blauer Merkur Type?

  • Boah,...bin mir nicht ganz sicher. Der Stöckel ist schon ziemlich abgenutzt. Ich sehe sie mir in den nächsten Tagen noch einmal im Detail an. Durch die Beschädigung ist der Wert allerdings im Keller.

  • Boah,...bin mir nicht ganz sicher. Der Stöckel ist schon ziemlich abgenutzt. Ich sehe sie mir in den nächsten Tagen noch einmal im Detail an. Durch die Beschädigung ist der Wert allerdings im Keller.

    ja, der Schnitt ist leider auch furchtbar :(

  • Es ist keine IIIa, sondern IIb.


    Was mir gleich aufgefallen ist, war die GROTESK- statt ANTIQUA-Schrift im unteren Schriftzug "STÄMPEL" (...vergleiche einmal das M in "STÄMPEL" der Marke mit einer anderen IIIa, oder IIIb). Die Eckrosetten sind übrigens auch alle regulär, was, nebst anderen Merkmalen, eine IIIb ausschließt.


    Punkt am Nasenrücken fehlt, also keine Ib, oder IIc.


    Auffällig ist das dicke Z in "ZEITUNGS". Dies ist ein Merkmal einer IIb. Also auch keine Ia.


    IIIa wäre im Ferchenbauer mit 350.-- bewertet, IIb mit 750.-- (beide gestempelt).


    Anbei zum Vergleich eine IIb (übrigens mit dem Plattenfehler "weißer Fleck") und eine IIIa mit Milano-Stempel.