Merkurmarken - echt?

  • Liebe Mitsammler!


    Beiliegend findet Ihr einen Scan von 6 Merkur-Marken. In der unteren Reihe sind Nachdrucke zu sehen (relativ dünnes Papier), die oberen sind vermutlich echt und dahin gehend auch meine Frage. Sind die oberen echt? Und welcher Art Nachdruck sind die unteren bzw. deren ungefährer Wert? Würde mich über Kommentare sehr freuen.

  • Die unteren drei sind keine Neudrucke sondern Ganzfälschungen, die oberen drei sind echt. Den Wert der Marken würd ich nicht zu hoch ansetzen :-) - die erste könnte in Ordnung sein, kommt drauf an ob sie dünn ist (der Lombardeistempel wird zwar höher bewertet bringt aber in der Praxis nichts), die zweite ist tot, die dritte ist wahrscheinlich ein Springer (Marke verwendet aber der Entwertung entgangen), Preis ca. 10 % von ungebraucht.


    LG

  • Vielen Dank für Deine Einschätzung philatelikus!!
    Eine Gummierung ist auch bei der dritten Merkur nicht vorhanden, dürfte tatsächlich ein Springer sein.
    Das Papier ist weder dünn noch sehr dick ...

  • Nach meiner Einschätzung (nach Konsultation des ANK-Spezial) handelt es sich bei der ungebrauchten blauen Merkur um Type II und da die Blätter der linken oberen Rosette gleichmäßig sind (und die Beschneidung recht eng), müsste es sich um eine Type IIa handeln. Teilt jemand meine Meinung?
    Anbei noch ein hochauflösendes Bild des betreffenden Merkurs.

  • Ich hab Dir ´mal ein paar Daten aus dem F. zusammengestellt. Vielleicht hilft es.




    ND 1866 (selten):


    Type IIc
    Papier dick, weiß, o. WZ
    Gummi dünn gelblichweiß
    Farben hellblau, hellgelb, lilarosa, lebhaftkarmin
    Druck fein


    ND 1870 (häufig):


    Type IIb
    Papier dick, getönt, Bogen-WZ
    Gummi gelblich, brüchig
    Farben dunkelultramarin, (dunkel)gelb, dunkelrosa, karminrot (dunkelscharlachrot)
    Druck unsauber


    ND 1884 (selten):
    Type IIb
    Papier dünn, gelblich getönt, neues Bogen-WZ
    Gummi glatt, gelblichweiß, teils brüchig
    Farben lichtblau, goldgelb, fahlrosa, zinnober
    Druck fein


    ND 1886 (selten):
    Type IIb
    Papier mit Tabaksaft gelblich getönt, neues Bogen-Wz
    Gummi glatt, gelblich
    Farben (dunkel)mattblau, hellgelb, fahlrosa, zinnober
    Druck mittel bis fein


    ND 1887 (häufig):
    Type IIb
    Papier gelblich-weiß, Bogen-WZ, gewobenes Papier
    Gummi glatt, gelblichweiß
    Farben stumpfblau, stumpfgelb, violettrosa, karmin-zinnober
    Druck mittel


    ND 1884 / 90 (sehr häufig):
    Type IIb
    Papier dünn, gelblich grauweiß, glanz-durchscheinend glasig, Bogen-WZ,
    Gummi glatt gelblichweiß.
    Farben mattblau oder schieferblau ??? (Fehler im F.), mattgelb, mattrosa, hell(karmin)-zinnober
    Druck relativ gut


    ND 1904 (sehr häufig): zwei Auflagen
    Type IIb
    Papier dünn, gelblichweiß, deutlich gemascht, ohne WZ.
    Gummi schräg gestrichen, gelblichweiß
    Farben schieferblau, goldgelb, bräunlichrosa, hellzinnober (2. Aufl. hellblau, sattgelb, hellrosa, zinnober).

  • Hallo Nimrod.
    DANKE für die tolle Zusammenstellung!


    Also, wenn ich mir "STÄMPEL" genauer betrachte (anbei Bild in grau), bin ich trotzdem am ehesten für Type IIc.
    Da ist einfach kein ausgeprägter Strich beim "A", das erkennbare Strichelchen scheint eher nur eine ganz kleine Druckauslassung zu sein, oder durch die Unebenheit des Papiers hervorgerufen.
    Ausserdem sehe ich einen Punkt am Nasenrücken und eine regelmässige Rosette links oben.
    Laßt doch nur noch IIc - und damit lt. Deiner Aufstellung nur ND 1866 zu, oder ??
    Das Papier ist auch etwas dicker, Meiner Meinung nach weiß und nicht gewoben, oder gemascht.

  • Hallo !


    Ich hab hier eine blaue Merkur des Types IIIb. Mich würde interessieren ob vielleicht jemand ein Vergleichsstück hat, um mich zu vergewissern ob es sich hierbei um einen Plattenfehler "weißer Fleck am Ohr" handelt. ?(


    Denn laut Ferchenbauer sind ja Plattenfehler nicht häufig anzutreffen.


    Gibt es eigentlich auch eine Literatur über Plattenfehler bei der Zeitungsmarkenausgabe 1851?


    Lg Bernhard

  • Hallo, ich hoffe ich geh euch mir meinen Merkuren nicht auf die Nerven, aber ich kenn mich noch nicht so gut aus und hätte immer gern eine 2. Meinung bevor ich unnötig viel Geld ausgebe bzw. in Schnäppchen verpasse... hier wäre wiedemal einer, ich kann leider an der Marke nicht viel erkennen, der Stempel schaut doch aber gut aus...?! Danke!