Tagebuch zum Stadt-Land-Fluss-Spiel

  • Um dieses Spiel nicht mit Fragen, Kommentaren und Diskussionen vollzumüllen, habe ich diesen Thread eröffnet, ähnlich wie beim Auktions-Erlös-Spiel.


    Hier können Verbesserungen vorgeschlagen werden, Regeländerungen beantragt und Diskussionen wegen falsch eingestellten Marken geführt werden, um das eigentliche Spiel nicht zu unterbrechen.


    Wenn jemand einen Verbesserungsvorschlag hat, den mindestens 5 Mitglieder mit dem Button "Gefällt mir" kommentieren, wird die Regel abgeändert.


    Mein nächstes Posting hat schon einen Änderungsvorschlag zur Abstimmung.


    Gruß kartenhai

  • Änderungs-Vorschlag:


    Einige Mitrater überspringen am Ende eines Spiels immer sehr schnell die beiden Buchstaben X und Y in der oft irrigen Meinung, da gibt es ja sowieso keine Marke zum Thema. Außerdem darf man nach dem Buchstaben Z ja eine neue Kategorie einstellen.


    Und dann kommen plötzlich nachträglich Lösungs-Vorschläge zu X und Y.


    Mein Vorschlag wäre:


    Wenn jemand schnell X und Y überspringt und eine Lösung mit Z einstellt, sollte er 12 Stunden warten, bis er einen neuen Begriff vorgibt. In dieser Zeit können alle anderen versuchen, nachträglich eine Lösung mit X oder mit Y zu finden. Bei so schwierigen Buchstaben könnte man auch mal ausnahmsweise einen Poststempel statt einer Marke akzeptieren, wenn es um einen Ort geht.



    Findet jemand innerhalb dieser 12 Stunden eine akzeptable Lösung mit X oder Y, darf er sofort eine neue Kategorie für das nächste Spiel vorgeben.



    Gruß kartenhai

  • Mein Vorschlag wäre:


    Wenn jemand schnell X und Y überspringt und eine Lösung mit Z einstellt, sollte er 12 Stunden warten, bis er einen neuen Begriff vorgibt. 

    Wäre es nicht besser, wie bereits von wem anders vorgeschlagen, 12 Stunden zu warten, bevor übersprungen wird?

  • Der Vorschlag von Pierre Courtem wurde mit 5 "Gefällt mir" angenommen. Soll das mit den 12 Stunden pro Buchstabe gelten oder für X und Y zusammen? Sonst wären das 24 Stunden für 2 Buchstaben.


    Kann das bitte ein Moderator in Beitrag Nr. 1 bei den Regeln ändern, ich kann das leider nicht mehr, da zuviel Zeit vergangen ist.


    Gruß kartenhai


    edit by WolFFi: Änderung in den Regeln ergänzt. Wird eine andere Formulierung gewünscht, bitte melden.

  • @ Woffi:


    Bitte bei den Regeln noch ergänzen, daß bei X und Y zusammen 24 Stunden Wartezeit vergehen muß, also 2 x 12 Stunden, bevor eine Lösung mit Z erfolgen kann. Danke.


    Gruß kartenhai

  • Ich dachte es ist ein Spiel und ich habe es mit erwachsenen Leuten zu tun.

    "Stadt, Land, Fluß" und nicht "Mensch ärger dich!"

    Schlimmer wie im Kindergarten.

    Ich lehne diesen Stundenunfug ab.

  • Ich weiß, ich setz mich wieder in die Nesseln, aber folgender Vorschlag :


    nach 12 Stunden kann/darf der Eröffner der Rubrik, und nur dieser, die Fortsetzung mit dem darauf folgenden Buchstaben eröffnen.

