Hilfe bei Transit+Stempelanalyse ?Schweiz

  • Hallo,


    ich bin mir nicht im klaren wie dieser alte Brief gelaufen ist, er hat aber glaub ich genug Hinweise so das mir hier jemand helfen kann !??


    - Soweit ist klar der Aufgabe Altenburg
    - die 3 Einkreisstempel müßten Schweizer sein
    - der verschwommen müßte ein Badischer Bahnpoststempel sein


    kann jemand sagen wo welche Stempel abgeschlagen wurden, bzw. den Weg nachvollziehen wie der Brief lief ?


    Danke im voraus


    mfg

  • Hallo Regiduer,


    mein Tipp: Im geschlossenen Paket durch Bayern, Württemberg und Baden, per Bahnpost bis nach Basel. Eventuell findest Du mehr Details Stephan oder Helbig. Oder im Zangerle, das wäre auch noch eine Idee.


    Beste Sammlergrüsse!


    Lars


    P.S. Modernes Zeug, modernes... Diese bunten Papierfetzen drauf verschandeln den ganzen Brief... :D

  • Hallo regiduer,


    ich hab mal versucht das Porto nachzurechnen. Wenn ich den Weg von
    BDPh-Fälschungsbekämpfung nehme stimmt das Porto von 5 Groschen.
    2 Groschen Vereinsporto < 10 Meilen (nach dem Post- und Telegraphenhandbuch bin ich für die Strecke Altenburg-Schaffhausen sogar auf 56 Meilen gekommen)
    3 Groschen für das schweizer Inlandsporto (Progressionsatz 5 für Chaux de Fonds (daher auch Stempel auf dem Beleg) bei 1 Loth gleich 30 Rappen gleich 3 Groschen)


    Benutzt habe ich das Post- und Telegraphenhandbuch (Tarife Innland und Ausland), sowie von Werner Steven die "Zusammenstellung der Portosätze für die Correspondenz mit dem Ausland" S.22, 1985


    Alles andere, was ich gefunden hatte, war portomäßig nicht nachzuvollziehen.


    Gruss Totalo-Flauti


    Bei Fehler bitte ich um Berichtigung.

  • oh danke, das Buch fehlt mir noch,


    ich bin nach Milde gegangen,
    Vereinsgebühr 3 NG + 2 NG Fremdgebühr f. Briefe über 10 Milen von der Grenze ( erklärt auch die handschriftl. blaue zwei - Ausweisung des Fremdportoanteils )


    mfg

  • Hallo Rediguer,


    sowohl Zangerle (Portobriefe im Auslandsverkehr - Kreuzerbezirk) als auch Steven sagen 5 Sgr. = 3 Sgr. PV + 2 Sgr. Schweiz > 10 Meilen. Also dürfte Deine Interpretation stimmen. Der Versand über Frankreich scheidet aus, da kein französischer Transitstempel abgeschlagen wurde.


    Beste Sammlergrüsse!


    Lars