Mir unbekannte Marken

  • So, jetzt habe ich auch mal ein paar Marken zum Bestimmen (aus einer Schenkung). Um den Regeln des Forums zu genügen:
    1. Ich bin selbst Sammler, aber die Marken fallen nicht in mein Gebiet
    2. Frage ich nach Katalognummer, Wert etc nur aus einem allg. Interesse an Briefmarken und um eine aussagekräftige Überschrift für ein Angebot im Tauschforum finden zu können...

  • Hallo Reichswolf, das sind alles Belgische Marken.
    die erste Blaue ist Nr. 2 in einen alten Michel 2000/2001 mit 125,--600,- MM
    verschiedene Farben. Die nächsten beiden blauen sind spätere Ausgaben,
    gibt es ohne und mit zwei verschiedenen Wasserzeichen.Daher auch grössere Preisdifferenzen. Da traue ich mir keine Angaben zu machen.
    Des weiteren die 40c karmin, rotMi.Nr.13gibt es in 3 verschiedenen Zähnungen
    billigste Wertung 55,- MM. Die beiden 1 Fr. Marken gibt es in 2 Drucken. Brüssler und Londoner Buchdruck. billigste Wertung 50,-MM

  • Vielen Dank -steppenwolf!!
    Da bin ich ja wirklich mal positiv überrascht, die Marken waren zusammen mit ein paar Helvetias in einem Album, das sonst nur DDR mit Versandstellenstempel enthielt. Das habe ich mal so von einem früheren Arbeitskollegen bekommen. Seltsame Mischung...
    Wenn jemand an den gezeigten Marken Interesse hat, melde sie/er sich.

  • Prinzipiell habe ich Interesse an
    - Belegen aus dem DR von 1872-1923
    - Belegen aus Aachen, Herzogenrath und Goldap (Ostpr.) von Vorphila - 1944/49
    - Preussischen Nummernstempeln
    - Bayernquadraten mit Mühlrädern

  • Bin ich jetzt - lediglich als Scan-Übermittler - hier richtig in diesem thread?


    Christine von "Frau & Philatelie" wüsste gerne Näheres über diese beiden gezeigten Marken; gestern Abend im Chat meinte Infla-Alec, dass die Linke ein Provisorium aus dem Iran darstellt, die Rechte evtl. eine Vignette aus Tschechien sein könnte. Kann das jemand so bestätigen?


    Besten Dank im Voraus
    i.A. Abarten-Hannes

  • Die rechte Marke stellt irgendein irgendein Mauerturm (hradebni vez) in Ceske Budejovice = Budweis in Südböhmen dar, ist keine Marke, so etwas wie Vignete ja...

    Jan
    mit Grüßen aus Monte de la Croce (das ist ein bekannter Stadtteil in Berlin)
    Gebiete: GB / Tschechoslowakei / Kolonien (alles: eher älter)

  • Hallo Hannes, Die erste ist (war) eine Persien Marke aus einem Satz mit 6 Werten. Mi Nr. 227-232 von 1906 Freimarken Ah.-Ausgabe für Täbris.
    Schriftsatz und schwarzer Aufdruck. Löwe und PROVISOIRE im Bogen (5 verschiedene Handstempel)
    Deine Marke ist schon ziemlich ausgebleicht, stelle mal einen Scan ein, so sollten sie aussehen. Wert in Pfennig Bereich. Ausser Ungebraucht da ist der Preis deutlich höher von 6,- DM- 90,- DM. Ja noch etwas, es gibt auch Marken die durchgerutscht sind, und keinen Aufdruck haben, ähh die gibt es aber Offiziell nicht.