Bayern Bestimmungsorte Sütterlin

  • Hi @ll!


    Diesen Beitrag erstelle ich für einen Freund, der folgendes Problem hat:


    Zitat

    Ich habe eine BAYERN - Briefvorderseite und würde gerne im Forum
    anfragen ob jemand die Bestimmungsorte herausfinden oder lesen kann.


    Ich kann zwar Sütterlin, aber hier muss ich passen.


    Ich hoffe, ihr könnt ihm helfen.

  • 558 = Wallerstein
    Stempel Wallerstein


    beim Bestimmung les ich was mit Groß ?(

  • Danke Denis fürs Bildhochladenhelfen!


    Danke dreiKreuzer für den Tipp!


    Kösingen ist ein heisser Tipp. Wallerstein liegt nämlich ganz in der Nähe (bei Nördlingen)


    Aber dann müsste ja der Hinweis auf "Post A....heim"(?) ein grösserer Ort sein.
    und bei Kösingen gibt es nix in der Art.


    Im SEM Bayern Ortsstempel Buch gibt es Köslin auch nicht und so etwas ähnliches wie "A...heim" auch nicht.


    Rätsel!


    Kennt jemand ein Verzeichnis aller Postorte in Bayern?
    Bei der Ortssuche-Maschine der bayrischen Landesbibliothek komme ich auch nicht weiter.


    Vielen Dank vorerst mal


    Bayjack

  • Also ich komme auch auf Kösingen, aber darunter das Geschmier - da kann man definitiv nur .....heim erkennen; vielleicht sollte das Neresheim heissen? Logisch wär´s, 4 km entfernt. Und mit einigem guten Willen kann man das auch so lesen.


    Freundliche Grüße!
    Abarten-Hannes

  • Zitat

    Original von Abarten-Hannes
    Also ich komme auch auf Kösingen, aber darunter das Geschmier - da kann man definitiv nur .....heim erkennen; vielleicht sollte das Neresheim heissen? Logisch wär´s, 4 km entfernt. Und mit einigem guten Willen kann man das auch so lesen.


    Freundliche Grüße!
    Abarten-Hannes



    Das sieht schon sehr nach "Neresheim" aus. Liegt ja auch direkt neben "Kösingen".
    Obwohl das "h" schon fast wie ein "g" aussieht. Aber trotzdem ist wohl "Neresheim" gemeint.


    Gruss
    dreiKreuzer

  • sollte Kösingen richtig sein muß unten stehen Neresheim, da Neresheim für Kösingen posttechnisch zuständig war - aus >Ritter geogr. stat. Lexikon

  • Zitat

    Original von d.s.
    sollte Kösingen richtig sein muß unten stehen Neresheim, da Neresheim für Kösingen posttechnisch zuständig war - aus >Ritter geogr. stat. Lexikon




    Danke d.s.


    Was bitte ist Ritter geogr.stat.Lexikon?
    Wenn ja, wo gibts das?


    Gruss
    bayjack

  • Zu früh gefreut.


    Da passt doch noch was nicht. Der Brief ist vom 14.7.1854. Hundsbach (Bonnland) wurde aber erst 1855 als PAbl (Postablage) eröffnet.


    Gibt es dafür eine Erklärung?



    Gruss
    dreiKreuzer

  • Hallo,


    wo ist das Problem?


    War ein Brief nach einer Ortschaft gerichtet, die keine eigene Postanstalt besass, so war der Ort der nächsten Post oder des nächstes Bezirksamtes auf der Adresse hinzuzufügen.


    Genau das hat der Schreiber gemacht.


    Der Expeditor von Bonnland liess den Brief in Hundsbach von einem seiner Boten zustellen. Zu allen Zeiten konnte man in jedem Ort Briefe zustellen lassen. Was in der gängigen Literatur über die Nichtzustellungen auf dem flachen Lande steht, ist schlecht recherschiert oder schlicht falsch. Nicht erst ab dem 1.10.1860 konnte man in den Dörfern und Weilern Post empfangen, sondern schon Jahrzehnte früher. Aber das wäre wieder ein anderes Thema...


    Beste Grüsse von bayern klassisch