Schweizer Crypto- Briefmarke

  • Die digitalen Briefmarken gibt es in 13 verschiedenen Sujets. Dabei gibt es Sujets, die häufig vorkommen, aber auch Sujets, die viel seltener und damit begehrter sind. Konkret: Es gibt 65'000 von dem häufigsten digitalen Sujet, aber nur gerade mal 50 Exemplare von dem seltensten Sujet. Das wird Sammler auf den Plan rufen.


    Das ist ja noch abartiger als die Österreicher. Bin nur gespannt, wann die Deutschen das kopieren. Alleine die enormen Nominalwerte lassen einem das Sammeln vergehen! :frust:


    Gruß kartenhai

  • Einen Vorteil haben die Schweizer Crypto-Marken. Während die österreichischen nicht groß angekündigt waren und sich die wenigen vorher informierten Spekulanten rechtzeitig damit eindecken konnten, ist bis zum Ausgabe-Termin der Schweizer Marken noch genügend Zeit, es ist der 25. November, unter der folgenden Webseite kann man sich bei einem Post-Newsletter anmelden und wird rechtzeitig über alles Neue dieser Marken informiert:


    https://crypto-stamp.post.ch/de


    Trotzdem erwarte ich auch bei diesen Marken wieder, wie bei Österreich, eine Spekulationswelle, insbesondere bei Sätzen mit allen 13 Sujets oder gar bei der Mini-Auflage von 50 Exemplaren, die man dann für 1 Million EUR kaufen kann, wie schon auf Ebay gesehen. 8o


    Gruß kartenhai

  • Heute gab es neue Infos über die neue Crypto-Marke der Schweiz. Wie die 13 geheimnisvollen Sujets der Serie einzeln aussehen oder welche Farbe sie haben, darüber erfährt man nichts. Es soll spannend bleiben, bis man die Marke in den Händen hält. Erst wenn man sie scannt, erfährt man, ob man vielleicht den Jackpot mit den nur 50 Exemplaren ergattert hat. Eine Art von Lotterie. Bei dem hohen Preis von 8,90 EUR pro Marke kann man schon mal mit dem Lottospielen aufhören und das bis zum 25. November dann in diese Crypto-Marken investieren.


    Das Video im Link versteht man nur, wenn man etwas Schwyzerdütsch kann. :P


    https://crypto-stamp.post.ch/de?shortcut=crypto-stamp



    Ob die Marke später einmal auch wertvoller ist, wenn sie bedarfsgerecht auf einem Brief aus der Schweiz klebt? Aber welch ein schwerer Brief muß das dann sein, wenn er bedarfsgerecht frankiert werden soll?


    Etwas enttäuscht bin ich schon über die Schweizer Post. Früher hat diese Post innovative und besondere Marken immer als erste herausgebracht, inzwischen haben ihnen aber die Österreicher damit den Rang abgelaufen. 8o


    Gruß kartenhai

  • Vorstellung der 13 Sujets der Crypto-Marke:


    Zu den verschiedenen Sujets der Crypto-Marke schreibt die Schweizer Post:


    Wie genau ist die Aufteilung der digitalen Versionen der Swiss Crypto Stamp und wie sehen diese aus?


    Das ist aktuell noch ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zum Erscheinungstermin am 25. November 2021 werden wir die Sujets nach und nach enthüllen. Interessierte können sich unter www.post.ch/crypto-stamp für den Newsletter registrieren und verpassen so keine News zur Crypto Stamp und zu den einzelnen digitalen Sujets.


    Gruß kartenhai

  • Finde sie auf jeden Fall optisch ansprechend...

    :suche: Tierkreiszeichen, Privatpost Bielefeld und DM-Briefe 2002
    momentan im teilweisen Ruhezustand...

  • Weitere Vorstellungen der Crypto-Marken:


    Jetzt wurden schon 10 von 13 Sujets der zukünftigen Crypto-Marken der Schweiz vorgestellt.

    Zwei der Marken mit Mini-Auflagen zeigen jetzt keine Berge alleine mehr, sondern ein Murmeltier am Matterhorn (Auflage: 350 Stück!!!) und einen Steinbock am Piz Bernina (Auflage 250 Stück!!!). Hinter diesen Auflagen steht immer: Sonderedition. Gespannt darf man sein auf die Marke mit den 50 Stück Auflage, das wird wohl mal eine Art moderne Blaue Mauritius der Schweiz werden. Die glücklichen Empfänger dieser Marke werden es sich wohl überlegen, ob sie diese nicht gleich auf eine Auktion geben, Millionäre, die Briefmarken sammeln, gibt es ja wohl einige. Was so eine Marke mit Auflage 50 Stück auf einer Auktion erzielen wird, interessiert wohl viele.


    https://crypto-stamp.post.ch/d…tter_x7na_x808_11_21_x9na


    Was die Bezeichnung "Sonderedition" wohl genau bedeutet? Es ist ja Zufall, daß jemand so eine Mini-Auflagen-Marke in seiner Bestellung vorfindet. Oder werden diese Raritäten gar zum 100-fachen Nominalpreis von der Post angeboten?


    Was manche Länder doch für kuriose Briefmarken herausbringen, um die Sammelleidenschaft anzukurbeln! :rolleyes:


    Das wird wieder ein Hauen und Stechen unter den Spekulanten geben, um eine dieser Marken zu erhalten!


    Gruß kartenhai

  • Es ist soweit: Morgen früh um 6.00 Uhr beginnt der Verkauf der neuen Schweizer Crypto-Marken. Heute wurden auch die letzten 3 fehlenden Sujets dieser Serie mit Mini-Mini-Auflagen bekanntgegeben:


    1. Kuh mit Säntis (Auflage: 200 Stück!)

    2. Steinadler mit Rigi (Auflage: 150 Stück!)

    3. Drachen mit Pilatus ( Auflage: 50 Stück!!!) 8|


    Ich bin schon gespannt auf die ersten Ebay-Angebote. Der Drachen wird sicher auch für 1 Million EUR oder Dollar dort angeboten, wie man bei anderen Crypto-Marken öfters mal sieht. Die Drachen-Marke ist auch deshalb schon interessant, weil dieses Tierchen in China besonderes Interesse wecken könnte. Man stelle sich vor, Milliarden Chinesen interessieren sich für diese Marke mit 50 Stück Auflage, da ist der Rote Affe dann schon Massenware.


    Ob das ganze Spektakel für die Zukunft der Schweizer Philatelie auch Sinn hat, kann man bezweifeln. Künstlich verknappte Ausgabezahlen bei Briefmarken sind wohl nur was für hartgesottene Spekulanten, der normale Sammler hat dabei wieder Lücken in seiner Sammlung, die er wohl nie schliessen werden kann.


    https://crypto-stamp.post.ch/de/cs1


    Gruß kartenhai

  • Ggggg, wie heißt es doch so schön ?


    Mut zur Lücke !


    Wir sind Sammler, wir überstehen Alles !


    Wäre natürlich 'n Ding so ein Stück zu haben,

    aber soll'n doch die Deppen sich darum schlagen


    die Freimarken der Schwyz haben es auch so in sich, was will man da mehr :-)))


    lG

    Hannes

  • Die Crypto-Marken sind im Postshop bereits nicht mehr erhältlich.....sind ausverkauft. Ab jetzt vermutlich nur noch zu horrenden Preisen auf den bekannten Verkaufsplattformen zu ergattern. Hab mir keine gekauft....man muss ja wirklich nicht alles sammeln.


    Gruss

    Afredolino