Wer kann helfen?Sehr alt. Angola-Reis-

  • Vom Aussehen her sind sie alle Fiskalische Marken die keine Auflistung in einem Briefmarkenkatalog finden werden.


    mfG


    Nigel

  • Okay, danke erstmal.
    Fiskalisch musste ich aber erstmal im Duden nachschlagen.
    Findet man also vielleicht nur eine Auflistung in Angola?
    Für was wurden die genommen und ob es wohl Sammler gibt?
    svetu

  • Hallo svetu


    gesammelt wird so ziemlich alles, auch Fiskalmarken. Diese findest du aber nicht in einem normalen Länderkatalog, dazu gibt es oft eine spezielle Literatur. Ob es für Angola auch sowas gibt, da bin ich überfragt.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Zitat

    Original von svetu
    Habe im Netz nichts gefunden


    Hallo svetu,
    Probiere mal:-
    Ist in Englisch aber haben Bilder dazu.
    Kannst auch dort anfragen.


    Habe Angola nicht gesehen bei diesem Site, aaber mit Recht sind es Fiskalische Marken.


    Wenn ich Raten dürfte, sollten portugiesische Fiskalische Marken genau so aussehn.


    MfG
    Erich

  • Philactica


    Das sind schon Fiskalmarken aus Angola, steht ganz unten im Oval.


    Gruss
    Afredolino


    Edit: Hab's gerade bemerkt, Du hast keine Angola-Marken auf der Website gesehen. Ich muss halt in Zukunft alles 2 x lesen.

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

    Einmal editiert, zuletzt von Afredolino ()

  • Vielen Dank Philactica!


    Mit meinem Englisch ist es leider nicht so very doll.


    Alt sind sie jedenfalls und mal sehen ob noch ein paar Infos zusammenkommen.


    Gruß svetu

  • Hallo svetu,
    ich sammle zwar bis jetzt nur Briefmarken von Angola, falls du jedoch diese Fiskalmarken noch hast, wäre ich an einem Tausch interessiert.


    Gruß,
    Matthias

  • Hallo svetu!


    Als Währung steht Reis auf den Marken.Das ist die Währung von Brasilien!Auf den Marken steht Angola??Hier frage ich den Spezialisten der Arge Brasilien.(Rufe morgen an)Melde mich dann,mal sehen was er meint!?
    Grüße von Christine

  • Christine


    Reis ist die portugisische Variante von Reales. Es ist die alte Währung Portugals und sowohl Brasilien wie auch Angola waren portugisische Kolonien.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Zitat

    Original von Christine
    ...
    Als Währung steht Reis auf den Marken.Das ist die Währung von Brasilien!Auf den Marken steht Angola??...


    Hallo Christine, zu der Zeit, als die Marken herausgegeben wurden, war Angola (genau wie Brasilien bis 1822) eine portugisische Kolonie.


    Portugals Währung war bis zur Euro-Einführung der Portugiesische Real, Mehrzahl Réis. Daher kommt die Währungsbezeichnung auf den Marken zustande.


    Soweit mein kleiner Exkurs aus der Reihe "Philatelie bildet". ;)


    Ergänzung: :zZz: Da war Lacplesis schneller! :P

  • Hallo Sammlerfreunde,Ihr seid Spitze.
    Danke.So lernt eine alte Dame wieder dazu(nach dem Sprichwort;;;Man(frau)wird so alt wie eine----------und lernt immer noch dazu!,,
    Dachte auch an eine Kolonie,aber umgekehrt.An Portugal dachte ich aber nicht!
    Christine

  • Zitat

    Original von Concordia CA


    Portugals Währung war bis zur Euro-Einführung der Portugiesische Real, Mehrzahl Réis. Daher kommt die Währungsbezeichnung auf den Marken zustande.


    Nicht so merken ! :D


    Der Real war nur bis 1911 die Währung Portugals. Bis zur Euro Einführung war es dann der Escudo.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Zitat

    Original von Lacplesis
    Nicht so merken ! :D


    Der Real war nur bis 1911 die Währung Portugals. Bis zur Euro Einführung war es dann der Escudo.


    :ups: Da hab ich doch auch wieder was dazugelernt.


    Wenn man sich überwiegend mit den alten Marken beschäftigt, kommt es anscheinend zu Realitätsverlusten. Da kennt mann diese neuen Währungen eben nicht. :D

  • Selbst in Portugal scheint man Probleme damit zu haben.


    Bis heute nennt man 5 Euro im Volksmund Conto, was die ursprüngliche Bezeichnung für 1 mil. Reis war, dann für 1000 Escudos und nun für 5 Euro.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Hallo,


    die abgebildeten Angola-Steuermarken findest Du u.a. hier:


    Impost-Stempelpapier website Wolfgang Morscheck
    1000 Reis 2000 Reis 3000 Reis 4000 Reis 5000 Reis 6000 Reis 8000 Reis
    9000 Reis REVENUES aus ANGOLA 1878, IMPOSTO DO SELLO ANGOLA 10
    Reis ...



    Gruss
    GERALD

  • Hallo svetu,


    Literatur zu angolansichen Fiskalmarken ist rar.


    Wie auf der Website von W. Morscheck ersichtlich gibt es einen "Fiskalmarkenkatalog Portugal und Kolonien" in portugiesischer und englischer Sprache von den Autoren Paulo Rui Barata, Hal Reynolds und John Dahl. Ich besitze ihn allerdings nicht, da ich ich bislang kein größeres Interesse für Fiskalmarken entwickeln konnte. Man kann den Katalog jedoch in Portugal beim Auktionshaus Paulo Dias bestellen.


    Darüber hinaus ist mir ein Aufsatz von Norbert Kügler über die angolanischen Fiskalmarken bekannt, der als Sonderdruck Nr. 7 der Arbeitsgemeinschaft Portugal und der Briefmarkenfreunde Düsseldorf erschienen ist.


    Viele Grüße aus Blankenfelde nach Ludwigsfelde


    Micha