Berlin, Berlin

  • Sagt mal...


    Das hier ist doch das richtige Forum für das Sammelgebiet "Berlin", oder?


    Wenn ja, warum ist das dann so erschreckend leer - Schock??


    Hmm, fangen wir mal mit eine interessanten Frage an: wer von euch kommt nicht aus Berlin (hat dort auch nie gewohnt und wohnt da auch jetzt nicht) und sammelt trotzdem Berlin?


    Als Berliner hatte ich natürlich einen grossen Vorteil beim Aufbau meiner Sammlung und verfüge auch über eine nette Dublettensammlung - und natürlich ist es für mich etwas besonders, Briefmarken aus meiner eigenen Stadt zu besitzen.

  • Hallo Hajo!


    Schöne Grüße aus Berlin-Reinickendorf.


    Auch wenn ich nicht mehr richtig aktiv Berlin sammle. Bin ja mittlerweile zur Motivsammlung Katzen übergegangen. ;-)


    Aber trotzdem gebe ich die Berlin Sammlung nie auf. Sind auch für mich ganz besondere Marken. Ist vermutlich auch als waschechte West-Berlinerin noch eine ganz besondere Beziehung.


    Sind ja auch die ersten gesammelten Marken aus den Kindheitstagen gewesen. :-)


    Aber auch bei meiner Motivsammlung wollte ich die betreffenden Katzen Marken aus Berlin als erstes vollständig haben. :-)


    Soviel zum Thema.


    LG Netty

  • Hajo du schreibst es sollen sich nur nicht Berliner melden...da ich Berliner bin (übrigens aus Reinickendorf) aber in Hessen wohne und trotzdem Berlin sammle (sogra Berlin stempel) fühl ich mich disk ;)riminiert

  • hehehe


    Melden dürfen sich doch immer alle :) Aber es ist natürlich bei Nicht-Berlinern viel interessanter, zu erfahren, dass sie Berlin sammeln :p

  • Jo, wir sammeln Berlin, obwohl wir nicht in Berlin wohnen oder gewohnt haben. Für uns ist das eine logische Erweiterung der Bund-sammlung, da ja beides von der deutschen Bundespost verausgabt wurde. Allerdings muss es für uns nicht unbedingt ein Berlin-Stempel sein....

  • ich komme aus nrw. aber ich finde das berlin gebiet als geschichtsinteressierter mensch sehr interessant!


    ich denke auch, dass sich meine sammlung so langsam sehen lassen kann, auch wenn natürlich noch viele werte, gerade die alten fehlen!


    was zu diesem bezug noch interessant wäre zu wissen, ob es in der jüngeren geschichte noch etwas vergleichbares gibt, also eine stadt, die teil eines soveränen staates ist, und trotzdem einge marken hat.

    Ich bin immer auf der Suche nach Tauschpartnern. Schaut euch doch mal meine Fehl- und Dublettenlisten an, vielleicht ist ja was dabei!


    Bei BRD: 90% von dem, was nicht in der Fehlliste auftaucht, habe ich mehrfach. Falls Interesse, einfach melden!

  • Hallo,


    ich komme nicht aus Berlin, habe noch nie in Berlin gewohnt sammel jedoch Berlin, aber nur mit Stempeln von Charlottenburg. Da fehlt mir noch eine ganze Menge. Berlin und Charlottenburg gab es schon vor 1949. So sammel ich alles auf Belegen mit Stempel Charlottenburg. Seit 1. Oktober 1962 gibt es keine Berlin-Stempel mit Ortszusatz Charlottenburg. Hier hört daher meine Berlinsammlung auf.


    Ich habe eine komplette Sammlung von meiner Mutter geerbt, werde diese aber nicht weiter verfolgen. Berlinmarken mit Stempeln von Frankfurt interessieren mich leider nicht.


    Den ein oder anderen Beleg werde ich in der Zukunft mal einstellen. Zur Zeit habe ich jedoch keinen Scanner.


