Briefmarken-Neuheiten mit fehlendem Matrix-Code

  • linos203


    Es handelt sich immer um den gleichen Stempel, auch erkennbar am Unterscheidungsbuchstaben "e", der auf jedem Abschlag zu sehen ist. Der Stempel wurde mehrmals abgeschlagen, da wohl eine weitere Marke daneben geklebt haben wird. Ich tippe auf eine großformatige Sendung, evtl auch mit weichen Untergrund, sodass auch der verschmierte Stempel erklärt werden kann.


    Wäre es ein anderer Stempel, hätte das H.D Schlegel so hingeschrieben, hat er aber nicht!


    Wir können noch so viel um die Herkunft der Marke spekulieren, die Lösung kann uns wohl nur die Blaue Mauritius nennen. Warum sollte ein Mitarbeiter der Bundesdruckerei in Berlin, die Marken entwenden, in Viersen abstempeln und dann in Kiloware verstecken? Tut mir leid, aber für mich macht das keinen Sinn.

    Gruß Leon.


    - Suche alles zur Provinz Sachsen (SBZ)

    Stempel, Belege, uvm...

    - Außerdem Thema: (Rund) Funk, Fernmeldewesen, Telefon, Radio, usw...

    :ostfriesland:

    Einmal editiert, zuletzt von MS Sammler ()

  • ... liebe Philatelisten*innen ... hier 🤗


    woher ich, J, wirklich diese besondere Marke erhalten habe, ist mir immer noch ein völliges Rätzel? ... Dazu habe ich absolut keine Ahnung!


    DIESE Marke ist_in meinen persönlichen Augen, die "Blaue_Mauritius" des Jahres 2021⭕ für mich ..


    Viele Grüße, von der Blauen_Mauritius; J


    ### Meine nächste Nachricht... sollte ... alles sagen ###

  • Schaubek vor Michel


    Der Schaubek-Verlag in Leipzig weist auch auf den Fehldruck "Digitaler Wandel" ohne Matrix-Code hin, der Michel scheint diese moderne Rarität noch nicht bemerkt zu haben, in der monatlich erscheinenden Michel-Rundschau habe ich jedenfalls noch nichts darüber lesen können. Aber der Michel katalogisiert auch nur Briefmarken, die ihm vorgelegen haben, bis jetzt wird wohl noch niemand eine solche Sendung an den Verlag veranlaßt haben.


    https://www.schaubek.de/Matrixcode


    Gruß kartenhai

  • 👍🏻👍🏻👍🏻


    Na suppie, die Blaue_Mauritius, kann der Michel Redaktion leider nix mehr vorlegen.


    Die Fehldruck Marke und das Attest sind bereits in Wiesbaden. Es wurde halt Zeit, da es für den Einlieferungstermin für die September Auktion zeitlich sehr knapp wurde!


    Mal sehen, welches Manuskript von dort vorgeschlagen wird ;)


    Grüße von der Blauen Mauritius

  • ### Meine nächste Nachricht... sollte ... alles sagen ###

    Darauf warten wir jetzt natürlich alle gespannt!

    Deine Nachricht war zwar etwas kryptisch, aber wer die Blaue Mauritius 2021 entdeckt hat, hat es sich wohl auch verdient sich etwas in Spannung und Mystik zu hüllen. Vielleicht lüftet sich der Schleier ja noch - Die Spannung ist jetzt auf dem Höhepunkt...

  • Wenn Köhler für diese Marke eine gute Vorab-Werbung machen will, dann ist doch eine Katalogisierung der Marke durch Michel vor der Auktion genau so ratsam wie das Attest des Prüfers. Durch eine Mitteilung von Michel an die Sammler, z. B. in der Michel-Rundschau, werden eine Menge Interessenten auf diese Marke erst aufmerksam, und das wirkt sich später auf der Auktion auch auf einen guten Preis aus. Auch in der DBZ sollte diese Marke mit Attest vorgestellt werden, das lesen viele Sammler und wäre eine ideale Werbung.


    Natürlich immer vorausgesetzt, die Abart taucht in nächster Zeit nicht in Mengen aus Kilowaren auf und wird bei Ebay verschleudert.


    Gruß kartenhai

  • Digitaler Wandel ohne Matrix-Code in der DBZ


    In der neuesten DBZ (Nr. 18) ist die bei uns schon gezeigte und bei Köhler im September zur Versteigerung anstehende Marke ohne Matrix-Code noch mal in Großaufnahme zu sehen. Es wird darauf hingewiesen, daß sie von Schlegel geprüft wurde und erstmals zu ersteigern ist zum Ausrufpreis von 1.000,- EUR.


    Daß bis heute noch keine anderen dieser Marken in Kiloware gefunden wurden, wird sich wohl positiv auf den Marktpreis auswirken. Viele dieser Marken wurden wohl auch von manchen Empfängern weggeworfen, die keine Ahnung hatten von diesem "neumodischen Matrix-Code", ob der jetzt drauf sein muß oder nicht. :frust:


    Da die Marke in Viersen abgestempelt wurde, könnte man sie künftig auch den "Viersen-Fehldruck" nennen? :/



    Gruß kartenhai

  • Hallo kartenhai & liebes Forum,


    Danke für diesen interessanten Vorschlag 🖐


    Dann bist Du ein AboLeser, der vorab die DBZ erhält.


