Frage wäre wichtig !

  • tja, das ist so wie die frage: was war zuerst da: das ei oder das huhn?


    pauschal kann man das nicht sagen. ist von marke zu marke unterschiedlich!

    Ich bin immer auf der Suche nach Tauschpartnern. Schaut euch doch mal meine Fehl- und Dublettenlisten an, vielleicht ist ja was dabei!


    Bei BRD: 90% von dem, was nicht in der Fehlliste auftaucht, habe ich mehrfach. Falls Interesse, einfach melden!

  • Hallo !


    Erst mal herzlich Willkommen im Philaforum !


    Deine Frage kann man leider nicht so pauschal beantworten.


    Es gibt Marken die sind ungestempelt (postfrisch) wesentlich mehr wert als gestempelt. Umgekehrt gibt es wiederum Marken die gestempelt ein vielfaches von dem Wert sind, was die selbe Marke ungestempeltt wert ist.


    Das hängt alles von Angebot und Nachfrage ab. So wurden z.B. in der Zeit der Inflation viele Marken gedruckt, die jedoch nur sehr kurz zum Einsatz kamen. Diese Marken sind natürlich gestempelt wesentlich mehr wert als postfrisch.


    Zum anderen gibt es Marken wie z.B. die "Posthorn"-Marken der Deutschen Bundespost, die relativ kurz nach dem Krieg herausgegeben wurden und von den Leuten einfach nur zum frankieren der Postsendungen genutzt wurden, denn kaum jemand hatte in dieser schweren Zeit 90 Pf. übrig um eine Briefmarke zu kaufen, die er dann nicht verwendet.


    Dies sind nur zwei Beispiele von vielen.


    Wie Du siehst, kommt man als Sammler nicht um einen Katalog drum herum, denn dort finden sich die wichtigsten Informationen zu den Marken und deren Wert relativ übersichtlich dargestellt.


    Viele Grüße
    Thomas

  • tja und dann ist da auch noch die persönliche Vorliebe ich würde eine teure ungebrauchte verkaufen und mir dafür einen Haufen gestempelte besorgen weil die für mich viieell mehr wert sind ;)

  • Wie schon oben gesagt: kann man nicht pauschal sagen.


    Trotzdem ein Tip:


    Die Wahrscheinlichkeit, daß Du für eine ungebrauchte Marke ´mal mehr als nur den üblichen Bruchteil des Katalogwertes bekommst, ist gering.


    Ganz anders bei gestempelter Ware: abhängig vom Stempel, dem Ort der Zeit bzw. der Qualität des Abschlags, kann so aus einer 08/15 Marke ein sehr seltenes und auch sehr gut bezahltes Stück werden. Literatur vorausgesetzt.

  • saschJohn


    Zitat

    .... ich würde eine teure ungebrauchte verkaufen und mir dafür einen Haufen gestempelte besorgen weil die für mich viieell mehr wert sind ;)


    Du hast die Frage nicht richtig verstanden....sammlerdepot will nur wissen, welche Marken materiell mehr wert haben.


    Ob man nun lieber postfrisch oder gestempelt sammel'n soll, diese Frage haben wir schon öfters diskutiert und muss nicht unbedingt wiederholt werden.


    sammlerdepot


    Ich schliesse mich der Antwort von Zottelbock an. Ungestempelte Klassikwerte z.B. haben meist das mehrfache von gestempelten Marken wert, weil sie damals in nur geringer Auflagezahl hergestellt wurden und fast vollständig zur Frankierung aufgebraucht wurden. Da blieben meist nicht viele ungestempelte Exemplare übrig.
    Bei den heutigen Auflagezahlen neuerer Briefmarken sieht das völlig anders aus. Die werden millionenfach verausgabt und davon wandern viele postfrische Marken in die Alben von Sammler'n. Bei diesen ist eine Wertsteigerung nur sehr gering (mit wenigen Ausnahmen).


    Am besten, Du leihst Dir mal einen Katalog in einer Bibliothek aus und blätterst mal darin. Dann kannst Du dich selbst davon überzeugen.


    Gruss
    Afredolino

    Beginn den Tag mit einem lächeln und du hast ihn schon gewonnen

    Einmal editiert, zuletzt von Afredolino ()

  • ...ich hab die Frage schon richtig verstanden und auch entsprechend beantwortet ;) Der materielle Wert einer Marke wird nicht nur vom Wert im Katalog, Wert nach Marktlage sondern auch davon bestimmt ob der Sammler sie haben will. Mir ist völlig egal ob die 90 Pf Posthorn ** 650 Michel Euro Wert ist oder ob er sie mir für 65€ anbietet ich will lieber eine gestempelte für 3 Michel Euro bzw. 0,30 Cent.
    Das erleben im übrigen viele Leute bei Ebay die einwandfrei postfrische und geprüfte Ware nicht loswerden obwohl sie auch nach Marktlage wertvoll sind.

  • saschJohn


    Zitat

    Original von saschJohn
    Wert nach Marktlage sondern auch davon bestimmt ob der Sammler sie haben will.


    wo ist da der Unterschied ?


    Der Marktwert entsteht doch dadurch, ob der Sammler sie haben will, bzw. wie sehr er sie begehrt.

  • Katalogwert= der Preis den Michel (oder andere) für eine Marke festsetzt.


    Marktwert = der Preis den die Briefmarke auf dem gesamten Markt erzielt also Auktionshäuser, Händler, Sammler, Ebay, Flohmarkt usw...


    Sammler = der Preis den ein einzelner Sammler bereit ist zu bezahlen.


    Ist doch nicht so kompliziert. Wenn ich nach dem Wert einer Briefmarke frage dann hab ich den Katalog da steht beim obigen Beispiel (90 Pfennig) 650 Euro für postfrisch das ist der Katalogwert...dass das utopisch ist erlebe ich wenn ich zum Händler renne und die Marke verkaufen will (oder Ebay, Flohmarkt...)das ist der Marktwert (65 Euro) völlig frustriert geh ich in meinen Verein und find einen Sammler dem die Marke noch fehlt der kauft sie mir für 70 Euro ab das ist der Sammlerwert!