• Im laufenden Auktionserlösspiel 113 fiel mir bei der Durchsicht der Marken eine große Marke Stadtbriefbeförderung Hamburg auf. Im Michel Privatpostmarken-Katalog ist sie unter den Nrn. 36-37 (5 Mark und 10 Mark) katalogisiert. Sie wurde in Bögen gedruckt, die oberen 6 Reihen mit je 4 Marken zu 10 Mark, die unteren 6 Reihen mit je 4 Marken zu 5 Mark. Daher gibt es auch senkrechte Zusammendruck-Paare 10 Mark / 5 Mark, die wegen ihrer Seltenheit wesentlich teurer sind. Auch gestempelt kosten sie 5 x mehr als mit Falz. Echt gelaufen auf Brief sind sie wohl schon Raritäten. Bezeichnet werden diese Marken als Quittungsmarken für Massensendungen. Insgesamt gibt es 8 Plattenfehler bei diesen Marken. Dem Anblick nach scheint es sich um eine der größten oder sogar um die größte Privatpostmarke Deutschlands zu handeln. Einen Bogen habe ich leider nicht im Netz gefunden, vielleicht findet ihn noch jemand.


    Gruß kartenhai