    Ja, die Blaue_Mauritius hatte Kontakt mit dem massgeblichen Redakteur der DBZ :goodjob:


    Liebe Grüße von der

    ⭕Blauen_Mauritius⭕

  • Auktionslos Köhler vom 20. - 25.9.2021:


    Hier die Seite mit der Marke im Auktionskatalog. Bis jetzt hat der Einlieferer noch Glück gehabt, daß außer einem frankierten Brief keine weitere Marke ohne Matrix-Code mehr gefunden wurde. Solange ist es noch eine Art Unikat. Auf den Preis darf man gespannt sein. Der Käufer dieser Marke muß aber immer damit rechnen, daß nach der Auktion noch mehr davon gefunden werden und er vielleicht zuviel bezahlt hat, das ist sein Risiko. Die Marke auf Brief wird wohl auch bald auf einer Auktion auftauchen. Dann fehlen nur noch eine postfrische Marke und ein kompletter Folienbogen, wenn er nicht schon zerrissen wurde.


    https://www.heinrich-koehler.d…number=&items_per_page=36


    Gruß kartenhai

  • Liebes Forum,


    in der "philatelie"_Nr. 531,


    bekanntlich DIE Fachzeitschrift des bdph, für den Monat September 2021; findest Du mich wieder.


    👍🏻der digitale Wandel ohne Matrixcode👍🏻


    Bei der Werbung in der Heftmitte des Auktionshauses Köhler sieht Du gerne die


    ⭕ Blaue_Mauritius ⭕

  • Hallo liebes Philaforum,


    Ich hab in den jungen Jahren mal Briefmarken gesammelt, aber es ist im Laufe der Zeit und etwas mehr in Vergessenheit geraten . Aber so ganz losgelassen hab

    ich auch nicht …. 🙂


    Also ich bin kein Experte, wenn nicht meine Beschreibung, hoch wissenschaftlich

    Zutreffen sollten …

    Jetzt zu meiner Frage zum Matrixcode …

    Bei der Briefmarke Digitaler Wandel, wurde der Matrixcode, bei einem sehr kleinen Teil der Auflage, komplett vergessen, ihn aufzudrucken ..


    Nach meinem Lesen nach, sind kaum

    Exemplare bekannt … und entwickeln sich zu einer großen Rarität ., 🌟 🏆 🌟


    Aber wie gestaltet es sich , wenn der

    Matrixcode aufgedruckt ist, aber zu

    etwa 1/4 nach oben verschoben ?

    Also, anders ausgedrückt,

    3/4 des Codes sichtbar ist, bis zur Zähnung auf der Marke.

    Es handelt sich nicht um die Briefmarke

    Digitaler Wandel ..


    Wie wird diese Besonderheit bewertet ?

    Bis jetzt konnte ich , über so eine große

    Verschiebung, des Matrixcodes, bei keiner Briefmarke lesen, seit seiner Einführung

    dieses Codes ..


    Wie ist eure Meinung…


    Liebe Grüße


    Maus_Mauritius Senior

  • Richtig Kartenhai, die Marke die Du unter # 69 zeigst ist auch die von Blaue-Mauritius genannten in der "philatelie"_Nr. 531 mit dem Vermerk von Köhler: Bund 2021, Digitaler Wandel 80 C mit fehlendem schwarzen Matrixcode am rechten Bildrand. Sensationelle Neuentdeckung!


    Ich gehe mal davon aus, auch Köhler weiß, viele Sammler haben Bögen davon, waren achtsam als sie diese am Schalter sahen.


    Schauen wir mal, wie die Geschichte für Blaue Mauritius ausgeht :-)

  • Hallo Christoph,


    Ich hab lange gesucht und

    auch gewartet, ob ich irgendwas 

    Vergleichbares finde, über 

    Die Sendung mit der Maus 

    Briefmarke … 


    Aber bis jetzt hab ich nichts gefunden..

     Bin jetzt ganz froh, über eure Seite 🙂 das es ein Briefmarkenforum gibt, die sich über den Matrixcode auf Briefmarken sich austauscht .., 


    Liebe Grüße .. 


  • Verschiebungen des D. Matrixcodes wurden bereits schon in anderen Foren gezeigt, diese waren jedoch nur um einige wenige mm in der waagerechten verschoben. Solche Verschiebungen würde ich als ausgabetypisch bezeichnen, da es sich um zwei verschiedene Druckverfahren handelt und die Maschinen synchron laufen müssen.


    Eine Notwendigkeit für eine BPP Prüfung sehe ich keine, wenn sie denn überhaupt erfolgreich ist. Ich würde den Scan eher an die Michel-Redaktion mit Bitte um Katalogisierung schicken

    Gruß Leon.


    - Suche alles zur Provinz Sachsen (SBZ)

    Stempel, Belege, uvm...

    - Außerdem Thema: (Rund) Funk, Fernmeldewesen, Telefon, Radio, usw...

    :ostfriesland:

  • Ich weiß nicht, geht es Euch auch so? Bei der Marke ohne Code zähle ich mindestens 5 Stempelabschläge des Handstempels Viersen e (soweit erkennbar), dazu noch den Werdeeinsatz zu Corona ohne Stempelkrone...was diese Marke wohl erlebt hat? Ich finde es reichlich.


    Nur mal so off topic...


    Schimmel

    :suche: Tierkreiszeichen, Privatpost Bielefeld und DM-Briefe 2002
    momentan im teilweisen Ruhezustand...

  • @ Maus_Mauritius:


    Ich würde an das Auktionshaus Köhler in Wiesbaden mal unverbindlich ein Bild davon schicken, was die von der Marke halten, sie ist zwar nicht so auffällig wie ein komplett fehlender Code, aber für viele Spezialsammer Bund sicher sehr interessant. Bei der im Bogen darüber liegenden Marke ist sicher das Jahr 2021 vom restlichen Matrix-Code völlig verdeckt worden, auch das wäre eine schöne Abart.


    Und ein kompletter Bogen, wo sich diese Verschiebung auf allen Marken zeigt, wäre auch ein Highlight.


    Gruß kartenhai