FELDPOST-Paket Zulassungsmarke 1944, Mi.Nr. 3, 1600 Euro wert???

  • Hallo,
    ich bin ein Anfänger, und bin auf diese Briefmarke gestoßen. Kenne mich nicht so gut aus. Laut meine Michel Katalog soll eine gestempelte diese Briefmarke 375 euro Michel wert sein. Da ich jetzt eine vier Paar habe, in top Zustand und Postfrisch, müsste es mind. über 1000 euro wert sein, oder? Ich weis nich ob es vielleicht gefälscht ist oder falsche Stempel hat, ich glaube aber nicht!


    FELDPOST-Paket Zulassungsmarke 1944, Mi.Nr. 3


    (ist gestempelt und postfrisch- 4 Paar)


    Hier habe ich zwei hochauflösende Bilder:



  • Hallo bwana,
    erstmal herzlich willkommen hier im Forum. Schön, daß du zu uns gefunden hast! Interessantes Profil, btw!!
    Zu den Marken: Der Stempel ist als Falschstempel auf Inflamarken bereits bekannt. Schon 1927 wurden außerdem die Angaben "N" bzw "V" nach der Uhrzeit durch Einführung der 24-Stunden-Zeitangabe überflüßig. Es ist zwar möglich, daß der Stempel so lange noch in Gebrauch bielb, aber bei Berlin kann ich mir das fast nicht vorstellen. Ich bin bestimmt kein Experte, aber ich hab etwas "Bauchweh" bei dem Stempel...

  • Noch was:
    Die Marken haben noch Gummi, oder? Dann wäre der Stempel ja bestenfalls ein Gefälligkeitstempel, allerdings wurde die Marke an Sammler nicht abgegeben...

  • Es handelt sich um eine Gefälligkeitsstempelung, wenn es sich um eine Abstempelung auf Wunsch eines Philatelisten handelt.


    Eng gesehen betrifft das jeden Stempel, der eben auf Sammlerwunsch aufgedrückt wurde, also eigentlich auch bei Belegen, die danach auf die Reise gingen. (Einige sehen das wirklich so eng, aber dann müsste man realistisch gesehen jeden klaren und sauberen Stempel als Gefälligkeitsstempel deklarieren.)


    Im weiteren Sinne sind Gefälligkeitsstempel Stempelungen, die der Postbeamte direkt beim Kauf der Marken auf die Marke gebracht hat, also wenn ein Sammler (der beispielsweise nur gestempelt sammelt), die Marke gleich gestempelt kauft, ohne eine Beförderungsleistung in Anspruch zu nehmen. Indiz dafür ist eine gestempelte Marke mit Gummi (diese kann sich ja offensichtlich unmöglich auf einem Beleg befunden haben). Auch Ersttags- und andere Sonderstempel gelten als Gefälligkeitsstempel.


    In der Regel sind Gefälligkeitsstempel weniger wert und bei Sammlern weniger geschätzt, da es sich ja nicht um "echt genutzte" Marken handelt. Eine weitere Problematik ist, dass Gefälligkeitsstempel auf Sammlerwunsch auch noch auf Markenrestbestände abgegeben werden können, obwohl die Marke schon nicht mehr zum Postverkehr zugelassen ist. Dadurch wird sie fast völlig entwertet (im wahrsten Sinne des Wortes.)


    Bei deiner Marke ist die Problematik, die reichswolf anspricht, dass du einen Gefälligkeitsstempel (also einen Stempel auf Sammlerwunsch) auf einer Marke hast, die wohl gar nicht an Sammler verkauft wurde. Wie das nun wieder bewertet wird, kann ich dir aber nicht sagen.


    Dominic

    Suche immer geschlossene Mühlradstempel auf den Quadraten von Bayern (Mi. 2-13), insbes. Nummern 1 bis 100. Wer was abzugeben hat, bitte melden! Tausch oder Kauf immer erwünscht!!
    Suche momentan eine Mi. 3 .. mit gMR "1". Zahle gut!!!

  • Hallo,
    vielen dank für dein info. Da dieser Briefmarke eigentlich nicht an Sammler verkauft wurde, könnte es vielleicht ein Zufall sein, und doch eine wert haben. :) Wo kann man den Wert genau überprüfen lassen? Ich habe sehr viele scheinbare wertvolle Briefmarken die in Michel paar tausend euros sind. Leider ist der frühere Besitzer an Altsheimer erkrankt, sein Frau hat schon halbe million Euro bekommen für die Briefmarken. Ich habe den Restposten davon.

  • Na dann mal Viel Glück noch mit den Marken! Es gibt Prüfer für viele Gebiete, aber die kosten halt auch Geld! Musst mal auf der bpp.de Homepage nachsehen.