Württemberg 18 Kreuzer

  • Hallo Jojo30,


    mach es doch so wie ich: Die Marke ist gängie Auktionsware, rein in einen Onlineauktionskatalog, die Marke gesucht und dann en Detail mit dem Dir vorliegenden Stück vergleichen. Abgesehen von dem Stempel, den es so auf Württemberg nicht gibt, fallen Dir viele Unterschiede auf: - die Papierfarbe rechne ich ausdrücklich nicht dazu!


    Beste Sammlergrüsse!


    Lars

  • Ich finde den 'Tip' von Lars wenig hilfreich ...


    Was mache ich, wenn die Marke, die ich suche, mal nicht angeboten wird ?
    Das kann's ja wohl nicht sein.


    ersteigerer


    PS.: Es gibt auch Bücher (Oppitz), wo man so etwas nachlesen kann.

  • Ja,nee is klar...aber auf die Idee mit den Online Auktionen bin ich noch gar nicht gekommen...das heißt natürlich icht das ich nu alle meine Bücher verbrenne ;) natürlich sollte man davon ausgehen können, das die angebotene Marken nicht selber ne Fälschung ist :D

  • Hallo ersteigerer,


    ich finde den Oppitz wenig hilfreich. Zumindest die Ausgabe, die ich habe. Natürlich findest Du nicht bei einem Auktionshaus in einer Auktion alle Marken, die es jemals gab. Aber die guten Standardausgaben wirst Du innerhalb kurzer Zeit finden.


    Bei mir ging es gestern um die 50 Baj. der ersten Ausgabe des Kirchenstaates. Da musste ich doch fünf Minuten in meinen Auktionskatalogen blättern, bis ich zwei deutsche Anbieter hatte. Dann war es aber schnell klar, dass der eBay-Anbieter eine Fälschung hatte.


    Wie gesagt, Auktionskataloge sind in 95% aller Fälle hilfreich. Und wenn man die Kataloge spezialisiert sammelt, dann kann man die Quote noch locker erhöhen.


    Beste Sammlergrüsse!


    Lars


    P.S. Welche Marke hast Du jetzt nicht gefunden? Kritisieren ist immer leicht.

  • Lars,


    H.Oppitz --> Wissen schützt vor Schaden. Band II (Altdeutsche Staaten) S. 518 ff. ISBN: 3-928277-80-4


    Württemberg 5I. Ausführlich mit allen Echtheitsmerkmalen etc.


    Ohne (gute) Literatur sollte man sich nicht an Altdeutschland heranmachen. Internet-Auktionen sind nicht sonderlich aussagekräftig, da viel zu viele Fälschungen angeboten werden. Wie soll man das auseinanderhalten ?


    Beste Sammlergrüße


    ersteigerer

  • Hallo ersteigerer,


    bitte lese noch einmal durch, was ich zu dem Thema geschrieben habe, Internet-Auktionen erwähne ich mit keinem Wort.


    Ich habe meterweise Literatur. Auch den Oppitz, allerdings in einer etwas älteren Ausgabe. Den fand ich relativ enttäuschend bzw. unpraktisch.


    Beste Sammlergrüsse!


    Lars


    P.S. Du kennst meine Funktion bei eBay und beim BDPh?

  • Hallo.



    @BDPh-Fälschungsbekämpfung


    Ich finde den Tipp von Lars wirklich sehr interessant. Vergleich einer Marke mit Marken bei Internetauktionen. Im Falle dieser Marke, ist der Unterschied deutlich zu erkennen. Obwohl man ja auch nicht hundertprozentig sicher sein kann, dass die Vergleichsmarke eventl. nicht auch gefälscht wurde. OK, Spezialisten finden das raus.
    Auch das sammeln von Auktionskatalogen ist mir verständlich. Ich hatte früher diese auch aufgehoben. Dann vor 5 Jahren in die Tonne gekloppt.
    Da ärgere ich mich heute noch drüber. Hätte jetzt einiges als Vergleich heranziehen können.
    Ja, der Platz. Irgendwann lebt man in einer Bibiliothek.


    Gruss
    dreiKreuzer

  • Lars


    Deine Funktion ist mir (nicht) bekannt.


    Aber das von Dir genannte :
    ist auch eine Internetauktion mit sehr schlechter Abbildung an der man so gut wie nichts erkennen kann.
    Die Signatur Drahn hilft da auch nicht weiter.


    ersteigerer

  • Hallo ersteigerer,


    das ist ein Internet-Auktionskatalog von einer grossen deutschen Auktionsfirma und keine Internet-Auktion wie ebay. Du hast recht, man kann bestimmt noch bessere Abbildungen finden, aber für den Vergleich mit der oben angesprochenen Marke reicht das Bild vollkommen aus. Ausserdem kann man es auch vergrössern.


    @dreiKreuzer:


    Die Internet-Kataloge von bekannen Auktionsfirmen sind klasse Referenzquellen - normalerweise werden da auch keine Fälschungen angeboten. In der Regel sind die Abbildungen sehr gut und die Beschreibungen aussagekräftig. Internet-Auktionshäuser wie eBay eignen sich da wirklich weniger.


    Mit besten Fälschungserkennungsgrüssen!


    Lars