Fachbeitraege foerdern

  • Wie koennen wir die Anzahl und Qualitaet philatelistischer Beitraege im Forum steigern? Viele User wuenschen sich mehr davon. Was kann dazu getan werden? Anregungen, besonders auch Erfahrungen von den Initiatoren von Fachbeitraegen und - diskussionen sind willkommen. Die Diskussion ist eroeffnet . . .

  • Vorschlag:


    Die Funktion "Beitrag bewerten" wird kaum genutzt. Man kann dieser Funktion vielleicht einen neuen Stellenwert einraeumen. Ins Grobe: Jeden Monat wird das beste Thema praemiert oder die Gesamtzahl der fuer Beitraege erhaltenen Bewertungenen gepoolt bewertet. Ueber den Berechnungsmodus kann man im Detail diskutieren. Es geht sich jedenfalls darum, einen kleinen Ehren Anreiz fuer die Initiierung von Fachthemen / -diskussionen zu schaffen. Der Gewinner erhaelt ausser der Ehre einen Stern oder Pokal oder sonstwas zusaetzlich zu seinem Rangzeichen. Der "Wanderpokal" geht im naechsten Monat dann an den naechsten Monatsgewinner ueber.

  • Vorschlag:


    Einfuehrung einer Themenwunschliste. Ich wuerde gerne z. B. mal was ueber das Sammeln von (frueher) Flugpost lesen. Vielleicht, wenn Experten in einer solchen Themenliste sehen, dass an einem bestimmten Gebiet Interesse besteht, ist das der letzte Schubs, der noetig ist um in die (Keyboard-) Tasten zu hauen. Da es ja ein Wunschthema ist, gibt es dann ja schon mal Minimum einen weiteren User, der Fragen zum Thema hat -- beste Voraussetzung fuer eine (hoffentlich) lebhafte Diskussion.

  • den zweiten Vorschlag find ich gut weil ich auch gerne tiefere Beitrtäge lese selber aber im Gebiet Philatelie nichts beitragen kann. Deshalb find ich den ersten Vorschlag nicht so gut weil er eine Einteiliung in "gute" und "schlechte" Sammler bringt. Sorry aber das hier ist ein allgemeines Forum wo auch der unerfahrendste Anfänger posten darf ohne von anderen dumm angemacht zu werden. Ausdrücklich ist dies hier keine exklusive Philatelisten Plattform wo nur die oberen 20 posten dürfen und der Rest sich staunend mit lesen der Beiträge begnügen muss.

  • Hallo,


    abgesehen von der "Bewertung mit Wanderpokal" stehen doch jetzt schon allen alle Möglichkeiten offen !


    Jeder, egal ob Laie oder Profi ( schreckliche Begriffe ) kann hier seine Fragen stellen, Erfahrungen, Informationen oder sein "Spezialwissen" weitergeben aber jeweils in irgendeiner Rubrik des Forums !


    Ich denke die Sammelgebiete sind so vielfältig das es für jeden Fachbeitrag "nur" einige Sammler gibt die gerade das auch sammeln.


    Und Fachbeiträge, interessant ohne Frage, sollten dann ja auch inhaltlich korrekt sein, d.h. abgesehen vom eigenen Wissen, wird dann wohl die Spezialliteratur zittiert ( schön für den der sie hat )..


    Also ich wüßte nicht wie man deine ( an sich gute ) Idee umsetzen soll
    Für alles gibt es schon Kategorien.. eine neue ???



    mfg

  • Vorschlag:


    Ich bin nicht so sehr für die gezielte "Beschneidung" des Forums auf gute Fachbeiträge. Mir gefällt hier gerade die teils lockere und laxe Art.


