Frankreich MiNr. 239 Aufdruckfälschung?

  • Liebe Frankreichkenner,


    ich habe in einem Bestand älterer Frankreichmarken eine MiNr. 239 gefunden.


    In meinem Michel Europa-Katalog ist der Aufdruck etwas vergrößert als gesondertes Bild vorhanden. Ein Vergleich mit dem Aufdruck auf meiner Marke hat mich nachdenklich gemacht, zumal die Marke als fälschungsgefährdet eingestuft ist.


    Wenn ich mich nicht irre, ist der untere Strich des "E" von Exposition unten zu lang geraten, Die Rundung des "P" ist zu groß, der rechte Bogen des "Q" ist missraten und der Akzent auf dem "É" ist zu kurz.


    Wer weis mehr?

  • Hallo Concordia CA


    Wenn Du mich fragst, sieht der Aufdruck extrem falsch aus. Er wirkt im allgemeinen zu fett, das "Q" ist völlig missraten und zudem scheint mir der Aufdruck auch zuweit unten plaziert.


    Bei den Stücken, die ich bisher gesehen habe, ist der Aufdruck feiner und auch bei allen höher oben angesetzt, siehe z.B. hier:



    und hier:



    Edit: Was mir noch auffällt ist der Stempel; der scheint mir auch gefälscht zu sein. Nach meiner Meinung ist der nicht Rund.


    Ich bin aber kein Prüfer ;) also zieh mich nicht zur Verantwortung, wenn ich falsch liegen sollte :rolleyes: :D


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

    Einmal editiert, zuletzt von Afredolino ()

  • Danke Alfredolino,


    ich glaube auch, dass Du recht hast.


    Ich habe mittlerweile auch ein Bild eines Vegleichsstückes gefunden:



    Das "Q" scheint bei meiner Marke völlig abzuweichen und an eine Abart mag ich nicht glauben.


    Auch die Höhe des Aufdruckes auf der Marke und die leichte Schräglage lassen einen "Handstempel" vermuten.