Feldpost aus Jerusalem

  • Nicht ganz Jerusalem aber dicht dran. Der Absender schreibt aus dem österreichischen Lazarett im Fraziskanerkloster Ain-Karim bei Jerusalem (Geburtsort von Johannes dem Täufer).
    Kann jemand die Absenderzeile entziffern. Süterlin lesen ist leider noch immer nicht wirklich gut bei mir.


    Schön, aber nicht super selten. Waren eine ganze Menge Deutsche und Österreicher in der Türkei.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

    Einmal editiert, zuletzt von Lacplesis ()

  • Lacplesis


    Das ist ein ziemlich diffuses Sütterlin.


    Ich lese :


    "Fraija, San., Wgf ( Wehrgefreiter ? ) Stab 16, H.K. _ _ ( Bos - hop ??? kann ich nicht deuten ) , durch Marinepostbüro Berlin"


    O jeh, habe fast alles vergessen, und die hier angewendete Form der Sütterlin - Schrift macht es nicht leichter......


    Gruss Shqip :rolleyes: ( aber Sütterlin werde ich für mich nicht noch einmal neu als Lernprogramm auflegen :D )

  • Hallo , für den Interessierten.


    Es sollen im Wechsel ca. 25 000 deutsche Soldaten auf dem Gebiet
    der Türkei eingesetzt worden sein.


    Buch Tipp - Feldgrau in Jerusalem.


    MFG
    Hans