Nachgebühr auf Brief mit Hitlermarke. Wieso?

  • kann jemand sagen wieso hier eine Nachgebühr erhoben wurde.
    Wenn ich richtig nachgeschaut habe, sind von 1933-bis 1945 eigentlich die gleichen Gebühren, für Fernverkehr bis 20 g., 12 Pfg., normal Brief. Theoretisch könnte eine 18 Pfg. Nachgebühr erhoben worden sein für eine Zusatzleistung, sollte in diesem Fall aber keine Bemerkung irgent wo stehen?.
    Vom selben Abs. habe ich mährere Briefe alle an den selben Empfänger, Adresse, alle mit 12 Pfg. frankiert, ohne Nachgebühr.


    ?(


    Grüsse
    Soaha

  • zu vermuten ist ein Brief doppelten Gewichts also 24Pfg. Da 12Pfg fehlte wurde das Anderthalbfache erhoben.


    mfG


    Nigel

  • habe da aber noch eine Frage?
    ist das legitim gewesen, fals der Brief etwas schwärer war und somit eine Nachgebühr erhoben wurde das 1½ zu verlangen?


    Danke!


    grüsse
    soaha

  • erron

    Hat den Titel des Themas von „Nachgebühr wieso?“ zu „Nachgebühr auf Brief mit Hitlermarke. Wieso?“ geändert.