    Damit aber User gute Fachbeiträge schnell finden können, bin ich dafür, ein spezielles Merkmal zum Kennzeichnen guter Beiträge zu fördern. Man könnte ja für die Benuztung der blauen Icons vor dem Thread mehr sensibilisieren. Oder ein neues, auffälliges (andersfarbiges) Icon einführen, mit dem dann die Themenstarter VERANTWORTUNGSBEWUSST umgehen können und Ihre guten fachlichen Diskussionsbeiträge kennzeichnen können, damit diese von Usern, die gezielt nach guten Informationen suchen, diese schnell erkennen können und sich nicht erst durch den Wust an Beiträgen wursteln müssen.


    Dies würde (bei ordentlicher und nicht inflationärer Verwendung) nicht dazu beitragen, dass andere Beiträge nicht als minderwetige dastehen. Denn es gibt ganz bestimmt viele User, die auch die eher scherzhaft oder lustig gemeinten Threads sehr gern lesen.


    Dominic

    Suche immer geschlossene Mühlradstempel auf den Quadraten von Bayern (Mi. 2-13), insbes. Nummern 1 bis 100. Wer was abzugeben hat, bitte melden! Tausch oder Kauf immer erwünscht!!
    Suche momentan eine Mi. 3 .. mit gMR "1". Zahle gut!!!

  • Hallo,


    dj_postmann:
    Mehr fachbeiträge ist ja nicht unbedingt gleichbedeutend mit einer Beschneidung des Forums, ehr mit einer Aufwertung desselben.


    @alle:
    Diese Diskussion bringt mich auf eine alte Idee zurück: Was wird aus den Fachbeiträgen? Vor wenigen Wochen haben 2 oder 3 Member einen fachlich fundierten Beitrag herausgegeben (Plating the Penny) der mittlerweile in den Tiefen des Forums versunken ist. Schade darum und um die Arbeit die ein solcher Beitrag macht.


    Meine Idee: Ein Wiki, ähnlich wie Wikipedia. Ich eröffne aber gleich einen neuen Thread, damit die Diskussion hier weiter um die Beiträge selbst gehen kann.


    Zu diesem Thema hier hätte ich auch eine Idee:
    Wie wäre es jede Woche unter ein bestimmtes Thema zustellen? Man könnte die Beiträge und Fragen dazu in einem extra Bereich hinterlegen und dort auch Themenwünsche erfassen.
    Beispiel:


    Ab Montag: Flugpost bis 1950
    Die Woche darauf: Abartiges und Co.


    Und so weiter und so fort. Vielleicht finden sich ein zwei freiwillige Moderatoren, die das Ganze am Leben erhalten, ordnen und forcieren?

  • Ein Wiki wäre aus meiner persönlichen Sicht auch eine gute Möglichkeit, inhaltlich wichtige Beiträge "am Leben zu erhalten"...



    allerdings ist aerotech erstmal ne' Weile im Urlaub und wenn, dann wirds erst danach etwas.



    Oder einer von euch hat einen Server, wo er dann eine "Rohversion" des Wiki aufstellen kann.
    Zugang zum WIki sollten aber nur ausgewählte Personen haben, die dann die wichtigen Beiträge vom Forum in dieses einarbeiten und nicht jeder, da dann grob Unfug getrieben werden kann.

  • @ screensize


    Ich habe es so verstanden, dass Sinnlosbeiträge zugunsten von guten fachlichen Beiträgen weggelassen werden sollten.


    Deine Idee mit dem Wiki halte ich für unser Forum nicht umsetzbar, zu groß, zu aufwendig... Außerdem gibt es so etwas schon:



    Vorschlag:


    Um deinen Anstoß "Was wird mit guten Fachbeiträgen?" weiterzuführen, wäre doch eine gute Möglichkeit, dass die Moderatoren eine neue Unterrubrik "Fachbeiträge" (oder wie auch immer) anlegen, in welche nur Sie bestimmte Threads verschieben / verlinken können. Wenn niemand dort direkt ein neues Thema erstellen kann, ist die hochklassige Themenauswahl garantiert.


    Dein Vorschlag zum Thema der Woche ist gut, aber nicht wirklich umzusetzen. Wenn das Thema zu weitläufig ist, ufert es aus, und der Standard bleibt in etwa so wie jetzt, ist es zu eng eingegrent, könnte die Anzahl der Beiträge merklich abnehmen, was auch nicht unbedingt gut wäre.


