Dr 410

  • Ich möchte behaupten, das fällt unter die "Töne" Angabe...


    Hab auch so ne Marke.


    Dominic

    Suche immer geschlossene Mühlradstempel auf den Quadraten von Bayern (Mi. 2-13), insbes. Nummern 1 bis 100. Wer was abzugeben hat, bitte melden! Tausch oder Kauf immer erwünscht!!
    Suche momentan eine Mi. 3 .. mit gMR "1". Zahle gut!!!

  • Ja aber mit den Michelangaben kann ich meist nichts anfangen ;) was ist lebhaftockerbraun ?( oder Edelweißsommerblau oder ultraleichtmarin :D weiß auch nich... Ockerbraun von dunkel bis hell ist doch viel deutlicher dann ist meine eine Marke eben dunkel Ockerbraun und die andere hell Ockerbraun aber das klingt natürlich nicht soo schön wie Waldmeisterhinterhofgrün ;)


    also danke für die Hilfe :)

  • Farbenführer könnte da helfen... aber da gab's ja schon genug Diskussionen dazu. Wenn "Töne" dasteht, können es meist ganz unterschiedliche Färbungen (eben Töne ) sein, Abart dann nur, wenn's dasteht oder es ne ganz andere Druckfarbe wäre (wie beispielsweise waldmeisterhinterhofgrün ;) ).


    Dominic

    Suche immer geschlossene Mühlradstempel auf den Quadraten von Bayern (Mi. 2-13), insbes. Nummern 1 bis 100. Wer was abzugeben hat, bitte melden! Tausch oder Kauf immer erwünscht!!
    Suche momentan eine Mi. 3 .. mit gMR "1". Zahle gut!!!

  • hier hab ich noch ein Beispiel gefunden ist das nu grauschwarz oder blauschwarz ich seh nur schwarz :unsicher:
    wäre doch offensichtler man schreibt hellschwarz oder tiefschwarz und jeder weiß was gemeint ist, nämlich das die eine Marke nicht richtig schwarz ist sondern eher ins dunkelgrau tendiert während die andere richtig schwarz ist

  • Hallo


    Also ich mache solche stark verschiedenen Töne immer in die Sammlung, da man ja nie weiß was die Zukunft bringt und der Michel ja auch nicht der allwissende Briefmarkenkatalog ist.


    Was die Farbangaben des Michel angeht kann ich dir nur zustimmen, die Farbbezeichnungen sind entweder manchmal sehr phantasievoll oder sehr vielsagend, wie z.B. mehrfarbig. ?(


    Kornblumenblaue Grüße ;)


    HEFO58

  • Hallo saschJohn,


    die Böhmen und Mähren Nr. 132 kann man nur mit Vergleichsmaterial auseinanderhalten.


    Man muss gut drauf sein, gutes Licht haben und keinerlei Alkohol getrunken haben. Dann bekommt man eine Ahnung, wo der Farbunterschied liegen könnte. ;)


    Ich hoffe, auf dem Scan kann man genug erkennen. Bei der "b" ist das Rot dunkler und das Schwarz hat einen Blaustich.

  • danke für den Hinweis ich warte dan mal bis ich wieder nüchtern bin :D
    ne also ich seh das Rot ist dunkler... Frage; ich nehm mal an als Vergleich gehen nur geprüfte Farben oder?

  • sascha auch bei gerpüften farben wirst du teilweise erhebliche unterschiede innerhalb einer fabr feststellen können.
    um farben an geprüften marken zu unterscheiden brauchst du nicht nur eine gpr. farbe.
    brauchen tust du auch die grenzfarben.
    helfen tut dir auch eine Uv lampe da durch andere einflüsse das markenbild verändert wird.


    ich sage mal so du brauchst.
    gepr. marken
    UV lampe
    anderes vergleichsmaterial und literatur


    und wenn du dir sicher bist dann gehts zum prüfer

  • Sascha,
    man hat aus gutem Grund die früheren Farbbezeichnungen wie lindgrün, ziegelrot etc. aufgegeben, weil deren Aussagekraft gering ist, bzw. um, wie der Michel schreibt "falsche Assoziationen zu vermeiden". So weit ich weiß, folgen die Bezeichnungen jetzt einem System, dem eine Norm zu Grunde liegt (RAL ist, glaube ich, das Stichwort, aber das wissen andere hoffentlich genauer...).

  • Zitat

    Original von saschJohn
    ne also ich seh das Rot ist dunkler... Frage; ich nehm mal an als Vergleich gehen nur geprüfte Farben oder?


    Bei diesen Marken wird sich eine Prüfung kaum lohnen. Die postfrischen Marken kann man ganz gut unterscheiden, wenn man sie nebeneinanderliegen hat. Bei den gestempelten Marken wird es schon schwieriger, weil viele Einflüsse die Farbe verfälscht haben können.

  • nö hinten steht nichts aber vorne die kleinen Buchstaben...aber die können natürlich auch vom Sammler kommen ;)

  • Laut Prüfordnung (Punkt 6.3) werden Briefstücke wie Marken rückseitig signiert. Es gibt aber hier eine Farbtafel der K/A-Ausgabe online, da kannst du mal vegleichen...