Hallo aus BaWü

  • Hallo allerseits,


    ich bin 25 Jahre jung bzw. alt und im schönen Südwesten ansässig. Ich hab seit ca. 13 Jahren intensiv mit Münzen zu tun. Zu tun heißt Hobby, Studium und Beruf. Die Philatelie habe ich lange als alten (toten) Bruder der Numismatik angesehen, was natürlich quatsch ist. Nachdem ich seit gut 3 Jahren meinen Horizont auf Banknoten ausgedehnt habe, sind jetzt die Briefmarken (und Belege) an der Reihe. Als Ahnungsloser hatte ich lange Zeit von Großen Seltenheiten in guter Qualität maximal gehört. Vor einiger Zeit kam aber ein Freund auf mich zu ("Du hast doch mit so Altherrenkram zu tun, Münzen, Briefmarken, Kruscht halt"), der mir von seinem Opa eine ordentliche Briefmarkensammlung zum versilbern gegeben hat. Da kam ich dann mit Sachen wie einem Saar-Urdruck samt Attest oder dem Nothilfe-Block in Kontakt und beschloss mich der Sache ernsthaft anzunehmen.


    Mittlerweile bin ich kurz davor Sammler zu werden =O Und einige Marken, die ich mit keinerlei Katalogen identifizieren kann, habe ich noch. Vielleicht darf ich die ja hier präsentieren.


    So, das war ein bisschen viel Text. Freue mich auf Austausch und wenn jemand Infos zu seinen Münzen oder Banknoten haben möchte, helfe ich gern.


    Durruti

  • Hallo Durruti,


    ein herzliches Willkommen im Forum.

    "Versilbern" würde für mich auf keinen Fall infrage kommen. Offensichtlich hat man eine recht wertige Sammlung in Deine Hände gelegt. Sammeln wäre meine erste Wahl;).


    Gerne kannst Du hier Stücke präsentieren, die Du nicht zuordnen kannst. Hier gibt es eine Vielzahl sehr kompetenter Sammler, da wird bestimmt keine Frage offen bleiben.


    Gruß Hartmut

  • Willkommen im Forum Durruti,


    Es sollte mich sehr wundern, wenn du Marken zeigst, die hier nicht gefunden werden können. Ich weiß, dass es einige Mitglieder schon juckt, sich auf die Fotos mit den unbekannten Marken zu stürzen. Hier sind richtige Detektive unter uns ;) Kleiner Tipp: Schau dir vorher mal die Beiträge mit den unbekannten Marken anderer Sammler an. Da wirst du vielleicht schon fündig. Auch die Google-Bildersuche kann helfen und auf den Rest warten wir gespannt.

    Mir gefällt dein Profilbild übrigens ausgesprochen gut. Woher stammt es?

    Ein Job mit Münzen? Da gibt es bestimmt nicht viele. Klingt sehr interessant.

    Vielleicht hast du in Zukunft ja auch Lust den einen oder anderen Beitrag zu deinem Fachgebiet Numismatik zu schreiben. Ich kenne mich mit Münzen zwar kaum aus, wäre aber neugierig, etwas Spannendes über sie zu lesen! :)


    Gruß,

    Peter

  • Mittlerweile bin ich kurz davor Sammler zu werden =O Und einige Marken, die ich mit keinerlei Katalogen identifizieren kann, habe ich noch. Vielleicht darf ich die ja hier präsentieren.

    Durruti

    Hallo,

    willkommen im Forum.


    Was ich auch noch für deine Suche empfehlen kann, wäre die Linkliste. Zu finden in der Kategorie "interessante Links".

    Dort findest du einige Links zur Identiviezierung von Marken.

  • Willkommen im Forum,


    es ist eigentlich schon alles geschrieben, Du solltest in Ruhe und mit Zeit an die Sache rangehen, denn es scheint keine Jugendsammlung ( Massenware ) zu sein.


    Natürlich ist selbst sammeln eine optimale Lösung mit 2 positiven Gründen:

    1) Spaß und Entspannung

    2) Eine anscheinend werthaltigere Sammlung, wo der Wert nicht gleich in den Keller rutscht. :)


    Der Spaß am Hobby sollte aber überwiegen.


    Viel Spaß in unserer Runde.


    Gruß von

    Wolle

  • Hallo und danke für die freundliche Begrüßung.


    Versilbern klingt hart, aber spontan 5 bis 10 Tausend für eine Briefmarkensammlung möchte ich nicht locker machen. Ansonsten hätte ich die natürlich gern übernommen. Tatsächlich werde ich aber meinem Freund einige Stücke der Sammlung direkt abkaufen. Besonders die Hochwasser-Blöcke aus dem Saarland haben es mir angetan.