    Grüße
    Dieter

  • Zitat

    Original von Manowar


    was zu diesem bezug noch interessant wäre zu wissen, ob es in der jüngeren geschichte noch etwas vergleichbares gibt, also eine stadt, die teil eines soveränen staates ist, und trotzdem einge marken hat.


    Ja gibt es!
    Campione eine italienische Exklave im Schweizer Kanton Tessin, die von Italien durch den Luganersee und Berge getrennt ist. Als das Tessin 1798 zur Schweiz kam, wollten die Einwohner Campiones Teil der damaligen Lombardei bleiben. Die Lombardei wurde 1871 Teil Italiens.
    Auf Grund ihrer besonderen Geschichte und Lage gab der Ort einige Jahre lang eigene Briefmarken aus und bildete damit ein eigenes philatelistisches Sammelgebiet. Dieses ist vor allem bei Schweizer- und Italien-Sammlern beliebt. Campione d’Italia wird philatelistisch oft als eigenständiges Land behandelt.
    Campione gab am 20. Mai 1944 eigene Briefmarken aus. Erstmals fünf Werte zu 0.05, 0.10, 0.20, 0.30 und einem Franco zeigten als gemeinsames Motiv das Gemeindewappen von Campione. Darüber stand zu lesen R. R. Poste Italian, sowie darunter Comune di Campione. Diese Inschrift und die italienische Wertangabe des Schweizer Franken sollten verdeutlichten, dass es sich um Ausgaben der italienischen Post handeln sollte. Insgesamt legte Campione drei Markenserien auf. Am 1. Juni 1952 verloren diese Marken ihre Gültigkeit. Von diesem Tag an verwendete Campione wieder italienische Briefmarken.

  • philafred63 danke für deine informationen.
    es geht in die richtung von berlin. allerdings bei den geringen umfang und der relativ kurzen zeit wo die stadt campione die marken herausgegeben hat, ist es doch etwas anderes als berlin, oder meinst du nicht?

    Ich bin immer auf der Suche nach Tauschpartnern. Schaut euch doch mal meine Fehl- und Dublettenlisten an, vielleicht ist ja was dabei!


    Bei BRD: 90% von dem, was nicht in der Fehlliste auftaucht, habe ich mehrfach. Falls Interesse, einfach melden!

  • Ich sammel auch Berlin,mit Berliner Tagesstempeln.Was anderes kommt mir nicht ins Album.

    *Deutschland,GB,Amerika,Südafirka*


    **Ansichtskarten und Stempel von Dortmund und Hamburg und Amrum gesucht **

  • @ manowar


    Berlin hat seine eigene Geschichte. Da etwas vergleichbares zu finden wird schwer sein. Denoch ist Campione Teil eines souveränen Staates und gab eine Zeitlang eigene Briefmarken heraus. Das war doch die Frage ;)

  • Jetzt geb ich auch noch meinen Senf dazu:
    Hong Kong (seit 1.7.1997) und Macau (seit 20.12.1999) gehoeren ja de facto der VR China und geben weiterhin eigene Briefmarken fuer weitere 50 jahre heraus. Nun gut, offiziell nehmen beide Staedte einen Sonderstatus (special administrative region, SAR) ein, sie haben eigene Verwaltung, eigene Waehrung etc. Aber der Schein truegt...die chinesische Volksarmee ist ja z.B. vor Ort, und der jeweilige "chief executive" (in etwa: Vorsitzender der Regierung) wird ja von Peking ernannt. Also nach meinem Geschmack ein bisschen Berlin und Campione.

  • Zitat

    Original von Markdo
    Ich sammel auch Berlin,mit Berliner Tagesstempeln.Was anderes kommt mir nicht ins Album.


    Hallo Markdo,


    In meinem Katalog steht:- Vorsicht vor Falschstempeln ! Alle gestempelte Preise ab €25 von Mi#1-134 gelten nur für geprüfte Stücke !


