Geerbt: Ka-Be Deutschland Spezial-Album

  • Hallo,


    ich habe ein Briefmarkenalbum "Ka-Be Deutschland Spezial-Album" geerbt. Es ist nicht vollständig gefüllt. Dazu gibt es noch einige lose Briefmarken.


    Hier ein Überblick des Inhaltes:

    https://e1.pcloud.link/publink…uOx9nrMJbsDfuOw713FFNgRzV


    Ich möchte das Album verkaufen.


    Meine Frage: Sind da (besonders) interessante Marken bei, auf die man beim Verkauf explizit hinweisen sollte oder handelt es sich um "buntes Allerlei", was es so eher oft gibt.


    LG Rainer

  • Hallo Rainer und willkommen im Forum,

    nicht ganz mein Fachgebiet, aber der OSTROPA-Block (Bild 95) ist wohl, wenn echt, ein Highlight auf das man hinweisen sollte.

    Mein Tipp: Gehe zu einem Briefmarkenverein in der Nähe und lass da die Marken mal anschauen - erwarte dir aber bitte keine Reichtümer... je nachdem, wie du zum Erblasser/ zur Erblasserin stehst könnte auch "als Andenken behalten eine Option sein....

    Aber vielleicht habe ich auch was übersehen und Spezialisten für Altdeutschland entdecken mehr...

    LG

    Uli

  • Hallo Uli,


    Danke für den Hinweis auf den Ostropa-Block und die Idee mit dem Briefmarkenverein.


    Gesammelt hat die Briefmarken der Großvater, den ich aber nie kennen gelernt habe, mein Vater hatte das Album nur aufbewahrt, insofern gibt es da keine besondere emotionale Bindung an das Album.

  • @Rainer7355,

    ich habe mir die Seiten 29 bis 40 angeschaut (Inflation).


    Alle guten (werthaltigen) Marken, die einen hohen Michelwert haben, haben Falschstempel.

    z. Bsp.


    Seite 29. 10 Pfg orange mit Stempel von Dresden: Falschstempel

    Seite 30. 15 Pfg Waffeln: Falschstempel

    seite 31. Alle Flugpostmarken Falschstempel

    Seite 33: Wohltätigkeitsmarken Falschstempel, 50 Mark Marke Falschstempel

    Seite 38: Durchstochene Werte. Falschstempel.

    Seite 39: Alle mit Falschstempel

    Seite 40: ebenso


    Ob der OstropaBlock echt ist, glaube ich nicht. Dieser sieht mir zu sauber aus.


    mfg


    erron

  • Danke für die Hinweise! Erstaunlich und schade. Was hat der Großvater sich nur dabei gedacht ... 8|


    PS: Ich habe den Link zur Galerie zunächst entfernt, ich mir nicht sicher bin ob das erlaubt ist.

  • @ Rainer7355,

    ist nicht erstaunlich, sondern Standard bei vielen geerbten Alben.


    Rechne mal so bei den Inflationsausgaben:

    Alle gestempelten Marken, die nicht von INFLA-Berlin Prüfer geprüft sind, werten als ungebraucht.

    z. Bsp. die 10 Pfg orange: Wenn geprüft Michelwert 600 MichelEuro. Ungeprüft 0,50 MichelEuro.

    Siehe:

    http://www.philadb.com/?site=l…uid=484&id=7&mode=vorwort


    Und die 10 Pfg orange:

    http://www.philadb.com/?site=list&catid=&catuid=479&id=1075


    mfg


    erron

  • Danke, sehr interessante Hinweise.


    Dann könnte man so ein Album mit dem Hinweis "ungeprüft, keine Angaben zur Echtheit der Marken möglich" verkaufen...?


    Habe jetzt aber auch gelesen wie schwierig das Thema mit der III-Reich Symbolik ist, kann man wohl auch Probleme beim Verkauf bekommen, wenn man die Marken abbilden möchte.

  • Danke, sehr interessante Hinweise.


    Dann könnte man so ein Album mit dem Hinweis "ungeprüft, keine Angaben zur Echtheit der Marken möglich" verkaufen...?


    Habe jetzt aber auch gelesen wie schwierig das Thema mit der III-Reich Symbolik ist, kann man wohl auch Probleme beim Verkauf bekommen, wenn man die Marken abbilden möchte.

    Ja, dieses Album hat, wie mein flüchtiger Überblick war, nur Standardwerte vorzuweisen.


    Bei den Brustschildmarken, Pfennige, Pfennig, Krone&Adler, Germanias, Württemberg, Inflation, Dienstmarken, Weimar sind bestimmt keine werthaltigen Marken geprüft.

    Viele Marken haben nicht lesbare Stempelabschläge und Wellen/Strichstempel und sind beschädigt.


    Und zu den Marken nach 1933. Wenn du sie auf Onlineplattformen einstellen willst, wirst du eventuell Probleme bekommen.

    Das heißt für dich dann, alle Symbole des Dritten Reich müssen abgedeckt sein.


    mfg


    erron

  • Den Link zum Album habe ich im Ursprungsbeitrag wieder eingefügt, entsprechende Symbole nach 1933 habe ich unkenntlich gemacht. Aber zu dem Album ist ja bereits alles wichtige gesagt, vielen Dank nochmal hierfür!