Afghanistan unklare Lage bei der Post

  • Wie es in Afghanistan mit der Post weitergeht, muß man erst mal abwarten. Von 1989-2001 wurden sämtliche Briefmarken-Ausgaben eingestellt. In dieser Zeit wurden viele inoffizielle Briefmarken von Geschäftemachern gedruckt und verteilt, bei StampWorld findet man z. B. von den Jahren 1996-1997 viele Motiv-Ausgaben, die mit Afghanistan nichts zu tun haben, vermutlich gehören die auch zu den Schwindelmarken. Im Mai 2002 kam die 1. Briefmarke nach der großen Pause heraus, mit dem Militätgeneral und Nationalhelden Ahmad Shah Massoud.


    2020 erschien keine einzige Briefmarke, 2021 war die erste Briefmarke Tetsu Nakamura gewidmet. Auch einen Block gibt es davon. Der bekannte japanische Arzt, der in Afghanistan als Entwicklungshelfer arbeitete, kam bei einem Anschlag dort ums Leben.


    Hier noch zwei interessante Links über Briefmarken und das Postwesen von Afghanistan:


    https://wiki.edu.vn/wiki18/202…tgeschichte-afghanistans/


    https://www.tolafghan.com/docu…_afghanistan_original.pdf

    Ob und wie es zukünftig mit dem Postwesen und neuen Briefmarken in Afghanistan weitergeht, das findet man nicht im Internet. Und ob neue Briefmarken derTaliban vom Weltpostverein überhaupt akzeptiert werden, weiß man nicht.


    Gruß kartenhai