650 Jahre Hanse: Sondermünze und Briefmarke

  • Zum 650. Geburtstag der Hanse wird das Bundesfinanzministerium im kommenden Jahr eine Gedenkmünze und eine Sonderbriefmarke herausgeben. Nach der Zwei-Euro-Münze, die Anfang des Jahres erscheint, gibt es so eine weitere Werbung für Lübeck, die Königin der Hanse.


    Den Entwurf der Gedenkmünze gestaltete Erich Ott aus München. Im Mittelpunkt der Bildseite steht die Kogge als Symbol der Hanse. "Durch zusätzliche gestalterische Elemente wie Mensch, Architektur und Wasser erfährt dieses Symbol eine Erweiterung, die der Dynamik und Vitalität der Hanse entspricht und die heutige Entwicklung Europas aus der Vergangenheit spiegelt", so das Bundesfinanzministerium. "Die Wertseite harmoniert in Komposition und Gestaltung in überzeugender Weise mit der Bildseite. Sie zeigt einen Adler, den Schriftzug BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, die zwölf Europasterne, die Wertziffer mit der Euro-Bezeichnung sowie die Jahreszahl 2006 und das Münzzeichen J der Hamburgischen Münze."


    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:"WANDEL DURCH HANDEL • VON DER HANSE NACH EUROPA •". Die Euro-Gedenkmünze soll - wie die bisherigen deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen - aus "Sterlingsilber" (925er Silber) bestehen. Ihr Gewicht wird 18 Gramm betragen. Es ist vorgesehen, die Gedenkmünze in Stempelglanz- und Spiegelglanzausführung von der Hamburgischen Münze prägen zu lassen und sie im September 2006, gemeinsam mit einem Sonderpostwertzeichen zum Thema, auszugeben.


    [Blockierte Grafik: http://www.hl-live.de/aktuell/bilder/hansemedaille.jpg]
    So soll die neue Hanse-Münze aussehen. Bild: Bundesfinanzministerium



    Quelle: