Wert, von einer Briefmarke ( 3tes Reich)

  • ungeprüft ist sie nix wert, da stark fälschungsgefährdet.


    Wäre sie geprüft, hätte sie einem Michelwert von 400€, das wäre ein Realwert von ca. 40€....

  • ..also da ist wirklich nur sehr schwer etwas drauf zu erkennen..


    schräg kann man ganz eben erkennen "21.1 (9? o. 2?)21.1-2 M oder N"


    Den Rest kann ich nicht entziffern....


    MfG

  • Marken mit diesem Bild gibt es zwei verschiedene. Der Unterschied liegt im Wasserzeichen. Sollten die Marken mit Stempeln von 1921 ein waffelförmiges WZ haben, liegt auf jeden Fall eine Stempelfälschung vor, da '21 nur die Variante mit dem rautenförmigen WZ erschienen war. Wenn das WZ mit dem Datum zusammen paßt, kommen immer noch zwei Farben in Frage. Die eine wertet 1,80 € (Einzelmarke), die andere 320 €. Geh davon aus, daß es die billige Farbe ist...
    Bei dem Viererblock, lautet der UB "gg" (rechts neben der 1 im unteren Teil des Stempels)? Hannover * 1 gg ist ein Stempel, der nach der entsprechenden Literatur häufiger falsch vorkommt. Das heißt aber nicht, daß er immer falsch ist!!
    Zur Bewertung: Es gibt in der INFLA-Bücherei einen Band, der 4er-Blocks bewertet. Diesen habe ich nicht vorliegen, aber evtl. kann da jemand anderes helfen. Allerdins sind (wie Denis schon angedeutet hat) Katalogpreise selten identisch mit den Marktpreisen...

  • Eines habe ich noch vergessen: das III. Reich ist nicht das gleiche wie das Deutsche Reich. Das DR existierte von 1872 bis 1945, das III. Reich ist also nur eine Epoche des DR. Leider wird das heute oft gleichgesetzt, obwohl das DR zum Zeitpunkt der Ausgabe der von dir gezeigten Marken eine Demokratie war. Diese war zwar stark gefährdet (von rechts und links) und sicher enthielt die Verfassung Fehler, die es leicht machten, sie auszuhelbeln, aber es bleibt festzuhalten, daß es drei Staatsformen zwischen 1872 und 1945 gab, wenn auch die Weimarer Verfassung formell bis '45 gültig blieb...