    Dominic

    Suche immer geschlossene Mühlradstempel auf den Quadraten von Bayern (Mi. 2-13), insbes. Nummern 1 bis 100. Wer was abzugeben hat, bitte melden! Tausch oder Kauf immer erwünscht!!
    Suche momentan eine Mi. 3 .. mit gMR "1". Zahle gut!!!

  • Oje, noch während ich im Thread "Wohin mit den Fachbeiträgen?" eine Antwort geschrieben habe, wurde der Thread auch schon geschlossen. Eine seltsame Art mit Beiträgen umzugehen. Deine Meinung, Denis, das dieser Beitrag sinnlos ist, könnten andere eventuell nicht teilen. Ich wollte die Themen auseinanderhalten, damit keines zu Gunsten des Anderen unterdrückt wird, denn ich halte beide für wichtig. Zwar sind sie inhaltlich miteinander verbunden, trotzdem können die, was die Diskussion angeht in versch. Richtungen gehen.

  • Reicht eine Kategorie "Archiv: Fachbeiträge" nicht aus?


    Ich stelle mir vor, dass dort qualitativ hochwertige Einzelbeiträge oder Serien von Beiträgen (z.B. die Erklärungen zur Plattierung der Pennys) hinkopiert und geschlossen werden, damit dort stehendes nicht mehr zerredet oder verklönschnackt werden kann (Inhaltliche Ergänzungen sollten natürlich trotzdem noch gehen). Pro Thema dann ein Faden...

  • [Blockierte Grafik: http://www.smilietv.philaforum.com/upload/20/1151959546.gif] Hi Carolina Pegleg


    Grundsätzlich finde ich die Idee vom philatelistischen Standpunkt her gesehen nicht schlecht.


    Das Philaforum.com ist nach meiner persönlichen Ansicht eine Diskussionsplattforum für Menschen gedacht, die in irgend einer Art und Weise die Philatelie als Hobby zu eigen haben.


    Es gibt zwei grundverschiedene Arten von philatelistisch orientierte Menschen die dieses Philaforum benutzen.


    Die eine Art sind für mich die philatelistischen Profi-Sammler oder Philateliehändler, die die Philatelie mit grossem Fachwissen und einer gewissen Ernsthaftigkeit verfolgen.
    Sie haben das theoretische Fachwissen, kennen alle postalischen Abläufe und die historischen Zusammenhänge innerhalb Ihres Philatelie-Fachgebietes.
    Es ist für mich die philatelistische Elite dieses Philaforum.com. Sie ist sehr wichtig, weil Sie das Wissensfundament und die philatelistische Glaubwürdigkeit dieses Forum garantieren.


    Die zweite Art sind für mich die philatelistischen Hobby-Sammler, die die Philatelie eher spielerisch und mit einer gewissen Lockerheit verfolgen.
    Sie surfen im Philaforum.com umher und schauen was es so für neue Phila-News und Klatsch gibt. Ihre Postings sind auch eher im Mitgliederforum oder bei Off-Topic Beiträgen zu finden.
    Ich zähle mich zur zweiten Gruppe der Philaforum.com User’s. Ich habe einfach nicht die Freizeit vorrätig um mich mit der Fachliteratur und historischen Zusammenhänge der Philatelie ernsthaft auseinander zu setzen. Aber ich lese meistens aus Neugier die Threads dieser Profis. Ich habe aber keine Möglichkeit was zu ihren Thread’s zu posten, weil mir das philatelistische Wissen dazufehlt. Also habe ich gar keine Möglichkeit einen „Qualitäts-Posting“ wie es User 1897 wünscht, zu liefern. Philatelistisch nüchtern betrachtet, hätte ich also keine Berechtigung für diese philatelistische Diskussionsplattforum, weil mir das philatelistische Grundwissen fehlt.


