Besitzerzeichen

  • Hallo


    Ich habe eine Marke aus Honduras von 1907 gefunden, wo auf der Rückseite ein Stempel einer Bremer Firma ist.


    Kann mir jemand sagen was das für eine Bewandtnis hat?


    Gruß


    HEFO58

  • Ich vermute es handelt sich um ein Besitz- oder Herkunftszeichen einer Briefmarkenhandelsfirma, die die Marken, die von ihr bezogenen wurden so gekennzeichnet hat. Hoert sich merkwuerdig an, aber das gibt es ja heute auch noch bei Autohaendlern, die ihren Namen hinten auf jedes Auto draufpappen, was die verkaufen. Moeglicherweise war die Briefmarke auch eine Beilage zu irgendeinem Produkt. Das gab es damals haeufiger, als noch jeder Schueler Briefmarken gesammelt hat.


    Ih habe jedenfalls schon einige Marken gesehen, die solche Stempel rueckseitig hatten, alle so aus derselben Zeit. An genau diesen Stempel, kann ich mich aber nicht erinnern. Deswegen Einschaetzung unter Vorbehalt.

  • Vor langer, langer Zeit waren solche Zeichungen hintendraufgebracht, um auf die Echtheit der Ware zu beweisen.


    Händler und Auktionshäuser.


    Zu jener Zeit war das Prüfen von Marken usw. nicht auf dem heutigen Stand.


    Dies können als Vorläufer von Prüfzeichen betrachtet werden.


    Ferner findet man Besitz/Eigentumszeichen auf Marken. Diese sagen über die Echtheit einer Marke nichts.


    mfG


    Nigel

  • Wolffi

    Hat den Titel des Themas von „Was bedeutet das?“ zu „Besitzerzeichen“ geändert.