    Sollte diesem dies nicht möglich sein, so erfolgt die automatische Fortsetzung erst nach 24 Stunden.


    ich denke der Herausforderung doch eine entsprechene Briefmarke zu suchen und zu finden sind wir unserer Leidenschaft geschuldet.


    geschweige denn der Darstellung des Objektes auf der Ausgabe einer Marke des eigenen Landes/der eigenen Postverwaltung :evil:


    bin ich doch schon mal gespannt was da bei den Themen, Zügen, Lokomotiven, Leuchttürmen auf uns zukommt


    bei Burgen, Schlössern hätte ich auf eine Trennung gehofft,


    nicht nur Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, England, Irland, bzw. Spanien bieten hier jede Menge Potenzial


    lG Hannes

  • Gemach, xheine, wie du schreibst, wollen wir doch Lösungen (möglichst Beispiele für alle Buchstaben), und die brauchen eben manchmal ihre Zeit, weil man ein wenig suchen muss. Man soll doch die Flinte nicht vorzeitig ins Korn werfen, und das ist doch auch kein "Bankrutschen" wie in der Grundschule, wo man schnell sein musste, wenn man sich ein "Bienchen" verdienen wollte ;-)

  • Der Sinn des Spiels besteht darin, nicht nur abzuhaken, sondern sich auch mal mit der Materie zu befassen und zu suchen. Denn oft wurde nach dem ´gibt es nicht´ noch eine Lösung gefunden. Mehrheitlich gibt es wohl auch Lösungen mir X und Y.


    Ich werde die Regeln jetzt anpassen… persönlich hätte ich erlaubt, dass nach 12 Stunden das X oder das Y auch IM Wort sein darf.


    Leider muss ich auch hier wieder sagen: es wird hier im Forum viel zu sehr für oder um ein Freizeithobby diskutiert. Das teilweise mit einer Verbissenheit, aber auch in (beleidigte) Leberwurstmanier. Schon häufiger fragte ich mich, wie das reale Leben aussehen mag, wenn ein Forum schon solche Probleme aufwirft.


    Merkt ihr eigentlich nicht, dass es hier User gibt, denen das Forum wichtig ist, die dafür Zeit investieren, die sie eigentlich nicht gaben. Da wird um jeden User ˋgekämpft´, der dem Forum gut tun kann, und erst gestern ging das Diskutieren wieder jemandem auf den Geist. Das ist kontraproduktiv.


    Ich möchte nochmal, letztmalig, darum bitten sachlich zu diskutieren, ohne Schärfe, ohne Spitzfindigkeiten, und ohne schmollen. Seht in mir ein gutes Beispiel: auch ich muss viel akzeptieren und schlucken, was nicht so läuft wie ich es wünsche.


    Tut euch, uns, und mir den Gefallen, dass zu ändern.


    Vielen Dank

  • Sag ich doch, schließe diesen Thread und überall ist Friede im Land. Nicht nur zu Hause - und Leberwurst mag ich sowieso lieber auf der Stulle als hier...

    Schönen Abend noch.

    PS: Ich werde jetzt ein Häkchen setzen und diese Mitteilungen aus der Liste der Abo's entfernen!!!

  • Schade,

    wenn dies so einfach geht

    es sollt doch nur ein Gedanke sein

    vielleicht bin ich doch nur 'n Depp der es sich nicht so leicht macht

    mich fasziniert die Herausforderung

    ich weiß dass Viele viel besser darin sind

    ich weiß dass Viele viel mehr Zeit dafür investieren können

    ich wollte doch nur meine Sichtweise zeigen

    und dies hat doch nichts mit "verbissen" zu tun

    ich wollte doch Niemanden ans Bein pinkeln

    lG

    Hannes

  • Eigentlich wollte ich mich hier nicht einbringen.


    Doch nachdem dieses Spiel (ich war über die positive Resonanz erstaunt) sich nun immer mehr von der eigentlichen Spielidee Spaß und Freude zu bringen entfernt, frage ich mich einmal mehr, ob Corona nicht auch hier gravierende Spuren hinterlassen hat...


    Es ist und bleibt doch ein Spiel, An dem jeder teilnehmen soll, dem es Spaß macht. Und es gibt hier keine Siegprämie von 100.000 Sfr wie bei der Vierschanzentournee. Da sind doch (so erlaube ich mir als unbeteiligter Beobachter zu sagen) Haarspaltereien, die jedes noch so gut gemeintes Spiel kaputt machen, völlig fehl am Platz.


    Ansonsten kann ich dem obigen Beitrag von Wolffi nur zustimmen...


    Gruß Hartmut