Bierdeckel versenden?

  • Hallo,


    stimmt es, dass man Bierdeckel (Pappuntersetzer für Gläser!) ebenfalls frankieren und als Art kuriose Postkarte versenden kann? Eckig sowohl rund?

  • das sollte gehn, wüsste nichst was dagegen spricht.

    *Deutschland,GB,Amerika,Südafirka*


    **Ansichtskarten und Stempel von Dortmund und Hamburg und Amrum gesucht **

  • Schau mal in den Portotabellen der Post nach unter den Mindestmaßen von Briefen und Postkarten. Ich habe schon echt gelaufene Bierdeckel gesehen, aber stammen aus den 60er und 70er Jahre.

  • Bei uns ist das möglich, allerdings bezahlt man da zum normalen Porto noch einen Zuschlag (Fr. 0.15), weil die Sendung nicht den normalen Massen eines Briefes entspricht.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Habe ich schon mal gemacht, hat geklappt.
    Gruß
    uli

    Sind in eurer Sammlung Bund-Marken mit Stempel aus Düsseldorf? Tausche gegen gleiche Marke mit mindestens gleichwertigem Stempelabschlag plus "Dankeschön" oder fehlende Marken!


    Meine Tausch- und Verkaufsangebote im Philaforum:  Ulis Flohmarkt

  • Meinen letzten habe ich 1985 verschickt, da ging es noch ohne Probleme.


    Ich würde aber vielleicht nicht an den Schalter gehen, sonder einfach frankiert in eine Briefkasten werfen (falls Du irgendwo noch einen findest...)

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  • Ich habe vor einiger Zeit einen Brief mit fast denselben Maßen, wie sie ein Bierdeckel hat, zu verschicken versucht. Ich habe ihn eingeworfen, nicht etwa zur Filiale gebracht. Der kam zu mir zurück mit einem gelben Zettelchen, dessen Wortlaut mir entfallen ist, aber seine Aussage war: Sendung zu klein, bitte neu verpacken und noch mal verschicken. Ein(e) Brief/Postkarte muß heute wohl Mindestmaße von 140mm x 90 mm haben.
    Im Widerspruch zu Lacplesis rate ich ausdrücklich dazu, zur Post zu gehen, um so etwas aufzugeben. Und zwar zu einer dieser "Post im Zeitschriftenladen"-Filialen (sind das Postpoints?). Die haben meist keine Ahnung, und wenn erst mal ein Stempel drauf ist, wird's auch befördert, scheint mir.... Jedenfalls haben die hiier bei mir einen Großbrief in die Schweiz mit Inlandsporto freigemacht & sofort gestempelt. Ist problemlos angekommen!

  • Zitat

    Original von -steppenwolf
    Guten Tag!
    Bierdeckel versenden ist möglich, habe einige in der Sammlung.
    Hier ist etwas davonzu sehen.


    ..dabei handelt es sich jedoch um alte Postsendungen-heute wegen der Größenbestimmungen wohl kaum mehr möglich! Wer hat's letzte Zeit probiert?

  • Versucht hab ich's bisher nicht, aber es käme auf einen Versuch an. An Bierdeckeln mangelt es mir nicht, also wer einen möchte soll sich melden ;-)


    Viele Grüße
    Thomas

  • Bei uns ist das noch immer möglich. Allerdings wie gesagt, gegen einen Aufpreis, da diese Sendung nicht maschinell, sondern von Hand bearbeitet werden muss.


    Wenn eine Sendung nicht dicker als 2cm ist, ist es sogar möglich, einen "Flachmann" per Briefpost zu verschicken. Was ab und zu vor Weihnachten vorkommt, ist z. B. eine Tafel Schokolade, läuft als normale Briefpost mit Zuschlag. Sowas wäre im Sommer etwas ungünstig ;) Als Briefträger sieht man ab und zu die unmöglichsten Formate :rolleyes:


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Daher kommt auch der Spruch"Sein Licht nicht unter den Scheffel stellen"....


    weil dann die Bücher verbrennen???

  • Zitat

    Original von Afredolino Ist noch ein kleines Erinnerungsstück an unser Treffen in Heidelberg. Davon möchte ich mich nicht trennen.


    Hallo Afredolino,


    Genau so ist es.


    Die Philatelisten beim Heidelberger-Treffen haben eine Fehler gemacht und nicht gedacht an Souvenirs wie Bierdeckel durch die Post. :(


    Vielleicht klappt es besser mit dem nächsten Treffen. :D


    MfG
    Erich

  • Zitat


    Die Philatelisten beim Heidelberger-Treffen haben eine Fehler gemacht und nicht gedacht an Souvenirs wie Bierdeckel durch die Post. :(


    Vielleicht klappt es besser mit dem nächsten Treffen. :D


    MfG
    Erich


    So ist es nun auch wieder nicht...ich habe 5 von diesen Bierdeckel'n, aber ich trenne mich ungern von Erinnerungsstücken :rolleyes:


    Aber es kommt natürlich immer auf den Preis an ;) :D


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

  • Ich denke,wenn man die Scheffel-Brauerei in Heidelberg anschreibt(HP steht auf dem Bierdeckel),wird diese gerne bereit sein,solche "Erinnerungsstücke" einem zuzusenden..... ;) ;)