Roger Federer kommt auf eine Briefmarke

  • Worauf berühmte Söhne und Töchter des Landes oft vergeblich und vielfach über den Tod hinaus warten mussten, hat der Baselbieter Tennisspieler schon in jungen Jahren erreicht: Die Schweizerische Post ehrt den Ausnahmesportler mit einer 1-Franken-Sondermarke, wie sie am Montag bekannt gab. Das genaue Aussehen der Briefmarke ist zurzeit noch geheim. Erstmals präsentiert wird sie am 10. April 2007. Die Post begründete ihren Entscheid damit, dass Federer ein herausragender Botschafter der Schweiz auf der ganzen Welt sei. Das sei Grund genug, ihn mit einer eigenen Marke zu würdigen. Markensujets werden in der Regel nicht an lebende Personen vergeben. Für Roger Federer macht die Post aber eine Ausnahme. Er ist auch der bisher einzige Sportler, der auf einer Briefmarke der Schweizerischen Post verewigt wird.



    Zitat

    Quelle / Artikel:

  • Das Glück hatte unser Bobbele nicht-zuerst muß er das Zeitliche segnen(oder Papst werden!!!), bevor er dies erfahren darf...


    Aber bei seinem Sexualleben???

  • Ich weiss nicht recht: Top oder Flop? Bin skeptisch, wie dauerhaft und nachhaltig Roger Federer sein wird. Sportlicher Erfolg ist sehr schnell vergänglich... Eine böse Verletzung, ein Dopingskandal und weg ist er... irgendwann kommt sowieso ein Neuer. Erscheint mir auch als Sujet fraglich wenn selbst schweizer Nobelpreisträger (z.B Einstein und diese IBM Physiker und sicher noch ein paar mehr), Schriftsteller etc. immer erst tot sein müssen bevor sie auf Marke verewigt werden... Gab's in Deutschland schon die Michael Schumacher Marke? Wäre etwa vergleichbar... Habe heute trotzdem ein paar Exemplare gekauft, die Neffen werden in jedem Fall beeindruckt sein.

  • Zitat

    Original von haegint
    Gab's in Deutschland schon die Michael Schumacher Marke? Wäre etwa vergleichbar... .


    nach dem deutschen Postgesetz kommen nur bereits verstorbene Persönlichkeiten zu Ehren(Schummi lebt noch,soweit ich weis..), Ausnahmen sind der amtierende Bundespräsident und seit kurzem der Papst(der ist aber ja nicht menschlich, sondern göttlich ;) ;))...

  • Kann man getrost vergessen diese Regel. Gedruckt wird was Geld bringt. In Österreich gab es 50 Jahre lang diese Regel und wurde von heute auf morgen einfach über den Haufen geworfen. Da gab es dann Formel1-Legenden, Rollingstones und eine menge anderer unnützer Markenausgaben mit lebenden Personen.