    Ich möchte eigentlich auch ohne schlechtes Gewissen was posten, was nichts mit Philatelie zu tun hat. Eine zwischenmenschliche Kommunikation zwischen zwei User, die ihr Hobby im weiten Feld der Philatelie angesiedelt haben. Es ist natürlich wichtig, dass die Postings in der richtigen Rubrik abgelegt sind. So haben beide Arten von User die Möglichkeit Ihre Freude am Forum ausleben und es gibt keine Interessenskonflikte innerhalb des Phila-Forums.


    Dein Vorschlag würde nach meiner Meinung dazu führen, das User die zwar die Philatelie als Hobby haben, aber eher den zwischenmenschlichen Kontakt mit Gleichgesinnten suchen, dass Forum früher oder später verlassen.


    Ich würde das sehr schade finden, denn für mich macht gerade diese freizügige Umgang mit dem Begriff Philatelie den Reiz dieses einzig wahre Philaforum.com aus.


    Mit fliegerischen Grüssen aus der :schweiz: Thomas :concorde:

  • Zitat

    Original von Screensize
    Oje, noch während ich im Thread "Wohin mit den Fachbeiträgen?" eine Antwort geschrieben habe, wurde der Thread auch schon geschlossen. Eine seltsame Art mit Beiträgen umzugehen. Deine Meinung, Denis, das dieser Beitrag sinnlos ist, könnten andere eventuell nicht teilen. Ich wollte die Themen auseinanderhalten, damit keines zu Gunsten des Anderen unterdrückt wird, denn ich halte beide für wichtig. Zwar sind sie inhaltlich miteinander verbunden, trotzdem können die, was die Diskussion angeht in versch. Richtungen gehen.


    Ich bin am Anfang auch davon ausgegangen, dass das meine persönliche Meinung gewesen ist, bis andere mir bestätigt haben, dass der Thread sinnlos ist.


    Selbstverständlich kann die Diskussion in verschiedene Richtungen gehen, anderesseits ist dafür kein eigener Thread notwendig, solange die DIskussion das nicht tut.
    Sobald über dieses Thema dann auch eine völlig andere Diskussion angebrochen wird, wäre ein zweiter Thread gerechtfertigt, vorher aber nicht.
    Jeder weitere sinnlose Thread verschiebt einen philatelistisch wichtigeren Thread aus der TopX.


    concordus
    Es geht zur Zeit nicht um die Umwandlung des Philaforums in ein Expertenforum, sondern lediglich um die "Erhaltung" und "Weiterführung" inhaltlich wertvoller Beiträge.

  • Hallo concordus,


    ich gebe Deinen Ausführungen zu 100 % recht, denke aber nicht, dass Carolina die "Postings der zwischenmenschlichen Kommunikation" unterbinden will, sondern er will die Anzahl der Fachbeiträge erhöhen, beziehungsweise deren Erscheinen fördern.


    Eine höhere Anzahl von Fachbeiträgen schließt ja aber die Art von Beiträgen, die Du meinst nicht automatisch aus. Denn ein Mehr an Fachbeiträgen heißt ja nicht ein Verbot von Smalltalk-Beiträgen.

  • Also ich denke auch nicht das jemand das zwischenmenschliche unterdrücken will, aber einige der Philatilisten ( wo ich mich noch lange nicht zu zähle) einen etwas höher wertigen Teil für sich beanspruchen können.


    Pro~ wir können viel gutes lesen, wenn es nich ein geperrter Teil wird so wie auch Frau und Philatilie


    Contra~ Es könnte genauso (wie meiner Meinung nach die Ausgliederung von den Preisanfragen der Interessenten) negativ auf das Gesamtaufkommen von Beiträgen sich sich auswirken, und dementsprechend wäre hier evtl doch wieder von einer zwei Klassen Gesellschaft zu sprechen.


    Also ich denke es sollte sich gut überlegt werden einen weiteren großen Schnitt in das Forum zu begehen.