    Zu den unbekannten Marken: wirklich unbekannt sind die nicht, aber bei Briefmarken kommt es ja auf so viel an.... Wasserzeichen, Farbe und besonders die Erhaltungsgrade sind mir mittlerweile ein Begriff. Da gibt es viele Überschneidungen zur Notaphilie und Numismatik. Aber mit rückseitigen (Attest?)-Signaturen, Stempeln und Zähnung kann ich noch herzlich wenig anfangen.


    Goldregen :) der Leopard stammt von einer seltenen Banknote aus Italienisch-Somaliland (1 Somali 1950, Pick Nr. 11; was bei euch der Michel ist bei den Geldscheinsammlern der Pick)


    Durruti

  • Moin, wilkommen auch von Mir!

    Beachte aber bitte das eine komplette Sammlung auch aus nicht so teuren Briefmarken besteht, und sich nur schlecht als Wertanlage rechnet. Du möchtest ja schließlich Briefmarken und keine Atteste sammeln ;)

    Gruß Leon.


    - Suche alles zur Provinz Sachsen (SBZ)

    Stempel, Belege, uvm...

    - Außerdem Thema: (Rund) Funk, Fernmeldewesen, Telefon, Radio, usw...

    :ostfriesland:

  • Wieviele Leoparden-Banknoten gibt es denn von Italienisch-Somaliland. Habe nur einen gefunden mit 5 Somali:


    Gruß kartenhai

    Da gibt es einige. Einmal die 1 Somali von 1950 von meinem Avatar, die tatsächlich für den Umlauf bestimmt waren (Pick 11), dann ein Probedruck (Specimen) in anderer Farbgebung (Pick 11s), und von 1951 die von dir gezeigten 5 Somali (Pick 16). Alle in der Officina Carte Valori di Roma (ital. Staatsdruckerei) gedruckt.


    Die von dir gezeigte von Heritage in 64 ch. UNC (wohl vergleichbar mit einem "nahezu postfrisch") liegt bei 700-900€.

    Suche AK's aus Freiberg i. Sa. sowie Münzen & Banknoten aller Art

    Einmal editiert, zuletzt von Durruti ()

  • Moin, wilkommen auch von Mir!

    Beachte aber bitte das eine komplette Sammlung auch aus nicht so teuren Briefmarken besteht, und sich nur schlecht als Wertanlage rechnet. Du möchtest ja schließlich Briefmarken und keine Atteste sammeln ;)

    Hallo Leon


    wie genau ist das gemeint? Komplettsammlungen sind eine schlechtere Wertanalage als Einzelstücke, auch wenn das der Sammelideologie widerspricht? (Wäre bei Münzen und Banknoten das gleiche. Als "Investor" ist man mit Qualität statt Quantität immer besser beraten)

    Suche AK's aus Freiberg i. Sa. sowie Münzen & Banknoten aller Art

  • So meinte ich das nicht :) Ich war mir nur unsicher ob du Briefmarken Sammeln möchtest, oder teure Stücke als Kapitalanlage kaufst. Beides geht natürlich, denn eine vollständige Sammlung muss eben auch teure Stücke beinhalten.

    Welche Sammelgebiete magst du denn? Vieleicht gibt es ja sogar Briefmarken mit Banknoten oder Münzen als Motiv?

    Gruß Leon.


    - Suche alles zur Provinz Sachsen (SBZ)

    Stempel, Belege, uvm...

    - Außerdem Thema: (Rund) Funk, Fernmeldewesen, Telefon, Radio, usw...

    :ostfriesland:

  • Ah verstehe. Ja als Sammler sehe ich mich NOCH nicht. Wenn ich mich aber festlegen müsste, dann Marken aus dem spanischen Bürgerkrieg, da mich dieses Thema grundsätzlich fasziniert.


    Münzen auf Briefmarken wäre auch was. Hab da auch ein nettes Heftchen (Schriftenreihe Die Münze / Band 18) "Münzen auf Briefmarken". Es gibt da ja eine ganze Menge.

    Suche AK's aus Freiberg i. Sa. sowie Münzen & Banknoten aller Art

  • Ein interessantes Phänomen das übrigens auch bei vielen Geldscheinen zu beobachten war. Dass Papier den gleichen Wert wie Hartgeld hatte, musste oftmals bildlich suggeriert werden um für Akzeptanz zu sorgen. Ein Beispiel sind die ersten Banknoten überhaupt, die im 14. Jh. deutlich erkennbare chinesische Käsh-Münzen präsentieren, die bis dato das dominierende Zahlungsmittel waren.

    Suche AK's aus Freiberg i. Sa. sowie Münzen & Banknoten aller Art