Briefzentrumstempel philatelistisch vollwertig?

  • hallo ihr da draussen,


    bin gerade dabei sehenswürdigkeiten ab 1987 zu sortieren. im laufe der zeit werden es immer mehr briefzentrum-stempel. ist dieser bei vollem abschlag für euch vollwertig oder eher ein "Lückenfüller"?
    ich sehe ihn schon als vollwertig an. zwar wird damit nicht der direkte absender-ort deutlich, aber es handelt sich doch durchaus als übliche entwertung.


    gruss totalo-flauti

  • Also ich vertrete die Meinung sie seien vollwertig. Es wäre auch eine Leichtigkeit alle zu Belegen.


    mfG


    Nigel

  • Lückenfüller? Ja und nein!
    Ich sehe schon lieber einen Stempel, der auch das Postamt wiedergibt. Deshalb werde ich auf alle Fälle versuchen einen Briefzentrum-Stempel durch einen "normalen" zu ersetzen. Doch leider gelingt das leider nicht mehr so häufig. Wenn es nicht gelingt, würde ich die Sammlung dennoch nicht als unvollständig bezeichnen. Das ist die persönliche Seite zu diesem Thema.
    Wie es mit dem Wert einer so entwerteten Marke aussieht? ?( Da hab ich leider keine Ahnung. Aber auf den Wert meiner Sammlung kommt es mir gar nicht so sehr an.


    Viele Grüße, Tom.

  • nach meiner Neuen Philosophie müssen Stempel den Ort und das Datum zeigen 8) also Briefzentrum ja aber nur wenn man sieht welches :)


    Wickey weiß alles :D

  • Zitat

    Original von saschJohn
    nach meiner Neuen Philosophie müssen Stempel den Ort und das Datum zeigen 8) also Briefzentrum ja aber nur wenn man sieht welches :)


    Wickey weiß alles :D


    Also Ja und Nein, oder weiss doch nich!! ;) So ist das bei mir!! Ich hab schon welche mit BZ weggeschmissen, dann doch wieder aufgehoben, ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden.


    Wenn ich z.B. Post verschicke fahr ich immer zum nächsten Postamt, mach den Stempel drauf, dann weiss ich dass der Empfänger wenigstens einen schönen Stempel hat!


    Sascha
    Ist eigentlich mein Brief sauber bei Dir angekommen? In letzter Zeit häufen sich die Fälle bei denen dann noch zusätzlich ein BZ Stempel draufkommt, zusätzlich zu meinem Handstempel!! :(

    Sammelgebiet: Bund, Berlin, DDR, San Marino, Aland, GG, DR, B & M

  • Oh ja, davon kann ich auch ein Lied singen.


    Man bringt den Brief extra an den Schalter, damit man einen Handstempel nach Wunsch bekommt, und dann wird er nochmal in die Maschine geschmissen. Und man hat doch wieder Wellen oder Werbung drauf. X( Ist mir leider schon häufiger passiert. Besonders bei den Postagenturen.

  • Beleg mit BZ-Stempel zeigt dass der Versender keinen Wert auf eine "Sonderbehandlung" also Handabstempelung gelegt hat. Dass dieser Brief also ein "commercial letter" war. Das ist bei vielen Sammelgebieten durchaus ein positives Qualitätskriterium. Daher ist dieser Brief auf alle Fälle philatelistisch vollwertig.


    Solche Marken abzuwaschen, das ist vielleicht eine andere Geschichte.

    mit freundlichen Sammlergrüßen
    rolin

    Einmal editiert, zuletzt von rolin ()

  • Warum sollte ein Stempel aus einem Briefzentrum nicht vollwertig sein? Durch die Nummer ist immerhin die Region belegt. Wenn auch das Datum lesbar ist - warum nicht?


    Persönlich bevorzugen wir auch Ortsstempel da diese einfach schöner und interessanter sind. ABER: sie repräsentieren auf jeden Fall einen philatelistischen Sonderwunsch am Schalter und entsprechen damit keineswegs dem Kriterium eines unverfälschen Standart-Postweges.

  • Hallo!


    Briefzentren sind ein Teil des Laufweges von Briefen, ebenso sind Briefzentrumstempel absolut üblich und eine "normale" postalische Entwertung von Briefmarken. Man muß BZ-Stempel nicht als vollwertig ansehen. Ich sehe allerdings außer dem persönlichen Geschmack keinen belegbaren Grund dafür.


    Ein klar bestimmbarer BZ-Stempel beinhaltet allerdings wie bereits gesagt die Nummer des BZ. Ansonsten kann auch der Ort des BZ nicht klar bestimmt werden. Ausnahme dürfte der Dreikreisstempel des BZ 38 (Braunschweig) sein...


    Handstempel sich ohne Frage attraktiv, einerseits wegen ihrer (mittlerweile) Seltenheit, andererseits wegen des noch näheren Bezugs zum Aufgabeort (Heimatsammler).


    Übrigens läßt ein Handstempel nicht unbedingt auf philatelistischen Einfluß deuten. Bei uns in der Region benutzen mehrere kleine Postagenturen Dauerserien und Handstempel zum Frankieren und Entwerten von Briefen. Bei Behördenpost mit Klatschmohn von der Rolle und Handstempel ist eine philatelistische Beeinflussung eher unwahrscheinlich.


