wie das kostenmäßig mit den Ebay-Angeboten ist (z.B. Angebotsgebühr, Provision) und macht sich einen Jux daraus (z.B. Reaktionen).

    Wenn es ein Sammler bzw. Händler ist, kann man sich die Preise nicht erklären.

    Die Betrugsvariante könnte noch dazukommen.


    MfG

    Gerdiolino

  • in seiner Bewertung hat er zumindest ein Verkauf einer 100000€ Marke getätigt durch Preisangebot.

    Das hatte ich auch gesehen. Allerdings weiß man nicht wie hoch das tatsächliche Preisangebot war.


    Nur mal als hochspekulatives Beispiel: Ich will in den Bewertungen zeigen, dass meine Angebote in der Höhe auch verkauft werden, dann stelle ich ein Angebot über 1 Mio. € ein und lassen Preisvorschläge zu. Dann lass ich jemanden den man kennt mit einem zweiten Account ein Angebot über 1 € machen und akzeptiere diesen. Dann steht in den Bewertungen, dass das Angebot über 1 Mio € verkauft wurde allerdings nicht, das es für 1 € war.


    Wie gesagt alles hochspekulativ. Vielleicht hat er tatsächlich einen Preis von ca. 100k erzielt. Dann haben Käufer und Verkäufer sich ja gefunden, was ok ist. Zu mindestens solange es sich nicht um ein gefälschtes Produkt handelt.


    Bei Ebay kann man ja Schrott in egal welcher preislichen Höhe einstellen. Das kostet ja erst beim tatsächlichen Verkauf was. Daher ist es vielleicht tatsächlich ein Hobby von jemandem, der viel Zeit hat und auch Zeit um zu warten bis es ein oder zweimal einen im Jahr gibt, der 100.000 € ausgeben will.


    P. S.: Das erinnert mich an ein Angebot einer PIKO-Modellbahnlok, die seit Monaten bei Ebay angeboten wird. Diese sollte mal 5000 € kosten, weil sie Erich Hockecker gehört haben soll. Es ist aber nur die Verpackung der Lok zu sehen und keine Angaben, die die Behauptung stützen, dass diese E. Honecker tatsächlich gehört hat. Fragen darf man keine stellen. Mittlerweile wird die Lok von Monat zu Monat teurer und wird aktuell für 7.900 € angeboten. 8) Auch hier hat man den Eindruck jemand trollt mittlerweile die Ebay-Nutzer. ;)

    Viele Grüße

    Marko


    Sammelgebiete: 

    Motiv: Eisenbahn (Nordamerika, Europa, Australien, Neuseeland), 

    Motiv: Autos (amerikanische Classic-Cars), 

    Motiv: Schiffe (Nordamerika, Europa, Australien, Neuseeland), 

    Motiv: Leuchttürme (Nordamerika, Europa, Australien, Neuseeland), 

    Motiv: Weihnachten (eher Brauchtum, Kunsthandwerk, weihnachtliche Stimmung, weniger der religiöse Ursprung)

    Einmal editiert, zuletzt von Caoran ()