    MFG

    Suche momentan, dringend Belege von Berlin von Anfang bis Ende, egal was:
    Erstagsbriefe, Erstagsblätter, Mischfrankaturen, Einzelfrankaturen, Mehrfachfrankaturen, aber wenn möglich in sammelwürdiger Qualität.

  • Hallo zusammen!
    Dann will ich auch mal meine Sicht der Dinge schildern. Ich finde das Nebeneinander von Fachbeiträgen und Spaß ist ganz OK so wie es ist, wegen mir muß niemand auf einen Off-Topic-Beitrag verzichten. Erst recht braucht sich hier keiner zu fürchten Fragen zu stellen, egal auf welchem Niveau. Das Neben- und Miteinander von Spaßsammlern und Philatelisten zeichnet dieses Forum IMHO aus. Übrigens finde ich es traurig, daß man diese Unterscheidung nicht mehr treffen "darf", weil man sonst für arrogant gehalten wird. Dabei ist das Feststellen von Unterschieden keineswegs eine Diffamierung. Ich bin auch kein Rassist, bloß weil mir auffällt, daß ein Mensch eine andere Hautfarbe hat als ich.
    Was mich aber total nervt, sind die schon erwähnten "Du hast Post"-Postings, oder wenn Leute ein 50zeiliges-Posting zitieren, nur um dann "Richtig!" dazu zu schreiben.
    Was mich auch extrem nervt: wenn ein Spaßsammler seine Knochen als sammelwürdig bezeichnet, ist das Meinungsfreiheit. Wenn ein Philatelist dazu was anderes sagt, ist es Diktatur einer spaßfreien Elite. Und was sich Lars vom BDPh hier schon anhören mußte, hat mich mehr als einmal beschämt. Dabei hat er wirklich Ahnung und ist so verrückt, sich für uns alle zu engagieren. Zum Dank darf er sich Hobbydedektiv und schlimmeres nennen lassen...
    Aber am allerschlimmsten wird es, wenn sich hier Leute berufen fühlen, andere zurechtzuweisen. Letztlich wurde im Forum z.B. 1867 seiner "negativen Einstellung" wegen gerügt. Was soll denn sowas? Was ging es den Rügenden an? Oder was sollten diese Ausfälle gegen den Verkäufer der russ. Marke, die er von Lacplesis indentifiziert bekommen hat? Lacplesis machte eine leicht sarkastische Bemerkung dazu, daß er sich "mißbraucht" fühlt, und das ist sein gutes Recht. Die Angriffe aller anderen dagegen gehören hier nicht hin. Lacplesis ist erwachsen, der braucht keine Hilfssheriffs....


    BTW: Vermißt außer mir noch jemand Gagrakacka und seine klugen Beiträge?

  • @reichswolf


    wenn man schon etwas zitiert, dann aber bitte auch richtig. Von einer negativen Einstellung eines bestimmten Forumsmitgliedes war von mir aus nie die Rede - so eine Feststellung würde ich mir ohne persönliches Kennenlernen auch niemals anmaßen -, ich habe lediglich angemerkt, dass m.A. nach etwas negativ geredet wurde. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Aber das Thema ist damit für mich erledigt, ich werde zukünftig vor jedem eventuellen Posting erst Rücksprache mit einem RA nehmen, damit keine eventuell " verletzenden " Formulierungen auftauchen.


    Kramix

  • [Blockierte Grafik: http://www.smilietv.philaforum.com/upload/20/1164976661.gif] Hi reichswolf


    [Blockierte Grafik: http://www.smilietv.philaforum.com/upload/17/1176540692.gif] Brachial starkes Posting. Kurz, aussagekräftig, ehrlich und 100% ins Ziel gebracht.....


    Für dieses messerscharfe Posting mache ich sogar eine Ausnahme und schreie Tooor, [Blockierte Grafik: http://www.smilietv.philaforum.com/upload/52/1150388067.gif] Tooor.....obwohl ich mich für Fussball gar nicht [Blockierte Grafik: http://www.smilietv.philaforum.com/upload/45/1166268084.gif] erwärmen kann.