    Wenn ich jetzt mit jemand Tauschen würde oder es Ankaufe, sollte ich ja darauf bestehn daß ich nur interessiert bin in geprüfte Marken.
    Denn irgendwann wird dies wieder gefragt - Sind die geprüft ? :O_O:


    Wenn Deine oder irgendwelchen anderen Sammler seine Berliner verkauft fällt gleich die Frage, denn danach richtet sich auch der Handelspereis. :rolleyes:


    Die andere Seite ist, daß man für eine ungeprüfte Berliner Sammlung dann auch praktisch nichts bekommt. :O_O:


    Ist es dann noch überhaupt denkbar ungeprüfte Stücke zu sammlen ? :unsicher:

    Wenn ich gewünschtes Tauschmaterial hätte, würden bestimmt viele Sammler ihr Berliner ungeprüftes loswerden.


    Nach meiner Meinung ist es dann auch ganz normal daß Gebiete verhandelt werden gegen 10-15% MW was auch dann sicher nur ungeprüftes ist.


    Zum schluss kann jeder sammeln wie er will aber irgend wann wird gefragt - ist es geprüft ?
    Da steht das Enkel vor dem Händler und hat auch keine Antwort dafür. :ups: (leider auch nicht philaforum besucht ;))


    MfG
    Erich

  • nabend philafred63, du hast natürlich recht. die frage ist dadurch schon beantwortet worden.


    auch die beispiele aus china sind sehr interessant.

    Ich bin immer auf der Suche nach Tauschpartnern. Schaut euch doch mal meine Fehl- und Dublettenlisten an, vielleicht ist ja was dabei!


    Bei BRD: 90% von dem, was nicht in der Fehlliste auftaucht, habe ich mehrfach. Falls Interesse, einfach melden!

  • Philactika das thema ist bekannt, nur wer gibt dir die garantie, das auch geprüfte Marken echt sind, oder die signatur echt ist.
    Wenn jemand lange sammelt der kann sich einiger massen sicher sein um sein urteilsvermögen, wenn ich nicht sicher bin, dann kommt für mich erst eine Prüfung in Frage.


    Oder hier im Forum Fragen "g" ich meine besuchen des Forums alleine würde wahrscheinlich nicht reichen.

  • :(

    Zitat

    Original von soahaPhilactika das thema ist bekannt, nur wer gibt dir die garantie, das auch geprüfte Marken echt sind, oder die signatur echt ist.


    @ soaha
    Genau ! Wir haben auch hier (im Forum) gelesen daß wenn die Prüfung schon so lange her ist, daß sich vielleicht die Farbe und Zustand der Marke verändert hat, eine neue Prüfung erstehen muß.
    Zum Schluß muß man halt beim Begriff - Geprüft oder nicht, anfangen. Also muß das Prüferattest meine Berlinermarken bekräftigen.


    Zitat

    Wenn jemand lange sammelt der kann sich einiger massen sicher sein um sein urteilsvermögen, wenn ich nicht sicher bin, dann kommt für mich erst eine Prüfung in Frage.


    Richtig, aber wie oft lesen wir auch hier von einer 'Erbschaft' !
    Der Laie bekommt eine Berlin Sammlung (einschlieslich Mi1-134). Trägt sie zum Händler und er fragt und untersucht ob sie Geprüft sind. :O_O:


    Egal ub Du sicher bist von Deine echte Marken wird der (unbekannte) Händler anbieten was er will oder auch kein Angebot machen. :O_O:


    Es geht ja praktisch nicht nur über Berlin geprüfte Marken aber auch sonst.


    @ Hajo
    Auf keinem Fall will ich jenem abreden von Berlin sammeln, es kann interessant sein so wie man es macht.
    Weitere Diskussionen (Prüfung) fallen bestimmt nicht unter Berlin, Berlin.


    MfG
    Erich