    Grüße,
    db

  • Hallo Ihr Lieben,


    nach längerem Zuschauen mein erster Beitrag. Nach über 20 Jahren Sammelpause (beschäftigt mit anderen Sammelgebieten -Schallplatten und Kochbücher) bin ich dabei, mich in den Sammelgebieten neu zu orientieren. Neben USA, NL-Ind., Allierte B. ist auch noch Bund im Spiel.


    Mit einigen Kilowaren bin ich dabei, die letzten Jahre zu füllen. Wobei Kiloware für mich so etwas entspannendes wie Yoga ist.


    Dabei fallen natürlich, wenn man saubere, volle Stempel haben möchte, viele BZ-Stempel an. Warum soll da die Not nicht auch Tugend werden. Die Idee, eine Marke wie die 55 Leuchtturm mit allen BZ vollgestempelt zu sammeln, ist gar nicht so ohne, gerade für Anfänger oder auch Fortgeschrittene zum Entspannen. Wenn ich Ordnung in den BZ habe werde ich mit einer Tauschliste wieder melden und hoffe auf "Mitjecken".


    Ich freu mich drauf


    Markulli

  • Mallo markulli,


    da bin ich dabei :D. Irgendwo liegt noch ne ganze Tüte selbstklebende "Roter Sand"-Marken im Schrank. Mal schauen, was sich findet. Kann aber ein bischen dauern...

  • also ich hab schon ca. 50% aller deutschen briefzentren auf marken, briefstücken und briefen (je nachdem wie schön und zentral auf der marke). vielleicht bekomm ich ja mal alle zusammen :D
    sie werden aber nicht in dem sinn als oberstes ziel akribisch gesammelt sondern nur behalten wenn sie irgendwo bei der post dabei sind - kaufe sie nicht jetzt.


    s_c

    Gesucht - Ergänzungen für meine Heimatsammlung "Rotenturm an der Pinka/ Vasvörösvár", früheres Deutsch-Westungarn.

  • Briefzentrum 43 im Wuppertal wurde 2003 geschlossen.


    Hier ein Link zu einer privaten Homepage die sich mit Briefzentren und deren Werbestempel beschäftigt:


    Leider sind wir mit den Marken noch nicht weiter gekommen, da waren andere Sachen vorrangig.

  • Siehe auch hier:



    und hier:



    Mit dem obigen Link koennt ihr das Unterfangen einen Stempel von allen Briefzentren zu sammeln, um den Aspekt alle Unterscheidungsbuchstaben der Stempel erweitern.


    Hier dann schliesslich noch eine SUPER Webseite mit Informationen zu den verschiedenen bei den Briefzentren gefuehrten Werbestempeln.



    Bei der Webseite dann dem Link "Aktualisierung der Übersicht der Werbestempel" folgen und Briefzentrum oder Briefregion auswaehlen.


    Die "trivialen" Werbestempel bilden eine wunderbare Chronologie bedeutender Ereignisse in der Region. Fuer den Heimatsammler ein Muss, denke ich mal. Man sollte eigentlich in der Lage sein, die Werbestempel des jeweils regional zustaendigen Briefzentrums vorwaertsgehend "aus dem Muelleimer" zu sammeln. Wenn man dann aber versucht diese rueckwirkend zu komplettieren, stoesst man sehr schnell auf die grosse Herausforderung bei der Stempelsammelei: wo finden, wie auftreiben??


    Die Stempel der Briefzentren auf losen Marken zu sammeln, halte ich fuer einen nette Idee. Was sonst soll man tun? Der "Schaden" ist ja schon angerichtet: Tausende ausgeschnipselte "Roter Sand" Marken, mit denen keiner was anfangen kann. Da waere es doch echt besser gewesen, einige auf Brief zu lassen, oder nicht?

  • Zitat

    Original von Rondo


    Carolina Pegleg
    Die Webseite ist fehlerhaft oder der Server ist außer Betrieb. Habe keine Datei öffnen können.


    Habe den Link ersetzt. Offenbar kommt man da nur ueber Ecken dran. Lohnt sich aber. Danke fuer den Hinweis.

  • *ausgrab*


    Zitat

    Dabei fallen natürlich, wenn man saubere, volle Stempel haben möchte, viele BZ-Stempel an. Warum soll da die Not nicht auch Tugend werden. Die Idee, eine Marke wie die 55 Leuchtturm mit allen BZ vollgestempelt zu sammeln, ist gar nicht so ohne, gerade für Anfänger oder auch Fortgeschrittene zum Entspannen. Wenn ich Ordnung in den BZ habe werde ich mit einer Tauschliste wieder melden und hoffe auf "Mitjecken".


    Hab nun rund 180 "Roter Sand" gesichtet. Alles schöne BZ-Stempel mit leserlichem Datum und BZ-Nummer - aber nicht unbedingt wirklich voll. Die Stempel sind etwa 80-100% komplett auf der Marke. Vieles aus BZ 40 oder höher ist doppelt. Wenn jemand etwas spezielles sucht, bitte per PN anschreiben.


    Persönlich empfinde ich diese Sammlung (Alle BZ-Stempel auf "Roter Sand") nicht als sehr erstrebenswert und ich werde das nicht weiterverfolgen. Geht mir zuviel Zeit ab von anderen wichtigen Sammleraktivitäten.

  • Briefzentrum-Stempel, warum eigentlich nicht? Aber der Sammler sucht ja halt immer das besondere. Ich halte diese Stempel für absolut vollwertig, wenn Nr. des Briefzentrum und Datum lesbar sind.