    Mit beeindruckten freudigen Grüssen aus der kleinen :schweiz: Thomas :concorde:

  • Mir fehlt Gagrakacka auch und selbst der langverschollene Tschechien-Mann Nugget100 (dessen letztes Posting jetzt schon über ein Jahr alt ist...) war zwar schwierig, aber mit seinem Fachwissen auch eine wirkliche Bereicherung.


    Andererseits möchte ich auch den lockeren Umgang hier im Forum nicht missen. Wenn ich mich über irgendwas ärgern will, kann ich ja ins BDPh-Forum gucken (woran 1867 nicht ganz unbeteiligt ist, siehe "Tendenz des Briefmarkensammelns in den nächsten Jahren" ebendort).


    In der Tat habe ich mich über die anderen etwas gewundert, die so auf den ebay-Anfrager losgegangen sind. Eigentlich wollte ich nur kundtun, das es mir lieber ist, vorher zu wissen, was der Zweck der Anfrage ist. Ich werde auch weiterhin solche Fragen beantworten, außer es nimmt überhand.


    Ausfälle gegen Lars finde ich auch unter aller Kannone, ich möchte nicht wissen wieviel von seiner Freizeit er für unser aller Wohl drangibt!


    Eine unserer wichtigsten Aufgaben hier als "Community" ist und bleibt Leuten zu helfen, die eine Sammlung geerbt haben und nun nicht weiter wissen. Wann immer es uns gelingt diese "Briefmarkenbesitzer wie die Jungfrau zum Kind" an dem Hobby zu interessieren, ist das eine wichtige Leistung von uns. Ob solche Benutzer sich bei einem SEHR "Fachlastigen" Beitragsdurchschnitt noch trauen zu fragen???


    Die Ausgliederung der Wert- und Bestimmungsfragen halte ich immer noch für einen Fehler, der der Qualität des Forums geschadet hat. Grade hier werden doch teilweise wirklich interessante Marken gezeigt.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

    Einmal editiert, zuletzt von Lacplesis ()

  • Im Grunde genommen habt ihr ja alle mit euren Äußerungen recht. Trotzdem solltet ihr den Sinn dieses Threads nicht vergessen: Hier sollen Probleme nicht nur aufgezeigt und ausdiskutiert werden, sondern auch konkrete Vorschläge gemacht werden, Carolina hat es vorgemacht - was ich persönlich sehr anerkennenswert finde, und diese dann besprochen werden sollten(!!). Deswegen macht euch doch auch einmal Gedanken über Lösungsmöglichkeiten oder äußert euch zu den bereits gemachten.


    Bei allem sollten wir allerdings nicht vergessen, dass wir hier in einer ähnlichen Zwichmühle wie in der Politik sind. Obwohl uns alle unser gemeinsames Hobby Briefmarken Sammeln verbindet, bildet die Community des Forums jedoch eine sehr inhomogene Menge an verschiedenen Persönlichkeiten. Sei es das Alter, der Hintergrund, die Ernsthaftigkeit des Sammelns etc.


    Dieses Forum sollte eine Basis für ALLE darstellen, das heißt es muss ein gemeinsamer Konsens gefunden werden, welcher natürlich auch die Hintenanstellung individueller Interessen zum Wohle des Forums verlangt. Sowohl der Standpunkt der User, die mehr und ernstere Fachbeiträge fordern, ist nachvollziehbar, aber auch Lacplesis Worte sollten unbedingt Beachtung finden, wenn unser Forum besser werden soll. Bitte vergesst dies nicht!!!


    Und denkt daran, auch Lösungswege vorzuschlagen!!


    Dominic

    Suche immer geschlossene Mühlradstempel auf den Quadraten von Bayern (Mi. 2-13), insbes. Nummern 1 bis 100. Wer was abzugeben hat, bitte melden! Tausch oder Kauf immer erwünscht!!
    Suche momentan eine Mi. 3 .. mit gMR "1". Zahle gut!!!