Deutsches Reich Mi.Nr. 5. Plattenfehler oder Schraubenkopfabdruck

  • Hallo,


    herzlich Willkommen erst mal hier!


    Fals Du das o. r. meinst, das ist kein kein PF, eher eine Druckzufälligkeit.
    Ist m.E. einer Prüfung nicht wert.


    MfG
    Soaha

  • Hallo und von mir auch erst mal ein herzliches Willkomen und viel Glück bei weiteren Funden und hier im Forum

    Suche momentan, dringend Belege von Berlin von Anfang bis Ende, egal was:
    Erstagsbriefe, Erstagsblätter, Mischfrankaturen, Einzelfrankaturen, Mehrfachfrankaturen, aber wenn möglich in sammelwürdiger Qualität.

  • Thanke fur die information.


    Kann jemand mich erklären warum dieses nicht eine fehler ist?
    Bei die Mi.Nr 10 I ist eine selben fehler nur bei diese marke ist die fehler an der unterseite.
    Warum ist dieses jedoch eine fehler?

  • @ pinhead38
    Ich weiß welchen Fehler Du meinst.Ich hab ihn auf der Mi. Nr. 26.
    Warum dieser Fehler im Michel aufgenommen wurde und Deiin zuvor gezeigter nicht, liegt wahrscheinlich daran, das der von Dir bisher nicht in mehreren Exemplaren gefunden wurde. was dann wiederum darauf schließen läßt das es sich um eine Zufälligkeit handelt.
    Aber näheres kann Dir wohl am besten ein Spezialist dieses Gebietes sagen. Oder wende dich gleich an die ArGe Brustschilder.
    Gruß Guido

  • Diese Druckzufälle entstehen durch Verschmutzung der Druckplatten (Staubkorn, eingedrocknete Farbe usw.), und können durchaus auch mehrmals in gleicher Form vorkommen. Eben so lange bis sich die Verschmutzung von selbst von der Platte löst, oder durch Reinigung der Platte entfernt wird.

  • erron

    Hat den Titel des Themas von „Deutsches Reich Mi.Nr. 5 Plattenfehler“ zu „Deutsches Reich Mi.Nr. 5. Plattenfehler oder Schraubenkopfabdruck“ geändert.