Russische Ansichtskarte - Briefmarke abgelöst - Ersatzstempel?

  • Ich habe eine interessante Ansichtskarte gefunden.


    Bedeutet dieser kleine Stempel, dass die Briefmarke verloren gegangen ist, die Zustellung aber trotzdem durchgeführt werden kann?


    Ist das was seltenes? Hat das für Sammler einen Wert?


    Vielen Dank!


  • Die Karte war vermutlich auch kostenfrei so wie alles, wie der Schreiber erwähnt. Daher wurde die Marke dann wohl wieder entfernt und der Stempel "5 K.(opeken) kam zum Einsatz, damit die Portofreiheit erkannt werden konnte. Für irgend einen Sammler hat das mit Sicherheit Wert. Wie selten dieses ist, kann ich dir jedoch nicht sagen. Ist einfach nach 'meiner' Zeit.

    Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel und Postzensuren 1. Weltkrieg.

  • Vielen Dank für den Beitrag. Aber die Marke wurde ja erst entfernt, nachdem ein Stempel drauf war (sie also entwertet wurde). Das war dann wohl ein Vorgang bei der Poststelle...?

  • Welchen Sinn sollte das haben, wenn eine gestempelte Marke entfernt wird?

    Die Marke wäre ja für weitere Sendungen frankturungültig.

    Spekulativ könnte auch man sagen, dass die Marke ungültig war (z.B. Fiskal- Spendenmarke usw), abgesehen davon, dass sie verloren ging.


    MfG

    Gerdiolino

  • Hallo,

    die Karte war frankiert. Diese wurde entfernt oder ist verloren gegamgen.

    Dieser kleine runde violette Stempel ist ein "Preisstempel",.

  • Es muss nicht alles Sinn machen. Manschmal ist das, was getan wurde auch UNSINN.

    Kinder (auch Erwachsene) versuchen gern mal eine Marke "bbzumachen". Meist ist das Ergebnis: KAPUTT.

    Schau mal beim nächsten Tausch- oder Sammlermarkt auf die Rückseiten von AK's, zwei von hundert sind hinten bestimmt "so bearbeitet".

  • Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.


    Wenn diese kleine Stempel ein offizieller Stempel ist, dann ist das ja alles auch ein offizieller Vorgang gewesen?


    Die einzige für mich stimmige Erklärung wäre, dass die Marke gültig war, aber abgegangen ist und der kleine Stempel die Gültigkeit belegt, also dass der Weitertransport gewährleistet ist.


    Wenn die Marke ungültig gewesen wäre, hätte die Karte doch nicht angekommen? Oder vielleicht ist der Stempel ein Hinweis, dass der Empfänger das Porto nachzahlen muss, weil die Marke ungültig war? Das könnte noch sein.


    Ich selbst bin aber absoluter Laie was Philatelie angeht, von daher bitte ich um Nachsicht, falls ich hier irgendnen Mist verzapfe :D

  • Wahrscheinlich hat jemand nach dem Empfang die Marke abgemacht. Dadurch ist der Preistempel (Postkarte) sichtbar geworden, das hat alles nichts mit der Beförderung zu tun.

  • Es ist schon so, dass die Marke verloren ging.

    Wenn die Marke ungültig wäre, hätte man sie (normalerweise) nicht entfernt und Porto nachberechnet.

    *Spassmodus an* Eine Karte mit ungültiger Marke abstempeln geht auch:

    Es ist ein warmer Sommertag und kurz vor Feierabend.

    Der Schalterbeamte sitzt gelangweilt am Schaltertisch und wartet auf den Feierabend.

    Da kommt doch tatsächlich noch ein Kunde und will eine Postkarte aufgeben.

    Der genervte Beamte haut den Stempel drauf und macht Feierabend.

    Es könnte natürlich auch eine Beamtin gewesen sein. *Spassmodus aus*


    MfG

    Gerdiolino

  • Hallo,

    ich stelle mir vor, die Briefmarke war nur etwas angeklebt wegen mangelhaftem Klebstoff (in der UdSSR damals sicher möglich) und hing nach dem Stempeln am Stempel und flatterte dann auf den Boden oder irgendwohin, wo sie nicht mehr auffindbar war.


    Übrigens interessant, daß unter dem russischen Text für "Postkarte" die Benennung "POŠTA KARTO" in Esperanto vorgedruckt ist.

    Heinrich

  • Ich machte eine Nachfrage bei einem Bekannten. Er meinte, das der Stempel möglichweise gar nicht postalisch ist, sondern eventuell den Preis der Ansichtskarte angibt.


    Suche Kaiserreich Russland - insbesondere Punkt-Nummernstempel und Postzensuren 1. Weltkrieg.

  • Ich machte eine Nachfrage bei einem Bekannten. Er meinte, das der Stempel möglichweise gar nicht postalisch ist, sondern eventuell den Preis der Ansichtskarte angibt.


    Vielen Dank für die Mühe. Dann gehe ich mal davon aus, soweit ich nichts anderes mehr erfahre.

  • Hallo zusammen,

    da mich die Erklärung nicht vollständig überzeugte, schliesslich steht der Preis unten auf der Karte

    ц.(ена) 5 k.(opeken),

    habe ich gesucht und folgendes gefunden:

    https://www.delcampe.net/de/sa…uzbekistan-329686624.html

    241264hsv-fan, xheine und linos203 hatten also Recht mit ihrer Vermutung.
    Gruß,

    Frankreichsammler