Harry Potter fliegt auf Briefmarken

  • PARIS – Mobilcorpus! Harry Potter hat offenbar seinen Zauberspruch angewandt, um selbst schwerelos von einem Ort zum anderen zu gelangen – in Form von Briefmarken.


    In Frankreich sind die Postwertzeichen mit einigen Romanfiguren J.K. Rowlings seit letzten Wochenende im Umlauf. Der Zauberschüler ziert Eilbriefe, Ron Wasley ist auf Marken für normale Inlandsbriefe zu sehen und Hermione Granger darf auf Postsendungen ins Ausland reisen. Frankreich ist nicht das erste Land mit Harry-Potter-Briefmarken. Auch Australien und Taiwan haben dem Romanhelden auf diese Weise schon ein Denkmal gesetzt.




    Zitat

    Quelle / Artikel:

  • [Blockierte Grafik: http://www.wienerzeitung.at/Images/2007/3/28/281510323.jpg]


    Zauberlehrlinge haben etwas Anachronistisches an sich, und so ist es nur logisch, dass Frankreich in Zeiten des Mail-Verkehrs dem beliebten Nachwuchs-Magier Harry Potter und seinen Kumpanen eine Briefmarkenedition gewidmet hat.


    In den USA soll der neue Harry Potter-Band mit einer Startauflage von zwölf Millionen Exemplaren erscheinen. Der Verkaufsstart für Harry Potter and the deathly Hallows wurde mit 21. Julif estgelegt.


    Die französischen Wertzeichen sind hingegen bereits im Umlauf. Potters Freund Ron Wasley ist auf Marken für normale Inlandsbriefe , abgebildet, Hermione Granger ist für die Auslandpost vorgesehen, und Harry selbst soll Eilbriefe frei machen.


    Frankreich ist nicht das erste Land mit Harry-Potter-Briefmarken. Unter anderen Australien und Taiwan haben dem Romanhelden auf diese Weise schon ein Denkmal gesetzt. Die Isle of Man hat Marken mit Motiven des ersten Harry Potter-Film herausgebracht.



    Zitat

    Quelle / Artikel: